Fakultät V - Verkehrs- und Maschinensysteme

Kooperationen

Die Fakultät kooperiert in vielfältiger Weise in über 300 nationalen und internationalen Partnerschaften mit Institutionen aus der Wirtschaft und Forschung sowie mit weiteren Einrichtungen wie z. B. Vereinen und Verbänden. Die Zusammenarbeit erstreckt sich vornehmlich auf die Lehre und gemeinsame Projekte, kann aber auch die Schaffung neuer Professuren an der Fakultät betreffen. Unsere Professor*innen bzw. Fachgebiete wirken an den Strategischen Partnerschaften der TU Berlin und innerhalb der Berlin University Alliance aktiv mit. Weiterhin sind wir maßgeblich beim Aufbau der ingenieurwissenschaftlichen Fakultät an der Türkisch-Deutschen Universität in Istanbul beteiligt.

Partneruniversitäten für doppelte Masterabschlüsse

In der nachfolgenden Übersicht finden Sie die Partneruniversitäten für doppelte Masterabschlüsse an unserer Fakultät. Nach einem binationalen Studium können sowohl der Abschluss der TU Berlin als auch der der Partneruniversität erworben werden.
Weitere Informationen finden Sie unter Studium & Lehre
 

Netzwerke zur Stärkung der Mobilität von Studierenden, Forscher*innen und Mitarbeiter*innen

ENHANCE ist ein Zusammenschluss von sieben innovations- und forschungsstarken Technischen Universitäten. Unter der Koordination der Technischen Universität Berlin haben sich die Chalmers University of Technology (Schweden), die Norwegian University of Science and Technology (Norwegen), die Politecnico di Milano (Italien), die RWTH Aachen (Deutschland), sowie die Universitat Politècnica de València (Spanien) und die Warsaw University of Technology (Polen) zu einer Allianz zusammengeschlossen, um den Grundstein für eine Europäische Hochschule zu legen.

Alliance4Tech ist eine strategische Allianz zwischen Centrale Supélec Paris, Politecnico die Milano, TU Berlin und dem University College London zur Erschaffung eines europäischen Campus ohne Grenzen für Ihre Studierenden und Forschenden.

Weitere Informationen finden Sie unter Studium & Lehre

Produktionstechnisches Zentrum

Am Produktionstechnischen Zentrum (PTZ) besteht eine besondere, langjährige und räumlich enge Partnerschaft zwischen dem Fraunhofer Institut für Produktionsanlagen und Konstruktionstechnik und dem Institut für Werkzeugmaschinen und Fabrikbetrieb der Fakultät.  Beste Voraussetzung für den fruchtbaren Austausch von universitärer Forschung und Lehre mit der industriellen Anwendung.

Weitere Informationen

Außeruniversitäre Forschungseinrichtungen

Durch gemeinsame Berufungen bestehen besonders enge Verbindungen zu den nachfolgend aufgelisteten außeruniversitären Forschungseinrichtungen. Ein praxisnahes Lehrangebot mit der Möglichkeit der Erstellung von Abschlussarbeiten mit unmittelbarem Anwendungsbezug und der erweiterte Zugang zu Forschungsgeräten sind Vorteile dieser Zusammenarbeit.

  • Bundesanstalt für Materialprüfung
  • Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt
  • Fraunhofer Gesellschaft
  • Leibniz-Institut für Agrartechnik und Bioökonomie
  • Physikalisch-Technische Bundesanstalt

Stiftungsprofessuren

Die HEAD-Genuit-Stiftung finanziert an unserer Fakultät eine Professur im Fachgebiet Psychoakustik (Prof. Dr. André Fiebig). Weitere drei Professuren werden im Rahmen des Einstein Center Digital Future (ECDF) mit Mitteln aus der Wirtschaft unterstützt.

Netzwerke innerhalb der TU Berlin

Innovationszentrum Technologien für Gesundheit und Ernährung der TU Berlin
Mitglieder im Netzwerk sind Akteur*innen aus sechs Fakultäten der TU Berlin, Universitäten, außeruniversitären Forschungseinrichtungen und Unternehmen. Vertreten durch das Fachgebiet Medizintechnik (Prof. Dr-Ing. Marc Kraft) hat die Fakultät.

Netzwerk Additive Manufacturing in Forschung und Lehre an der TU Berlin
Das Forschungs- und Lehrnetzwerk dient der Verknüpfung von fakultätsübergreifenden Aktivitäten zum Thema Additive Manufacturing und wird derzeit neu organisiert.

Werner-von-Siemens Centre for Industry and Science

Mehrere Fachgebieten der Fakultät forschen gemeinsam mit Partner*innen des Werner-von-Siemens Centre for Industry and Science (WvSC) bspw. zum digitalen Zwilling oder der Additiven Fertigung bei Hochtemperaturanwendungen.

Derzeit wird an der Fakultät eine Professur mit dem Schwerpunkt Additive Manufacturing mit enger Anbindung an das WvSC eingerichtet.

Ansprechpartnerin

Gebäude H
Raum H 8151