Technische Universität Berlin

Informationen zu eingeschränkten IT-Services an der TU Berlin

Die Technische Universität Berlin wurde Opfer eines IT-Angriffs. Dies geschah in den frühen Morgenstunden des 30. April 2021. Daraufhin wurden Server der zentral verwalteten Windows-Umgebung aus Sicherheitsgründen vorsorglich heruntergefahren. Dies betrifft zunächst Services wie WLAN, das Senden/Empfangen von E-Mails, die Nutzung der tubCloud, des TU-Portals (tuPort) und des VPN-Clients oder SAP-Anwendungen.

Die TU Berlin arbeitet unter Hochdruck an der Lösung des Problems und hat hierfür unter Leitung des TU-Präsidenten am 2. Mai 2021 einen IT-Notfallstab einberufen. Zudem involviert die Universität externe IT-Sicherheitsexpert*innen. Mit den betreffenden Bundes- und Landesbehörden steht sie in Kontakt und hat Anzeige erstattet.

Der IT-Notfallstab der TU Berlin berichtet kontinuierlich über Änderungen. Wir bitten alle TU-Angehörigen dringend darum, sich regelmäßig auf dieser Webseite zu informieren.

TU-Präsident Christian Thomsen
Präsident der TU Berlin Christian Thomsen im Videostatement

Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich das Video ansehen, werden Informationen darüber an Youtube/Google übermittelt. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Google Privacy .

News

Bewerbungen auf Stellenausschreibungen wieder per E-Mail möglich

aktualisiert am 14. Mai 2021, 13:54

In der TU Berlin steht ab 14. Mai 2021 wieder ein E-Mail-Dienst zur Verfügung. Bewerbungen können ab 14. Mai 2021 wieder auf die in der Stellenausschreibungen veröffentlichten Mailadressen versandt werden.

Für alle TU-Angehörige: Ändern Sie Ihr zentrales TU-Passwort!

Hinweise für den Umgang mit TU-Zugangsdaten

aktualisiert am 14. Mai 2021, 9 Uhr

Alle Mitglieder der TU Berlin - Beschäftigte wie Student*innen - werden gebeten, ihr zentrales TU-Passwort zeitnah zu ändern. Dies geschieht ausschließlich über: https://pw-reset.tu-berlin.de/.

Mit dem neu gesetzten zentralen TU-Passwort können Sie alle IT-Dienste der TU Berlin verwenden, die aktuell verfügbar...

Temporärer E-Mail-Dienst für Beschäftigte und Student*innen steht bereit

Passwortwechsel ist für alle TU-Mitglieder notwendig

aktualisiert am 14. Mai 2021, 9 Uhr

Ab sofort können Beschäftigte und Student*innen der TU Berlin ihre von der Universität vergebene E-Mail-Adresse wieder nutzen. Um den temporären E-Mail-Dienst (Notmail-Dienst) der TU Berlin nutzen zu können, ist ein Passwortwechsel zwingend notwendig.

Alle TU-Mitglieder werden daher gebeten, ihr zentrales...

Verlängerungen von Schlüsselberechtigungen zum Teil wieder möglich

Team Schließanlagen steht montags bis freitags von 8 bis 13 Uhr zur Verfügung

aktualisiert am 13. Mai 2021 um 15.05 Uhr

Ab 17. Mai 2021 ist es wieder möglich, in einem sehr geringen Maß Schließberechtigungen freizugeben. Dies gilt nicht für Personen, die neu eingestellt wurden, sondern ausschließlich für TU-Beschäftigte, die schon einen digitalen Schlüssel besitzen.

Es können derzeit auch nur die schon bestehenden...

Gremienwahlen auf Juli 2021 verschoben

Abgabe der Wahlvorschläge kann bis 7. Juni 2021 erfolgen

Der Zentrale Wahlvorstand der TU Berlin hat in seiner Sondersitzung am 12. Mai 2021 Folgendes beschlossen:

  1. Die Frist zur Abgabe der Wahlvorschläge für die Gremienwahlen (Akademischer Senat, Erweiterter Akademischer Senat, Kuratorium, Fakultätsräte, Frauenbeiräte, Zentralinstitut SETUB) und die Nachwahlen der Institutsräte, ebenso die Wahl der...

Aktuelle Information zu den Gremienwahlen

Sondersitzung des Zentralen Wahlvorstandes am 12. Mai 2021

Am 17. Mai 2021 läuft die Frist für die Abgabe der Wahlvorschläge ab. Das Wahlamt ist derzeit aber nur eingeschränkt arbeitsfähig. Einsprüche gegen das Wählerverzeichnis können nicht geprüft werden, Wahlhelfer*innen für das Versenden der Briefwahlunterlagen konnten nicht eingestellt werden. Die Listen beklagen, dass sie Schwierigkeiten bei der...

