Zentrum Technik und Gesellschaft (ZTG)
Alle News

Praktikant/in (w/m/d) im Forschungsbereich „Mobilität und Raum“ des ZTG gesucht (Projekte 'KIS’M' und 'NoWeL4')

Der Forschungsbereich „Mobilität und Raum“ des ZTG sucht ab sofort in den Projekten KIS’M und NoWeL4 Unterstützung in der Akzeptanzforschung zu autonom fahrenden Bussen für einen Zeitraum von mindestens drei Monaten eine/n:

Praktikant/in (w/m/d) in der Akzeptanzforschung

Der Bereich Mobilität und Raum am Zentrum Technik und Gesellschaft (ZTG) der TU Berlin forscht zu Fragen der Personenmobilität und des Wirtschaftsverkehrs. Dies berührt insbesondere Grundlagenfragen gesellschaftlicher und sozialer Mobilitätsaspekte, sowie die Bereiche Politik und Wirtschaft auf kommunaler, nationaler und internationaler Ebene.

Die Berliner Projekte KIS'M und NoWeL4 untersuchen die Nutzungsakzeptanz von autonom fahrenden Bussen im Berliner ÖPNV. Beide Projekte setzen auf die Umsetzung von Level 4 Lösungen im automatisierten und vernetzten Fahren. NoWeL4 zielt darauf ab, die Mobilität im Berliner Nordwestraum durch die Integration autonomer, nachfragegesteuerter Shuttles in das konventionelle ÖPNV-System zu verbessern. Neben dem Ausbau des ÖPNV plant die BVG ein Shuttle-Angebot, um so flexible multimodale Mobilität für alle Menschen zu ermöglichen. Zum Einsatz soll eine größere Flotte von autonom fahrenden Bussen mit Level 4 (ohne Personal) kommen. Das Zentrum Technik und Gesellschaft wird die verschiedenen Perspektiven der Akteure, Nutzer und Betroffenen untersuchen und die verkehrlichen, ökologischen und stadtplanerischen Auswirkungen des Einsatzes dieser Technik analysieren.

Aufgabengebiet

  • Akzeptanz von autonom fahrenden Bussen
  • Literaturrecherche -und aufbereitung des aktuellen wiss. Wissensstands
  • Zuarbeit in den Methoden der empirischen (Sozial-)forschung: Organisation, Planung, Durchführung, Auswertung qualitativer/quantitativer Untersuchungen wie Interviews, Gruppendiskussionen, (politischen) Partizipationsformate, Umfragen
  • Aufbereitung und Analyse empirischer Daten mittels Statistikprogrammen und Atlas.ti oder anderer QDA-Software
  • Unterstützung bei allgemeinen Projektmanagementaufgaben 
  • Anfertigen wissenschaftlicher Texte

Erwünschte Kenntnisse und Fähigkeiten

  • Erfahrung in Akzeptanzforschung, Recherche und Datenauswertung
  • Erfahrung mit entsprechender Software (z.B. Citavi, Atlas.ti, SPSS, R)
  • Organisationsfertigkeiten für Veranstaltungen
  • sehr gute Deutschkenntnisse in Wort/Schrift (Projektarbeit auf deutsch)
  • gute Englischkenntnisse in Wort/Schrift
  • Erfahrungen in Sozialwissenschaften, (Technik-)Soziologie, Verkehrsplanung, Psychologie, Human Factors - Studiengängen der Sozial- oder Mobilitätsforschung sind förderlich
  • Fähigkeit zur selbstständigen und eigenverantwortlichen Arbeit sowie Zusammenarbeit in einem interdisziplinären Team

Was wir bieten

Wir bieten Dir die Möglichkeit, Dich in abwechslungsreichen Projekten einzubringen und dabei sowohl einen Einblick in das wissenschaftliche Arbeiten im universitären Kontext zu erlangen, als auch deine Kenntnisse in vielfältigen Bereichen der Mobilitätsforschung zu erweitern. Dabei bieten wir ein angenehmes, kollegiales Arbeitsumfeld, sowie einen Arbeitsplatz direkt an der Spree. Zudem können Anknüpfungspunkte für eigene Forschungstätigkeiten (Bachelor- oder Masterarbeit) gefunden werden. Innerhalb des Semesters kann die Arbeitszeit individuell gestreckt werden, so dass der Besuch von Lehrveranstaltungen möglich ist. Wir bieten ein dreimonatiges Pflichtpraktikum an, das i.d.R. laut Praktikumsordnung als Pflichtpraktikum anerkannt wird.

Bewerbungen

Wenn Dich diese Aufgaben reizen, freuen wir uns über Deine aussagekräftigen Unterlagen mit Lebenslauf, Notenübersicht und Liste der besuchten Lehrveranstaltungen. Bitte gehe bei Deiner Bewerbung auch darauf ein, welche Themen der Mobilitätsforschung und welche Tätigkeiten in unserem Forschungsbereich Dich besonders interessieren und welche Fähigkeiten Du hierfür mitbringst.

Bewerbungen mit kurzem Lebenslauf, Beschreibung Erfahrungen, Kenntnisse, Notenübersicht und Liste der besuchten und aktuellen Lehrveranstaltungen per Email mit einer PDF-Datei im Anhang an:

Technische Universität Berlin
Zentrum Technik und Gesellschaft (ZTG)
Bereich „Mobilität und Raum“
KAI 3-2, Kaiserin-Augusta-Allee 104
10553Berlin

Kontakt       Dr.-Ing. Wulf-Holger Arndt
Telefon       030 314 25230
Sek.            030 314 23665
E-Mail         wulf-holger.arndt(at)tu-berlin.de

Ausschreibung als PDF-Datei