ZE Wissenschaftliche Weiterbildung und Kooperation

"StuMi-Studie" an der TU Berlin

Eine empirische Studie zur Arbeits- und Beschäftigungssituation der studentischen Mitarbeiter*innen („StuMi“) an der TU Berlin.

Laufzeit: 1.4.2022 bis 30.06.2023

Hintergrund

Anknüpfend an die seit 2002 regelmäßig durchgeführten „WM-Studien“ zur Arbeitssituation der wissenschaftlichen Mitarbeiter*innen sowie der im März 2022 abgeschlossenen „SoMi-Studie“ (Befragung der Mitarbeiter*innen in Technik, Service und Verwaltung, ehem. sog. „sonstige Mitarbeiter*innen“) wird an der TU Berlin zum ersten Mal eine Befragung der studentischen Mitarbeiter*innen durchgeführt. Die „StuMi-Studie“ steht unter der Schirmherrschaft des Vizepräsidenten für Studium und Lehre, Lehrkräftebildung und Weiterbildung Christian Schröder.

Projektbeschreibung

Die Untersuchung stellt eine wissenschaftliche Analyse der Arbeits- und Beschäftigungssituation aller studentischen Beschäftigten der TU Berlin unabhängig davon, ob sie wissenschaftliche Hilfstätigkeiten in Forschung und Lehre übernehmen oder unterstützende Aufgaben in IT, Bibliotheken, Verwaltung etc. haben. Die Beschäftigten sollen vor allem zu den Themen Vertragssituation und Tätigkeitsinhalte sowie Belastungserleben und Zufriedenheit befragt werden. Die Studie wird als standardisierte Online-Befragung durchgeführt.

Ein Teil der Fragen stimmt mit der parallel laufenden „WM-Studie 2022“ sowie der „SoMi-Studie“ überein. Dies ermöglicht einen Vergleich der Arbeitssituation der unterschiedlichen Statusgruppen an der TU Berlin.

Projektteam

Projektleitung:

Projektmitarbeiter*in:

Laura Amelie Grannemann

l.grannemann@tu-berlin.de

Projektmitarbeiter*in:

Studentische*r Mitarbeiter*in:

Ivan Martin Eduard Meier-Menzel

i.meier-menzel@tu-berlin.de

Studentische*r Mitarbeiter*in

Helene Margarete Elisabeth Tobias

h.tobias@tu-berlin.de