Zentrum Technik und Gesellschaft (ZTG)

GanzTierStark

Projektbeschreibung + Projektergebnisse

Ein Projekt zum Aufbau regionaler Bio-Wertschöpfungsketten
Ziel: Tierwohl statt Quantität - Kantinen bieten regionales Bio-Rindfleisch aus artgerechterWeidehaltung

Im Projekt GanzTierStark  wurden Kantinen und Mensen aus Berlin und Brandenburg über drei Jahre bei der Umstellung auf regionales Bio-Rindfleisch aus artgerechter Weidehaltung begleitet. Der Einsatz von Bio-Rindfleisch aus Weidehaltung soll zum einen zu einer artgerechteren Tierhaltung beitragen und zum anderen den Erhalt von Grünlandflächen und Biodiversität durch die Beweidung mit Wiederkäuern fördern. Durch die Etablierung eines weiteren Vermarktungswegs werden die regionale Wertschöpfung und die Entwicklung des Ökolandbaus gestärkt. Der Abschlussbericht und ein Praxismerkblatt sind hier zu finden.

Das Projekt gliederte sich in vier eng miteinander verschränkten Arbeitspaketen Dabei wurde die bundesweite Sondierung von Erfahrungen, Potenzialen und Herausforderungen des erhöhten Einsatzes von Bio-Rindfleisch in der Gemeinschaftsverpflegung ergänzt durch die Konzeption, Durchführung und das Monitoring einer regionalen Fallstudie. 

Basierend auf den in der regionalen Fallstudie gewonnenen Erfahrungen wurden Online Beratungsmodule entwickelt, die kostenlos zum Download für bundesweite Initiativen zur Verfügung  stehen.
Zum Abschluss des Projekts wurde außerdem ein Policy Papererarbeitet, das die zentralen Herausforderungen darlegt und Handlungsempfehlungen für unterstützende Maßnahmen und Regelungen auf verschiedenen politischen Ebenen aufzeigt. Weiterhin wurden auch Handlungsempfehlungen für Kantinen formuliert, die Interesse am verstärkten Einsatz regionaler Bio-Produkte und speziell Bio-Rindfleisch haben.

Zentrale Veröffentlichungen des Projekts

Schäfer, M., Haack, M. 2023. Overcoming the efficiency paradigm—The challenges of introducing local organic beef in canteens. Front. Sustain. Food Syst., Sec. Nutrition and Sustainable Diets. Volume 7 /2023, https://doi.org/10.3389/fsufs.2023.1152185

Haack, M., Schäfer, M., Krieger, C., Häring, A. 2023. Bio und regional in der Gemeinschaftsverpflegung - Herausforderungen und Ansatzpunkte am Beispiel der Einführung von Bio-Weiderindfleisch. In: Bibic, V., Schmidtke, K. (Hrsg.). One Step Ahead - einen Schritt voraus. Beiträge zur 16. Wissenschaftstagung Ökologischer Landbau, Frick, 7.-10.3. 2023. Verlag Dr. Köster, Berlin. 694-697.

Schäfer, M., Haack, M., Schmidt, P., Krieger, C., Stengel, E., Roehl, R., Rajmis, S., Bor, M. 2023. Mit Mut und Motivation zum Ziel. Ökologie & Landbau 01/2023, S. 40-41.

Rajmis, S., Schäfer, M., Haack, M., Krieger, C., Schmidt, P., Bor, M. 2022. Wertschöpfung vor Ort stärken. Ökologie & Landbau 01/2022, S. 46-48.

Weitere Projektergebnisse sind  hier einzusehen.

Wissenschaftliche Mitarbeiter*innen / Projektbearbeitung

Studentische Mitarbeiter*innen

  • Carola Krieger (bis September 2022)

Förderung durch

Laufzeit

Februar 2020 – Mai 2023

Kooperationspartner

  • Hochschule für Nachhaltige Entwicklung Eberswalde (HNEE)
    Fachgebiet Politik und Märkte in der Agrar- und Ernährungswirtschaft
  • Fördergemeinschaft Ökologischer Landbau Berlin-Brandenburg e.V. (FÖL)
  • Marktgesellschaft der Naturland Bauern AG
  • a’verdis

Kontakt

Prof. Dr. Dr. Martina Schäfer
Tel.: +49 (0)30 314-26854
schaefer(at)ztg.tu-berlin.de

Sekretariat
Sekr. KAI 3-2
Kaiserin-Augusta-Allee 104
D - 10553 Berlin
Tel.: +49 (0)30 314-23665
sekretariat(at)ztg.tu-berlin.de