Wasserwirtschaft und Hydrosystemmodellierung

Mondialogo Engineering Award 2005

Preis Beschreibung

Der Mondialogo Engineering Award ruft Ingenieursstudenten aus Industrie- und Entwicklungsländern auf, in internationalen Projektteams Vorschläge zur Realisierung der Millenniums-Entwicklungsziele der Vereinten Nationen auszuarbeiten – Vorschläge, mit denen die Lebensqualität in den Entwicklungsländern verbessert wird.

In seinen ersten beiden Durchführungsrunden beteiligten sich über 3.600 junge Ingenieure aus 113 Ländern am Mondialogo Engineering Award, organisiert in 1.500 Projektteams. Am Ende einer 6-monatigen Projektzusammenarbeit reichen die Teams ausgearbeitete Projektvorschläge ein, die von einer internationalen Fachjury bewertet werden. Die 30 besten Projekte werden anschließend im Rahmen eines mehrtägigen Symposiums ausgezeichnet. Es fanden bereits Symposien in Berlin und Mumbai statt. Dotiert ist der Award mit insgesamt € 300.000 Preisgeld, das für die Umsetzung der Projekte vorgesehen ist.

Arbeit

Ziel war die Verbesserung der sanitären und hygienischen Situation sowie die Verbesserung der Energieverfügbarkeit und der landwirtschaftlichen Produktivität in einer armen ländlichen Gegend in Sambia.
Es wurde ein Pilotprojekt einer ökologischen Sanitäranlage in einer Schule in Lusaka realisiert.

Preisträger/in

Dr.-Ing. Reinhard Marth

Dipl-Ing. Barbara Wagner

Dipl.-Ing. Thilo Panzerbieter

Kooperation

Die Bearbeitung der wettbewerblichen Aufgabe erfolgte in zwei Teams:

Team Germany, TU Berlin
Dipl.-Ing. R. Marth
cand.-ing. Babara Wagner
cand.-ing. Thilo Panzerbieter

Team Zambia
3 Teilnehmer

Stifter / ausgelobt durch

Der Mondialogo Wettbewerb wird durch DaimlerCrysler und die UNESCO ausgelobt.

Jury

Die internationale Mondialogo Jury bewertete die eingegangenen Arbeiten.