Urban Water Interfaces

Newsdetails

Alle News

Eine weitere Doktorandin der 2. Kohorte schließt sich der Gruppe unserer Dr.-Ing. an

Lena Heinrich hat am 7. März ihre an der TU Berlin eingereichte Doktorarbeit mit Auszeichnung verteidigt. Sie hat Mechanismen der Phosphorbindung in Seesedimenten und Klärschlämmen untersucht. Ihre am IGB in der Forschungsgruppe von Michael Hupfer durchgeführte Arbeit verbindet auf besonders kreative Weise die an der TU Berlin vorhandene Expertise zur Umweltmikrobiologie und Siedlungswasserwirtschaft mit biogeochemischen Forschungen am IGB, was zu Publikationen in hochrangigen Zeitschriften führte. Zum Thema Phosphor in urbanen Räumen wird international intensiv geforscht, denn die Rückgewinnung der knappen Ressource Phosphor ist von zunehmendem wirtschaftlichem Interesse.

Lena Heinrich nach erfolgreicher Verteidigung gekrönt mit Doktorhut und umgeben PrüferInnen und Gästen.