Technische Universität Berlin
ENUnfortunately the webpage is not available in the language you have selected.

Medieninformation | 29. Oktober 2021 | ehr

Neuer Ort der Wissenschaftskommunikation

Eröffnung des „UNI_VERSUM – TU Berlin Exhibition Space“ mit der Ausstellung „Pavillon & Wissenspfade und Interaktiver Datentisch” am 2. November 2021 / Einladung

Über den universitären Kosmos hinaus thematisieren die Projekte „Pavillon & Wissenspfade und Interaktiver Datentisch“ in einer gemeinsamen Ausstellung Lösungsansätze und Handlungsstrategien für aktuelle gesellschaftliche Herausforderungen. In seiner ureigenen Sphäre wirkt der Universitätsbetrieb für die Öffentlichkeit manchmal verschlossenen und unverständlich. Die beiden Projekte stehen für einen Austausch zwischen Wissenschaft und Gesellschaft. Die transdisziplinäre Zusammenarbeit zwischen Lehre, Forschung, Verwaltung und Zivilgesellschaft ist schon im Prozess nachhaltig und partizipativ und stellt Vertrauen in die Wissenschaft sicht- und begreifbar her.

Die Veranstalter laden herzlich zur Ausstellungseröffnung ein:

Zeit: Dienstag, 2. November 2021, 14.00 bis 15.30 Uhr
Ort: TU Berlin, Straße des 17. Juni 135, 10623 Berlin, Hauptgebäude, Erdgeschoss, UNI_VERSUM

Die Ausstellung wird voraussichtlich bis zum 1. April 2022, Mo-Fr 12 bis 14 Uhr, zu sehen sein. Es ist geplant, sie mit kleinen Veranstaltungen, Präsentationen und Diskussionsrunden zu begleiten.

Zu den einzelnen Projekten:

„Pavillon und Wissenspfade“ ist ein gemeinsames Projekt der TU Berlin und des Bezirks Berlin Charlottenburg-Wilmersdorf mit dem Ziel, Universität und Stadt inhaltlich und programmatisch miteinander zu verknüpfen und den Campus stärker in den umliegenden Stadtraum hin zu öffnen.

Über die sogenannten Wissenspfade, die sich wie Spinnfäden über den Campus legen, können sich Besucher*innen den Campus selbstständig räumlich und digital erschließen. Durch das Storytelling werden die Sammlungen, Denkmäler, Gebäude sowie aktuelle Forschungsinhalte erleb- und begreifbar. Dort, wo die Fäden zusammenlaufen, steht der Pavillon wie die Spinne im Netz zentral auf dem Campus und nimmt die Themen der Wissenspfade auf und vertieft diese. Hier findet der Austausch zwischen Wissenschaft, Kunst und Gesellschaft statt, der Pavillon ist innovativer Kommunikations- und Ausstellungsraum, ein Ort für vielfältige Austauschformate. Auf Grundlage eines integrativen Ausstellungskonzeptes werden Gesprächsanlässe geschaffen, zum einen durch die Objekte der Mineralogischen Sammlung der TU Berlin und zum anderen durch kuratierte, thematisch wechselnde Installationen, Performances oder Stationen der Science Gallery Berlin.

Die Vision ist, den Campus als offen zugänglichen Erlebnisort des forschenden Lernens und Lehrens zu erschließen und künftig für interessierte Besucher*innen jeden Alters, Städte- und Bildungsreisende, Wissenschaftstourist*innen und die TU- und UdK-Gemeinschaft erfahrbar zu machen.

Die bauliche Fertigstellung des durch GRW-Mittel (Gemeinschaftsaufgabe "Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur") finanzierten Projekts ist für 2025/2026 angestrebt.

Weitere Informationen:

Kontakt

Bettina Liedtke

Projektleitung "Pavillon + Wissenspfade"

bettina.liedtke@tu-berlin.de

Der „Interaktive Datentisch“ ist ein partizipatives Werkzeug zur Darstellung und Diskussion von stadträumlichen Szenarien im Zuge urbaner Transformation. Er visualisiert auf einem interaktiven Multitouch-Display öffentlich zugängliche Geo-Datensätze sowie Planungsgrundlagen, die durch ein darüber liegendes, lichtdurchlässiges physisches Modell ergänzt werden. Ein erster Prototyp wurde 2020 für das Modellgebiet Neu-Hohenschönhausen durch das Einstein Center Digital Future entwickelt und vom City Lab Berlin gefördert und wird dort ausgestellt. Inzwischen ist aus dem Prototyp ein Produkt geworden. Die StadtManufaktur – Plattform für Reallabore in Berlin an der TU Berlin wird den Datentisch für die transdisziplinäre Campusentwicklung und zur Nutzung in Forschung und Lehre einsetzen. Der „Interaktive Datentisch Campus Charlottenburg“ bildet den Standort der TU und der Universität der Künste Berlin als Teil des Bezirks Berlin Charlottenburg-Wilmersdorf sowie angrenzende Wohngebiete und relevante Orte wie den Stein- und Hardenbergplatz ab.

Der „Interaktive Datentisch Campus Charlottenburg“ wurde in enger Abstimmung mit der TU Berlin durch die Form Follows You GmbH konzeptionell sowie technisch umgesetzt.

Weitere Information:

 

Kontakt: E-Mail

Das UNI_VERSUM ist ein Ort der Wissenschaftskommunikation, der aktuelle Themen und Projekte zeigt, die im wissenschaftlich-gesellschaftlichen Kontext entwickelt werden. Der zentral im Hauptgebäude der TU Berlin gelegene Raum, lädt mit seinen Ausstellungen, Lectures und Events zum Mitmachen und zur Diskussion ein.

Es werden sowohl Ergebnisse und Prozesse von transdisziplinären Lehrforschungsprojekten gezeigt als auch Methoden und Formate der Wissenschaftskommunikation und des Wissenstransfers von, mit und für verschiedene Zielgruppen erprobt.

Das Transferpotenzial im Bereich Wissenschaft und Kunst/Kultur soll nach innen und außen sichtbar gestärkt werden.

Weitere Informationen:

Kontakt

Annette Müller

Teilprojekt Ausstellung

annette.mueller.1@tu-berlin.de