Experimentalphysik / Nanowissenschaften auf ultrakurzen Zeitskalen

Prof. Dr. Ralph Ernstorfer

TU-Berlin
IOAP Sekr. ER 1-1
Straße des 17. Juni 135
10623 Berlin

Büro: ER 321

Tel.: +49 30 314 25496
Sekr.: +49 30 314 22258
eMail: ernstorfer(at)tu-berlin.de

Author identities:
ResearcherID: D-1590-2009
ORCID: 0000-0001-6665-3520
Google scholar: UE4vsB0AAAAJ

zur Person:

Prof. Ralph Ernstorfer studierte Physik an der TU München und promovierte 2004 an der FU Berlin über ultraschnellen Ladungstransfer in Farbstoff-sensibilisierten nanostrukturierten Halbleitern. Anschließend forschte er als Postdoc an der University of Toronto, Kanada, in der Arbeitsgruppe von Prof. Dwayne Miller an ultraschnellen Phasenübergängen in Festkörpern. Ab Ende 2007 untersuchte er als Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik und an der TU München in den Arbeitsgruppen von Prof. Ferenc Krausz und Prof. Reinhard Kienberger Elektronendynamik mit Attosekunden-Zeitauflösung in Festkörpern.

Im Jahr 2010 wurde er zum Leiter einer unabhängigen, themenoffenen Max-Planck-Forschungsgruppe mit Tenure-Track ans Fritz-Haber-Institut berufen. Seit 2021 ist er Professor für Experimentelle Physik und Leiter des Fachgebiets Ultrafast Nanoscience am Institut für Optik und Atomare Physik der TU Berlin.