Zentrum für Interdisziplinäre Frauen- und Geschlechterforschung

UP_21

»Fragen des Geschlechts sowie der Geschlechterdifferenzierung und -verhältnisse sind für das Selbstverständnis einer jeden Person und für das Selbstverständnis und die Selbstaufklärung einer jeden Gesellschaft von zentraler Bedeutung. Forschung, die sich mit gesellschaftlichen Phänomenen, Menschen und ihren Artefakten befasst, kann nur dann einen adäquaten Komplexitätsgrad und eine hohe Qualität erreichen, wenn sie Gesellschaft nicht als einen geschlechtsfreien Raum und Menschen nicht als geschlechtslose Wesen betrachtet.« Dies ist ein Zitat aus den im Juli dieses Jahres veröffentlichten Empfehlungen zur Weiterentwicklung der Geschlechterforschung des deutschen Wissenschaftsrates (Der gesamte Bericht kann hier nachgelesen werden: https://doi.org/10.57674/9z3k-1y81). Wir vom ZIFG-Team hätten es kaum besser formulieren können.

Über mehrere Jahre hat sich die vom Wissenschaftsrat eingesetzte Kommission mit den Strukturbedingungen für die Geschlechterforschung beschäftigt und ist zu teils ernüchternden Ergebnissen gekommen. Neben Empfehlungen zum Ausbau und zur Verstetigung bestehender Strukturen äußert die Kommission sich auch besorgt ob der Angriffe auf Geschlechterforscher*innen und die Geschlechterforschung und sieht es als »Aufgabe der Wissenschaftsgemeinschaft und als gesamtgesellschaftliche Aufgabe an, sich für den Schutz der Wissenschaftsfreiheit und den Schutz der Forschenden und Studierenden zu positionieren«.

Auch Mitarbeiter*innen am ZIFG machen solche Erfahrungen. Dass das nicht hinnehmbar ist, versteht sich von selbst. Wir werden uns daher auch weiterhin positionieren, unsere Forschung öffentlich präsentieren und in der Lehre darstellen. Bleiben Sie, bleibt Ihr dem ZIFG daher gewogen, besucht unsere Lehrveranstaltungen und nehmt an unseren Veranstaltungen teil. Was wir im Winter vorhaben, erfahren Sie, erfahrt Ihr wie immer in den Rubriken »Forschung« und unter »Berichte und Ankündigungen«. In der Rubrik »Vorgestellt« präsentieren wir euch alle neuen Kolleg*innen und schließlich findet sich im »grünen« Teil der uferpost unser auch im Wintersemester wieder spannendes Lehrangebot. 

Zu guter Letzt wünschen wir eine wie hoffentlich immer bereichernde Lektüre und freuen uns auf Euch in der 6. Etage der Fraunhoferstraße 33-36.

Euer ZIFG-Team 

Die aktuelle Online-Ausgabe finden Sie hier: Uferpost_21