Pressemitteilung | 12. März 2024 | kj

Künstliche Intelligenz transformiert die Erdbeobachtung

In Kooperation mit der Stiftung Planetarium Berlin lädt das Berlin Institute for the Foundations of Learning and Data (BIFOLD) am 18. und 19. März 2024 ins Zeiss-Großplanetarium ein

Anlässlich des wissenschaftlichen Workshops „Machine Learning and Data Management for Earth Observation” am 18. und 19. März 2024 laden das Berlin Institute for the Foundations of Learning and Data (BIFOLD) und das Zeiss-Großplanetarium herzlich zu einem gemeinsamen Blick auf unsere Erde unter dem Titel „Smart Sky: Transforming Earth Observation through AI” ein.

Satelliten liefern faszinierende Bilder des Planeten, aber zugleich auch eine ungeheure Menge an wertvollen zusätzlichen Informationen: Allein die Satelliten des europäischen Copernicus-Programms erzeugen täglich ein Datenvolumen von rund 20 Terabyte. Das entspricht einem etwa eineinhalb Jahre langen Film in HD. Wie Forscher*innen aus dieser gewaltigen Datenflut Erkenntnisse über den Zustand der Erde gewinnen und zum Beispiel die Entwicklung der Artenvielfalt verfolgen, erläutern in drei spannenden Vorträgen Wissenschaftler*innen von NASA, BIFOLD und dem Zeiss-Planetarium. Sie zeigen einige ihrer spektakulärsten Satellitenbilder in der Kuppel des Planetariums und erklären, wie moderne KI-Techniken zur Auswertung von Satellitendaten beitragen.

Die drei Vorträge:

Earth – a „Universal“ Perspective
Anna Green, Stiftung Planetarium Berlin

Making NASA’s Satellite Data mean More
Manil Maskey, NASA

The Colors of the Ocean: Mapping Our Seas with Deep Learning
Panagiotis Agrafiotis, TU Berlin / BIFOLD

Veranstaltungssprache: Englisch

Zeit: 19.März 2024, 19.00–20.30 Uhr (Einlass ab 18.00 Uhr)
Ort: Zeiss-Großplanetarium, Prenzlauer Allee 80, 10405 Berlin

Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Sitzplätze können vorab beim Gästeservice des Planetariums reserviert werden: Tel: +49 (30) 421 845 10 oder ticket(at)planetarium.berlin.

Interessierte und Pressevertreter*innen sind herzlich eingeladen. Bitte weisen Sie auch in Ihren Medien auf das Event hin.

Pressevertreter*innen sind ebenfalls herzlich zu dem wissenschaftlichen Workshop am 18. und 19. März 2024 eingeladen. Bitte melden Sie Ihre Teilnahme an einem oder beiden Tagen an unter: pr(at)bifold.berlin

Kontakt

Katharina Maria Heinke Jung

Leitung Stabsstelle Kommunikation BIFOLD

katharina.jung@tu-berlin.de

+49 30 314-70851

Einrichtung BIFOLD/TU Berlin