Fakultät VII - Wirtschaft und Management
© Mirko Fabian on Onsplash
Preise der Fakultät

An der Fakultät VII Wirtschaft und Management werden Preise für besonderes Engagement sowie herausragende Leistungen in Forschung und Lehre vergeben.
Die Ehrungen finden am Ende des Jahres statt. Aufrufe zur Nominierung werden zur Jahresmitte auf der Startseite veröffentlicht. 
zur Startseite

Preis für besonderes Engagement

Der Preis für besonderes Engagement wird ab 2023 an Mitglieder der Fakultät (Hochschullehrer*innen, Akademische Mitarbeiter*innen, Mitarbeiter*innen in Technik, Service und Verwaltung, Student*innen) verliehen. Mit diesem Preis werden Tätigkeiten, die die Fakultät voranbringen und die nicht mit der regulären Anstellung an der Fakultät abgedeckt sind und nicht ausschließlich dem eigenen Fortschritt dienen, honoriert. 

Die Jury setzt sich aus je einem Mitglied aus jeder Statusgruppe zusammen. 

Das Formular für die Einreichung von Vorschlägen finden Sie hier. Bitte herunterladen, ausfüllen und per Mail einreichen. 

Preisträger*innen

2023

Der Preis für besonderes Engagement ging an Judith Wamser für ihre Innovationen und ihren überdurchschnittlichen Einsatz u. a. im Fachschaftsteam, in der akademischen Selbstverwaltung und bei der Ausübung ihres Amtes als Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte, Susanne Felgner für ihren außergewöhnlichen Einsatz für Gleichstellung und Belange von Nachwuchswissenschaftler*innen und Riccardo Petschke für die Gründung der Projektwerkstatt und der studentischen Initiative WannSea.

Preis für herausragende Forschung

Der "Best Paper Award for Junior Scholars" richtet sich an Nachwuchswissenschaftler*innen, die sich an der Fakultät VII in der wissenschaftlichen Qualifikationsphase befinden: Doktorand*innen, Habilitand*innen und Juniorprofessor*innen. Kriterien für die Preisvergabe sind u. a. die Wissenschaftliche Exzellenz (belegt z. B. durch die internationale Reputation des Journals), Relevanz für Wirtschaft und/oder Gesellschaft, Aktualität des Themas und Anzahl Zitationen. Der Preis wird erstmalig im Jahr 2023 verliehen. 

Die Jury besteht aus der*dem Prodekan*in für Forschung und einer*einem Hochschullehrer*in aus jedem der drei Institute. 

Preisträger*innen

2023

Den Best Paper Award for Junior Scholars erhielten Dr. Vincent Meisner für seinen Beitrag "eport-Dependent Utility and Strategy-Proofness", veröffentlicht in Management Science, sowie Dr. Birgit Peña Häufler für ihren Beitrag "Organizational antecedents to bootlegging and consequences for the newness of the innovation portfolio", veröffentlicht im Journal of Product Innovation Management.

Lehrpreis

Mit dem Lehrpreis werden ab 2023 Module und die dahinterstehenden Teams für besonders hervorragende Lehrqualität ausgezeichnet. Kriterien dafür sind z. B. die fachliche und didaktische Qualität, innovative Lehrmethoden, Studierendenfreundlichkeit oder Einbezug von Gender- und Diversity-Aspekten. Grundlage der Auswahl sind begründete Vorschläge durch Studierende. Die Lehrevaluationsergebnisse können durch die Jury ergänzend hinzugezogen werden. Bis 2018 wurde der Lehrpreis für Lehrveranstaltungen auf Basis von Evaluationen verliehen.

Die Jury besteht aus der*dem Prodekan*in für Studium und Lehre und vier Studierenden des Fachschaftsteams.

Preisträger*innen

2023

Der Lehrpreis 2023 wurde Dr. Lubna Rashid für das Modul "Entrepreneurship and Innovation in Challenging Global Contexts" verliehen.

2018

Lehrpreis in der Rubrik "Große Lehrveranstaltungen": Prof. Dr. Ulrich Pidun für die Integrierte Veranstaltung "Competitive Strategies in Commodity Oligopolies"

Lehrpreis in der Rubrik "Kleine Lehrveranstaltungen": Prof. Dr. Thorsten Beckers für die Integrierte Veranstaltung "Infrastrukturpolitik, -regulierung und -management"

Lehrpreis in der Rubrik "Tutorium": Cemal Tural für das Tutorium "Statistik I für Wirtschaftswissenschaften"

2016

Den Lehrpreis in der Rubrik "Große Lehrveranstaltungen" erhielt erneut Prof. Dr. Maik Lachmann, Leiter des Fachgebiets für Controlling und Rechnungslegung, für die Vorlesung "Internationale Rechnungslegung nach IFRS".

Den Lehrpreis in der Rubrik "Kleine Lehrveranstaltungen" erhielt Prof. Dr. Eric Schott, Honorarprofessor am Fachgebiet Technologie- und Innovationsmanagement, für das Seminar "Strategisches Projektmanagement".

Den Lehrpreis in der Rubrik "Tutorium" erhielt Cemal Tural, Tutor am Fachgebiet für Ökonometrie und Wirtschaftsstatistik, für das Tutorium "Statistik II für Ökonomik und Wirtschaftsingenieurwesen".

2015

Den Lehrpreis in der Rubrik "Große Lehrveranstaltungen" erhielt erneut Prof. Dr. Maik Lachmann, Leiter des Fachgebiets für Controlling und Rechnungslegung, für die Übung "Konzepte und Instrumente des Controllings".

Den Lehrpreis in der Rubrik "Kleine Lehrveranstaltungen" erhielt Franziska PlitzkoWissenschaftliche Mitarbeiterin am Fachgebiet für Ökonometrie und Wirtschaftsstatistik, für die Übung "Engineering Statistics".

Den Lehrpreis in der Rubrik "Tutorium" erhielt Cemal Tural, Tutor am Fachgebiet für Ökonometrie und Wirtschaftsstatistik, für das Tutorium "Statistik II für Ökonomik und Wirtschaftsingenieurwesen".

2014

Den Lehrpreis in der Rubrik "Große Lehrveranstaltungen" erhielt Prof. Dr. Maik Lachmann, Leiter des Fachgebiets für für Controlling und Rechnungslegung, für die Vorlesung "Internationale Rechnungslegung nach IFRS (RL I)".

Den Lehrpreis in der Rubrik "Kleine Lehrveranstaltungen" erhielt Dr. Ulrich Pidun, Honorarprofessor am Fachgebiet für Strategische Führung und Globales Management, für die Vorlesung "Competitive Strategies in Commodity Oligopolies".