Technische Universität Berlin

Medieninformation | 14. Januar 2021 | kj

Internationale Ehrung für Volker Markl

Weltweite Informatiker-Vereinigung ACM ernennt Wissenschaftler der TU Berlin zum Fellow

Die Association for Computing Machinery (ACM), die international größte und älteste Vereinigung der Informatiker*innen, hat Prof. Dr. Volker Markl, Leiter des Fachgebiets Datenbanksysteme und Informationsmanagement der TU Berlin, Direktor des Berlin Institute for the Foundations of Learning and Data (BIFOLD) sowie Leiter Intelligente Analytik für Massendaten am Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz zum ACM-Fellow 2020 ernannt.

Es ist eine Auszeichnung, mit der seit 1993 jährlich weniger als ein Prozent aller weltweiten Mitglieder für ihre herausragenden Leistungen geehrt werden. Für 2020 hat die ACM 95 Fellowships vergeben, nur drei Fellowships davon gingen nach Deutschland.

Volker Markl erhielt die Auszeichnung für seine Beiträge zur Abfrageoptimierung, skalierbaren Datenverarbeitung und zu Datenprogrammiermodellen. „Ich freue mich sehr über diese seltene Ehre und internationale Anerkennung meiner Arbeit“, so der Wissenschaftler. Volker Markl ist einer von 22 deutschen Wissenschaftler*innen, die bislang von der ACM ausgezeichnet wurden.

Er erhielt in der Vergangenheit bereits verschiedene Auszeichnungen wie den European Information Society and Technologies (IST) Preis oder auch einen IBM Outstanding Technological Achievement Award.

2014 wurde er von der Gesellschaft für Informatik als einer der führenden digitalen Köpfe Deuschlands ausgezeichnet. Volker Markl publizierte über 200 Artikel in renommierten, internationalen Fachzeitschriften und war unter anderem Sprecher sowie leitender Wissenschaftler des Stratosphere-Projekts, das in der Entwicklung von Apache Flink resultierte, einem weltweit verbreiteten Open-Source-System zur Verarbeitung und Analyse von Big Data. Derzeit arbeitet Volker Markl an der effizienten Analyse von Datenströmen im Internet der Dinge sowie an Big-Data-Technologien für weltweite Informationsmarktplätze.

Annährend 100.000 Mitglieder zählt die ACM weltweit. Der prestigeträchtige ACM-Fellowship zeichnet diejenigen Mitglieder aus, die herausragende Leistungen in der Computer- und Informationstechnologie und/oder herausragende Dienste für die ACM und die Gemeinschaft der Computerwissenschaftler*innen geleistet haben. Kandidat*innen für den Fellow-Grad müssen mindestens fünf Jahre lang eine ACM Professional-Mitgliedschaft innerhalb der vergangenen zehn Jahre vorweisen können.

Kontakt

Einrichtung Datenbanken und Informationssysteme