ZE Wissenschaftliche Weiterbildung und Kooperation

Zertifikatsprogramme Lehren und Lernen in Präsenz und digital

Im Bereich Lehren und Lernen bieten wir Ihnen drei Zertifikatsprogramme mit unterschiedlichen Schwerpunkten:

  • Das dreistufige TU-Zertifikat bietet Ihnen eine umfassende hochschuldidaktische Qualifizierung. Es setzt sich aus Basis- und Vertiefungsmodulen zum Ausbau Ihres didaktischen Repertoires zusammen und wird ergänzt um eine individuelle Dokumentation und Reflexion der eigenen Lehre.
  • Das Zertifikat Lehren digital vertieft Ihre Kenntnisse im Umgang mit digitalen Medien.
  • Mit dem TiE-BAC-Zertifikat werden Gastwissenschaftler*innen sowie alle Lehrenden englischer Sprache angesprochen.

Zertifikat Hochschuldidaktik

Der Einführungskurs "Teaching for University's Best" und das Curriculum "Förderung der Qualität der Lehre" wurden 2006, 2012 und 2018 von der Akkreditierungskommission (akko) der Deutschen Gesellschaft für Hochschuldidaktik e.V. (dghd) erfolgreich akkreditiert. Das Verfahren wurde nach den europäischen „ Standards and Guidelines for Quality Assu­rance in the European Association für Quality Assurance in Higher Education (ESG)" durch ­ geführt und entspricht damit den Vorgaben der „European Association for Quality Assurance in Higher Education" (ENQA).

Zertifizierung
Eine Teilnahmebescheinigung wird für die mindestens 80%ige Teilnahme und eine aktive Mitarbeit im Kurs ausgestellt. Auf Wunsch kann bei mehreren erfolgreich absolvierten Kursen aus allen Programmschwerpunkten eine zusammenfassende Teilnahmebescheinigung unter Vorlage der einzelnen Teilnahmebescheinigungen (in Kopie) ausgestellt werden.

Diese enthält

  • den Titel jedes Seminars,
  • den jeweiligen zeitlichen Umfang,
  • das Lernziel jedes Seminars.

Wir bieten zwei Zertifikate zur hochschuldidaktischen Qualifizierung an:

  1. zusammenfassendes Zertifikat (mindestens 5 Module absolviert)
  2. qualifiziertes Zertifikat (Einführungskurs, mindestens 5 Module plus Dokumentation)

Das Programm im Überlick

Aufbau des Programms

Modul IModul IIModul III
verpflichtendverpflichtendverpflichtend
75 AE125 AE67 AE
Teaching for University‘s Best - Einführungskursindividuelle Auswahl an 9 Basis- und 11 Vertiefungslehrmodulen (LM) zu 9 KompetenzbereichenReflexion (Workshops, Coaching, schriftliche Dokumentation): Lehrportfolio oder Lehrprojekt oder Scholarship of Teaching and Learning

Das qualifizierte Zertifikat beinhaltet insgesamt mindestens 210 Zeitstunden (=mindestens 267AE) Präsenzzeit inkl. Selbststudienanteilen. Diese verteilen sich wie folgt: Modul I: 75AE, Modul II: 125AE, Modul III: 67AE. (AE=Arbeitseinheiten: 10AE = 8 Zeitstunden, 5AE = 4 Zeitstunden, 1 AE = 45 min)

 

Leitfaden zum Zertifikat

Ansprechpartnerin

Gebäude FH
Raum FH 1002

Zertifikat Lehren digital

Digitale Lehre ist keine Online-Kopie der bekannten Lehrformate aus dem Hörsaal oder Labor.

Digitale Lehre ist ein eigenständiger Bereich, der sich die Grundlagen aus der Lehr-Lernforschung mit der traditionellen Lehre teilt, aber eigene Möglichkeiten und Regeln mitbringt. Viele Tools und damit umsetzbare Lehrsettings sind erst in den letzten Jahren entstanden, weswegen Lehrende meist nur bedingt auf konkretes Erfahrungswissen aus ihrer eigenen Lernbiografie zurückgreifen können. Oft wird digitale Lehre daher zuerst mit Technik und deren Tücken assoziiert: Wie dreht man ein gutes Lehrvideo ohne Profiequipment, wie nimmt man einen spannenden Podcast auf, wie führt man eine E-Klausur mit 1.000 Studierenden durch?

