Umweltverfahrenstechnik

News

Alle News

Drei spannende experimentelle Masterarbeit im Iranprojekt

Ausschreibung: Experimentelle Masterarbeiten


1.   Kapazitive Deionisation (CDI) in der Brackwasserentsalzung Integration in Verfahrenskombination.


Thema:
Untersuchung der kapazitiven Deionisation (CDI) im Rahmen der Entsalzung von Brackwasser am
Standort Katar, Einsatzmöglichkeiten im ganzheitlichen Verfahrenskonzept mit größtmöglicher
Wasserausbeute.

Voraussetzungen:
Interesse und Freude an einer überwiegend praktischen Arbeit mit kritischer Diskussion der Ergebnisse. Gute praktische Fähigkeiten für den eigenständigen Versuchsaufbau und die Durchführung der notwendigen Analysen sind von Vorteil, ebenso wie Vorkenntnisse in der Abwasserverfahrenstechnik bzw. Membrantrennverfahren.


Kontakt:
jascha.reich@tu-berlin.de
KF 410 030-314 25652
Betreuung:
Prof. Dr.-Ing. Sven Geißen
M.Sc. Jascha Reich
Beginn: ab April 2024

**************

2.  Behandlung des Regeneratstroms von Ionenaustauschern

Thema:
In dieser Arbeit soll untersucht werden, ob durch die Mischung von Konzentratstrom aus der
Wasserentsalzung sowie des Ionentauscher-Regeneratstromes synergetische Effekte durch
Fällung von Wertstoffen bei gleichzeitiger Aufreinigung der Ströme genutzt werden können.

Voraussetzungen:
Interesse an einer vorwiegend praktischen Arbeit begleitender Modellierung, Literaturrecherche und
kritischer Diskussion der Ergebnisse. Gute praktische Fähigkeiten für die eigenständige
Versuchsdurchführung und die notwendigen Analysen.

Kontakt:
jascha.reich@tu-berlin.de
KF 410 030-314 25652
Betreuung:
Prof. Dr.-Ing. Sven Geißen
M.Sc. Jascha Reich
M-Sc.Lina Streckwall
Beginn: ab April 2024

************

3 . Anlagenbetrieb einer Closed-Loop-Umkehrosmose zur Bewässerung in Katar, Aufbau eines Wassermodelles

Thema:
Untersuchung einer innovativen Closed-Loop-Umkehrosmose zur Brackwasserentsaltzung, um eine hohe
Frischwasserausbeute bei geringem Energieeinsatz dieser Technologie zu
demonstrieren. 

Voraussetzungen:
Interesse an einer vorwiegend praktischen Arbeit in spannendem Umfeld sowie die Fähigkeit zum
eigenständigen Arbeiten, da die praktischen Arbeiten vorwiegend während eines vierwöchigen
Aufenthaltes auf einer Farm in der Wüste stattfinden. Handwerkliches Geschick für etwaige
Anpassungen an der Versuchsanlage. Laborerfahrung für die Analytik. Gute Englisch-Kenntnisse
für die Kommunikation vor Ort.

Kontakt:
jascha.reich@tu-berlin.de
KF 410 030-314 25652
Betreuung:
Prof. Dr.-Ing. Sven Geißen
M.Sc. Jascha Reich
M-Sc.Lina Streckwall
Beginn: spätestens ab dem 1.02.2024