Technische Universität Berlin
ENUnfortunately the webpage is not available in the language you have selected.

Medieninformation | 10. Juni 2021 | rb

Who is the Artist? Museumsarbeit mit Sachkenntnis

Einladung zum Online-Workshop vom Forum Kunst und Markt der TU Berlin und dem Centre Marc Bloch am 15. Juni 2021

Bei einem Museumsbesuch erwarten die Gäste, Originale von großen „Meistern“ wie Rembrandt oder Raffael zu sehen. Doch bei nicht allen Werken ist auf Anhieb eindeutig, ob es sich um ein Original, eine Kopie oder eine Werkstattarbeit handelt. Manches Mal verbleiben Zweifel, aus welcher Zeit das Kunstobjekt tatsächlich stammt. Die meisten dieser Werke weisen lange Biographien auf, an denen der Kunsthandel, Expert*innen und Restaurator*innen stets mitwirkten und die die Provenienz-, Kunstmarkt- und Translokationsforschung zu rekonstruieren versuchen.

„Who is the Artist?“ – Ist diese Suche nach der Autorschaft von Kunstwerken überhaupt die richtige Frage, wenn es um islamische Keramik, archäologische Fundobjekte und Gemälde geht, die in Werkstattkontexten vergangener Zeiten entstanden sind? Geht es inzwischen nicht vielmehr um die biographischen Dynamiken der Kunstwerke, geprägt durch ihre wechselvollen Geschichten über die Jahrhunderte hindurch? Wer legt die Antworten fest: Sind es die Museumsexpert*innen, die Sammler*innen oder die Kunsthändler*innen? In welcher kooperativen Beziehung standen und befinden sich Kunstmuseen und Kunstmarkt dabei im 20. und 21. Jahrhundert?

Der interdisziplinäre Kooperationsworkshop „Who is the Artist?” fragt nach der kennerschaftlichen Praxis in Museen – im Zusammenspiel zwischen Kunst, Politik und Ökonomie. Er wird eröffnet von Prof. Dr. Bénédicte Savoy, Leiterin des Fachgebiets Kunstgeschichte der Moderne der TU Berlin und Lehrstuhlinhaberin am Collège de France, Paris, zusammen mit Prof. Dr. Jakob Vogel, Direktor des Centre Marc Bloch (CMB) – Deutsch-Französisches Forschungszentrum für Sozialwissenschaften, Berlin.

Sie sind herzlich zum Online-Workshop „Who is the Artist? Kennerschaftliche Praxis in Museen“eingeladen:

Zeit: Dienstag, 15. Juni 2021, 10:00 Uhr bis 16.30 Uhr
Ort: Berlin, TU-Zoom Online-Workshop, bitte registrieren Sie sich unter anmeldung(at)fokum.org

Die Workshopsprachen sind Deutsch und Englisch.

Organisiert wird die Veranstaltung vom Forum Kunst und Markt (FOKUM) / Centre for Art Market Studies am Fachgebiet Kunstgeschichte der Moderne der TU Berlin in Kooperation mit dem CMB.

Keynote Lecture

Die Keynote Lecture „Kennerschaft in Museen: wozu?“ hält Dr. Neville Rowley, Kurator in der Gemäldegalerie und im Bode-Museum der Staatlichen Museen zu Berlin. Zu den weiteren Referent*innen gehören unter anderem: Dr. Sophie Cras, Prof. Dr. Wolf-Dieter Heilmeyer, Prof. Dr. Meike Hopp, und Dr. Tobias Mörike. Konzipiert wurde die Veranstaltung von Dr. Paul Franke und Dr. Dorothee Wimmer unter Mitwirkung von Gabriele Zöllner.

Aktuelle Informationen sowie das detaillierte Programm und Booklet

Kontakt

Einrichtung Fachgebiet Kunstgeschichte der Moderne