Die technische Seite ist wichtig, lässt sich aber mit überschaubarem Aufwand erlernen. Anspruchsvoller ist es, ein stimmiges Gesamtkonzept für eine Lehrveranstaltung zu entwickeln. Vielleicht stellen Sie Aufnahmen von Experimenten für die Vorbereitung von Laboren bereit, unterstützen Tutorien mit exemplarisch vorgerechneten Aufgaben oder schreiben gemeinsam mit Studierenden an einem Blog? Wie halten Sie dabei online Kontakt zu den Studierenden? Wie können Sie zum gemeinsamen Arbeiten und Mitdenken anregen?

Für gute digitale Lehre gibt es kein Handbuch, aber unser Zertifikatsprogramm. Das Online-Lehre-Team begleitet Sie über Kurse, Beratung und Vernetzungstreffen von den ersten Ideen über den Feinschliff Ihres Lehrkonzepts bis zur Umsetzung.

Das Programm im Überlick

Aufbau des Programms

GrundlagenVertiefungskurseLehrinnovationsprojekt
verpflichtendWahlpflichtverpflichtend
60 AE60 AE60 AE
Im Grundlagenkurs lernen Sie Modelle, Methoden und Tools kennen, die sich in der Praxis bewährt haben.Vertiefungskurse können Sie bedarfsgerecht so wählen, dass Sie neue Impulse aufnehmen und Ihr eigenes Lehrkonzept weiterentwickeln können.Im Anschluss daran starten Sie direkt mit der (Weiter-) Entwicklung Ihrer eigenen Lehrveranstaltung im Lehrinnovationsprojekt.

Sie erhalten am Ende das Zertifikat Lehren digital über 180 AE. 

 

Leitfaden zum Zertifikat

Im Leitfaden haben wir alle Inhalte für Sie zusammengestellt. 

Download

Ansprechpartnerin

Zertifikat TiE-BAC: TEACHING IN ENGLISH Basic and Advanced Courses

Für die Zielgruppe der internationalen Gastwissenschaftler*innen sowie alle Lehrenden, die als non-native speaker in englischer Sprache lehren (sollen), hat die ZEWK ein junges Zertifikatsprogramm „TiE BAC: Teaching in English – Basic and Advanced Courses“ entwickelt.

Sie möchten Ihren Zuhörern das bestmögliche Seminar oder die bestmögliche Vorlesung bieten? Sie möchten auch eine Lernumgebung schaffen, in der Ihre Studierenden aktiv an Übungen teilnehmen und Fragen stellen können?
Wir führen Sie in die theoretischen und praktischen didaktischen Aspekte des universitären Lehrens und Lernens ein und legen dabei den Schwerpunkt auf aktivierende und innovative Methoden und Medien in Basis- und Vertiefungskursen.

Unsere Methoden: Interaktive Kurse, Kurzvorträge, Demonstration, Übungen, Einzelaufgaben, Gruppenarbeit, Präsentationen, Diskussion, Erfahrungsaustausch, Anwendung und Transfer in die tägliche Unterrichtspraxis. Aktive Lernprozesse und individuelle Lehrpraxis unterstützen Sie bei der Verbesserung Ihrer Lehrkompetenzen.

Sie erhalten eine Teilnahmebescheinigung für jeden besuchten Kurs und eine kumulative Bescheinigung für alle Kurse. Zielgruppe sind Gastwissenschaftler*innen, internationale Forscher*innen und Dozierende, nicht-muttersprachliche englische bzw. auch deutsche Lehrende, die bereits in Englisch unterrichten oder unterrichten sollen.

Das Programm im Überlick

Leitfaden zum Zertifikat

Ansprechpartnerin

Gebäude FH
Raum FH 1002