Zentrum Technik und Gesellschaft (ZTG)

innoCErt

Projektbeschreibung

Erweiterte Zertifizierung von Einweg- und Mehrweg-Verpackungen als Anreiz- und Steuerungsinstrument für die Schaffung von Innovationen zur Reduzierung von Kunststoffverpackungen entlang der Lebensmittelkette.

Das Projekt innoCErt untersucht den Bedarf an marktfähigen Zertifizierungslösungen für innovative Ein- und Mehrwegverpackungen sowie die Kreislaufwirtschaftsfähigkeit von Prozessen und Akteuren entlang des Produktlebenszyklus. Ein besonderer Augenmerk liegt dabei auf die Integration der Nutzerperspektive. Das ZTG veranwortet das Arbeitspaket "Reallabore als Innovationsforschungsräume". Im Rahmen von Reallaboren in Haushalten, Gastronomien und im öffentlichen Raum werden Praktiken des Sortierens und Trennens, der Reinigung, der Entsorgung und der Aufbewahrung von Ein- und Mehrwegverpackungen erforscht.

Wissenschaftliche Mitarbeiter*innen / Projektbearbeitung

Studentische Mitarbeiter*innen

Förderung durch

Das Vorhaben wird vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) im Rahmen des Programms „Innovationen zur Reduzierung von Kunststoffverpackungen entlang der Lebensmittelkette“ gefördert (FKZ 281A714B20).

Laufzeit

August 2022 - August 2025

Kooperationspartner

  • Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie; Abteilung Kreislaufwirtschaft
  • DIN CERTCO Gesellschaft für Konformitätsbewertung mbH
  • Landbell GmbH, ein Dienstleister für Rückholsysteme

Kontakt

Dr. Elisabeth Süßbauer
Tel.: +49 (0)30 314-29822
suessbauer(at)ztg.tu-berlin.de

Sekretariat
Sekr. KAI 3-2
Kaiserin-Augusta-Allee 104
D - 10553 Berlin
Tel.: +49 (0)30 314-23665
sekretariat(at)ztg.tu-berlin.de