Zentrum Technik und Gesellschaft (ZTG)

Verbundvorhaben Uckerbots: Konzept- und Technologieentwicklung für Schwarmrobotik zur Ausweitung des Bio- Zuckerrübenanbaus in der Uckermark

Projektbeschreibung

Im Projekt soll der Jätroboter-Prototyp „Uckerbots“ weiterentwickelt werden und eine Wertschöpfungskette für regionalen Bio-Zucker entstehen. Während die Nachfrage nach biologischem und regional produziertem Zucker steigt, wird derzeit aufgrund der Schwierigkeiten bei der Beikraut-Bekämpfung in der Uckermark kaum welcher angebaut. Die innovative Feldrobotik Uckerbots soll dafür den Weg bereiten. Die Entwicklung des Uckerbots erfolgt in einem Co-Design-Prozess und inkludiert einen Schwarmrobotik-Ansatz sowie ein Geschäftsmodell zur Etablierung des Uckerbots in der Praxis. Das ZTG ist für das Teilvorhaben „Qualität, Nutzen und Wirkungen partizipativer Technik und Geschäftsmodellentwicklung“ federführend zuständig. Dazu gehört die Analyse förderlicher und hinderlicher Faktoren der Etablierung der technischen Innovation und auch parallel entstehender sozialer und organisationaler Innovationen. Es werden relevante Akteure, natürliche, technische, sowie Zeichenelemente kartiert und in Beziehung zueinander gesetzt (Konstellationsanalyse). Die Erkenntnisse sollen für die Entwicklung eines regionalen Geschäftsmodelles nutzbar gemacht werden. Zudem sollen auch die Dynamiken und Wirkungen des co-creativen Entwicklungsprozessen analysiert und zusammengeführt werden.

Projektziele

Folgende Ziele werden mittels partizipativer Forschung angestrebt:

  • Entwicklung der technologischen Grundlagen für eine innovative Schwarmrobotik
  • Entwicklung eines Geschäftsmodells zur Etablierung der Schwarmrobotik in der Praxis
  • Erfassung der mit der Technik- und Geschäftsmodellentwicklung verbundenen multiplen, agrarökologischen Wirkungen
  • Reflexion der transdisziplinären und partizipativen Vorgehensweise

Wissenschaftliche Mitarbeiter*innen / Projektbearbeitung

Förderung durch

Bundesministerium für Bildung und Wirtschaft (BMBF) - Programm „WIR! – Wandel durch Innovation in der Region“.

Laufzeit

April 2023- März 2025

Kooperationspartner

  • Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde (HNEE) (Gesamtprojektleitung)
  • Leibniz-Zentrum für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) e. V
  • Zauberzeug GmbH
  • IHP GmbH - Innovations for High Performance Microelectronics/Leibniz-Institut für innovative Mikroelektronik

Kontakt

Prof. Dr. Dr. Martina Schäfer
Tel.: +49 (0)30 314-26854
schaefer(at)ztg.tu-berlin.de