Technische Universität Berlin
Graphic Recording der Veranstaltung Pre-Research Forums "New Health" 2018 © Felix Noak

Die transdisziplinäre Strategie der TU Berlin

Mehrere Personen im Gespräch © Felix Noak

Die TU Berlin möchte ihr Wissen in die Gesellschaft geben und zugleich außerwissenschaftliches Wissen in die Universität holen. Dazu arbeitet sie auf Augenhöhe mit nichtakademischen Partner*innen mit dem Ziel, gemeinsam Lösungen für große gesellschaftliche Herausforderungen zu finden.

Citizen-Science-Projekte und ihre Geschichten

Pilze in der Kunst: Skulptur "Champi(gn)ons" von Vera Meyer, Künstlerin und Professorin der TU Berlin © Martin Weinhold

Die Pilz-Revolution

Wir sind es gewohnt, Pilze zu uns zu nehmen: Brot, Käse, Wein und Bier werden mit Hilfe von Pilzen hergestellt. Aber können wir uns auch vorstellen, auf Möbeln aus Pilzen zu sitzen, in Häusern aus ihnen zu wohnen oder Kleidung aus Pilzen zu tragen? Das Citizen-Science-Projekt „Mind the Fungi!“ entwickelt Baustoffe, Kleidung und Verpackungsmaterial aus Pilzkulturen.

© Oana Popa-Costea

Sicherheit im Radverkehr

Aufstehen, Frühstück und dann ab auf den Sattel. Für viele Berliner*innen gehört der morgendliche Schwung aufs Fahrrad zur festen Routine. Radfahren schont nicht nur das Klima sondern auch das Portemonnaie. Doch manchmal bedroht es auch das Leben. Bürger*innen sammeln in einer App für das Forschungsprojekt „Sicherheit im Radverkehr“ Daten zur Vermeidung von Unfällen.

© "Schmeck"-Projekt

Der stille Genuss

Farblich macht der Teller wirklich etwas her. Das Blauviolett der Stiefmütterchenblüten, das Schwarzbraun der bitteren Schokolade und der braun-weiß melierte Ton getrockneter Würmer. Doch zugreifen möchte niemand. In dem Citizen-Science-Projekt „Schmeck!“ finden Wissenschaftler*innen zusammen mit 23 Laien heraus, was Schmecken ist und wie man es erforschen kann.

© Dominic Simon

Jetzt messen wir

Stickstoffdioxid gilt als Gesundheitsrisiko, trägt zur Feinstaubverschmutzung bei und belastet die Umwelt, indem es zu Übersäuerung führen und Pflanzen schädigen kann. Um Lücken zu schließen und verlässliche Werte über die Belastung im gesamten Berliner Stadtgebiet zu bekommen messen interessierte Bürger*innen gemeinsam mit Forscher*innen die Stickstoffoxidbelastung in der Hauptstadt.

Die Bedeutung von Transdisziplinarität und Citizen Science

Prof. Dr.-Ing. Christine Ahrend, Vizepräsidentin für Forschung, Berufungsstrategie und Transfer an der Technischen Universität Berlin © David Ausserhofer

„Wir müssen uns verständlich machen“

Interview mit der Vizepräsidentin für Forschung, Berufungsstrategie und Transfer Prof. Dr.-Ing. Christine Ahrend über die Notwendigkeit transdisziplinärer Forschung.