Medieninformation | 18. November 2022 | sn

Grauwasserrecycling für den Wohnungsbau nutzen

Einladung zur Veranstaltung „Den Klimawandel abmildern – aber wie?“ am 22. November 2022

Täglich werden pro Person 30 bis 40 Liter Wasser, also des wichtigsten Lebensmittels, für die WC-Spülung verschwendet. Durch dezentrale Sammlung und Aufbereitung leicht verschmutzten Grauwassers und Wärmerückgewinnung profitierten die Umwelt und auch die Mieter*innen durch niedrigere Betriebskosten. Mit diesem Thema beschäftigt sich die Veranstaltung und Exkursionen „Den Klimawandel abmildern – aber wie? Die Potenziale des Grauwasserrecyclings im Wohnungsbau nutzen“

Zeit: Dienstag, 22.11.2022, 10.00–16.30 Uhr
Ort: Architekturforum TU Berlin, 10623 Berlin, Straße des 17. Juni 152

Anmeldemöglichkeit zu "Die Potenziale des Grauwasserrecyclings im Wohnungsbau nutzen" oder E-Mail an: kubus(at)zewk.tu-berlin.de  

Mit der Veranstaltung sollen die Berliner Akteur*innen aus Baupraxis, Planung, Wissenschaft, Politik, Verwaltung, Verbänden und Initiativen über die Potenziale des Grauwasserrecyclings und Umsetzungsstrategien für den Wohnungsbau ins Gespräch gebracht werden. Wie ist der Stand der Technik? Was ist der ökologische und ökonomische Nutzen? Welche Umsetzungshemmnisse bestehen und wie können sie überwunden werden? Wie kann Grauwassernutzung zum Standard im Wohnungsbau werden? Diese Fragen sind zentrale Themen der Veranstaltung, die von der Kooperations- und Beratungsstelle für Umweltfragen Wissenschaftsladen kubus der TU Berlin und dem Fachgebiet Natural Building Lab der TU Berlin, der Architektenkammer Berlin und fbr – Bundesverband für Betriebs- und Regenwasser e.V. durchgeführt und von Fridays for Future der TU Berlin unterstützt wird.

Programm
10.00–11.30 Uhr:
Fachvorträge 

  • Bauwende jetzt! Theresa Keilhacker, Präsidentin der Architektenkammer Berlin
  • Grußwort der Staatssekretärin Dr. Silke Karcher (Videobotschaft)
  • Die Klimaschutzziele des Landes Berlin, Marina Ozic-Basic, Senatsverwaltung für Umwelt, Mobilität, Verbraucher- und Klimaschutz, Referat Klimaschutz und Klimaanpassung
  • Warum wir jetzt gemeinsam über Grauwasserrecycling reden müssen. Gisela Prystav, TU Berlin, Kooperations- und Beratungsstelle für Umweltfragen (ZEWK / kubus)
  • Grauwasserrecycling im Wohnungsbau – Ressourcen-, Energieeffizienz, Kosten und Betriebserfahrungen, Erwin Nolde, Fa. innovative Wasserkonzepte / fbr – Bundesverband für Betriebs- und Regenwasser e.V.
  • Zukunft – Ökologisch – Bauen, Prof. Eike Roswag-Klinge, TU Berlin, Leiter des Fachgebiets Natural Building Lab

11.40–13:00 Uhr: Fishbowl-Diskussion mit Impulsen

Die Anforderungen von Architekt*innen, der Wohnungswirtschaft, die Sicht von Mieter*innen, Umwelt- und Klimaaktiven, Politik und anderen Akteur*innen

Moderation: Frank Becker, ZEWK/kubus

13.00–14.00 Uhr: Imbiss, Poster und Exponate

14.00–16.30 Uhr: Besichtigungen (parallel, gemeinsame Anfahrt mit ÖPNV um 14.15 Uhr)

  • 15.00 Uhr: Grauwasserrecyclinganlage eines Wohnhauses mit 400 Studierenden-appartements der Berlinovo, Berlin-Pankow

  • 15.00 Uhr: Block 6 Dessauer/Bernburger Str., erneuerte Grauwasseranlage für i125 Wohneinheiten mit Roof Water Farm Gewächshaus

  • 14.15 Uhr: Reallabor und Climate-Hood-Projekt an der TU Berlin in Planung) –Vertikalbegrünung der Wasserbauhalle, Verdunstungsmodule, Regenwassernutzung

Während der Veranstaltung werden Bildaufnahmen gemacht. Sollten Sie damit nicht einverstanden sein, geben Sie uns bitte einen deutlichen Hinweis.

Weitere Informationen unter: https://events.tu-berlin.de/de/events/018419f3-ac2d-7e92-af8d-7b44b6758492 

Kontakt

Einrichtung Zentraleinrichtung Wissenschaftliche Weiterbildung und Kooperation (ZEWK)