Eingeschränkte IT-Services an der TU Berlin - Übersichtsseite online

Auf der neuen Übersichtsseite finden Sie aktuelle Informationen und Antworten auf Ihre Fragen zu den derzeit eingeschränkten IT-Services der TU Berlin. Bitte informieren Sie sich regelmäßig.

aktualisiert: 5. Mai 2020, 12:22 Uhr

Die Technische Universität Berlin wurde Opfer eines IT-Angriffs. Dies geschah in den frühen Morgenstunden des 30. April 2021. Daraufhin wurden Server der zentral verwalteten Windows-Umgebung aus Sicherheitsgründen vorsorglich heruntergefahren. Dies betrifft zunächst Services wie WLAN, die Nutzung der tubCloud,...

Informationen für Bewerber*innen auf Stellenausschreibungen der TU Berlin

Bewerbungen per E-Mail momentan nicht möglich / TU Berlin informiert fortlaufend

aktualisiert am 7. Mai 2021, 16:30

Aktuell ist es in der TU Berlin nicht möglich, E-Mails auf die in den Stellenausschreibungen veröffentlichten Mailadressen zu empfangen bzw. von diesen zu versenden. Um auch in dieser Ausnahmesituation einen möglichst guten Bewerbungsprozess anbieten zu können, werden zunächst die Bewerbungsfristen aktuell...

Einschränkung IT-Services: Darf ich meinen Rechner / Laptop einschalten?

Handreichung für alle Angehörigen der TU Berlin - bitte beachten!

aktualisiert am 7 Mai 2021, 13:09 Uhr

Die TU Berlin wurde am 30. April 2021 Opfer eines IT-Angriffs. Daraufhin wurden Server der zentral verwalteten Windows-Umgebung aus Sicherheitsgründen vorsorglich heruntergefahren. Auch Rechner und Laptops könnten betroffen sein. Eine aktuelle Handreichung veranschaulicht, ob Angehörige der TU Berlin ihre...

Gehälter und Löhne werden termingerecht ausgezahlt

aktualisiert am 6. Mai 2021, 17:19 Uhr

Trotz der Einschränkungen bei den IT-Services stellt die TU Berlin sicher, dass die Gehälter und Bezüge Ende Mai 2021 termingerecht ausgezahlt werden. Stehen die SAP-Systeme nicht rechtzeitig zur Verfügung, werden die Beträge der April-Zahlung erneut ausgezahlt. Neue Mitarbeiter*innen erhalten eine...

FAQ - allgemeine Informationen

Was ist passiert?

Nach einem Angriff auf verschiedene IT-Systeme der TU Berlin am Morgen des 30. April 2021 wurden die Server der zentral verwalteten Windows-Umgebung aus Sicherheitsgründen vorsorglich heruntergefahren. Services wie WLAN, das Senden/Empfangen von E-Mails, die Nutzung der tubCloud, des TU-Portals (tuPort), des VPN-Clients und SAP-Anwendungen stehen Angehörigen der Universität derzeit nicht zur Verfügung. Derzeit liegen uns noch keine vollständigen Erkenntnisse dazu vor, in welcher Form und in welchem Ausmaß die IT-Services konkret betroffen sind. Diese Frage wird aktuell von Expert*innen der TU Berlin und externen Expert*innen untersucht.

Welche Gegenmaßnahmen hat die TU Berlin bereits ergriffen?

Die TU Berlin arbeitet unter Hochdruck an der Lösung des Problems und hat hierfür unter Leitung des TU-Präsidenten einen IT-Notfallstab einberufen. Zudem involviert die Universität externe IT-Sicherheitsexpert*innen. Mit den betreffenden Bundes- und Landesbehörden steht die TU Berlin in Kontakt und hat Anzeige erstattet.

Wann werden die einzelnen IT-Services wieder zur Verfügung stehen?

Aktuell wird an der Beweissicherung und der Analyse gearbeitet. Konkrete Zeitangaben dazu, wann die IT-Services wieder zur Verfügung stehen werden, kann die TU Berlin derzeit noch nicht machen. Hierzu wird fortlaufend und rechtzeitig informiert.

Welche Auswirkungen gibt es auf Lehre und Forschung?

Der Lehr- und Forschungsbetrieb findet, soweit wie unter den technischen Einschränkungen möglich, statt.

Darf ich meinen Rechner / Laptop einschalten und benutzen?

Auch Rechner und Laptops könnten betroffen sein. Eine aktuelle Handreichung veranschaulicht, ob Angehörige der TU Berlin ihre Geräte nach derzeitigem Sachstand einschalten dürfen. Bitte schauen Sie sich diese an und handeln entsprechend.

Was passiert mit meinen E-Mails, die ich derzeit nicht abrufen kann? Werden E-Mails nachträglich zugestellt?

Von der Zentraleinrichtung Campusmanagement der TU Berlin wurde ein temporärer E-Mail-Dienst eingerichtet, über den auf die persönlichen TU-Postfächer und die TU-Teammailboxen zugegriffen werden kann. Empfang und Versand von neuen E-Mails über die bestehenden E-Mailadressen der TU-Mitglieder sind somit wieder möglich. Im temporären Postfach stehen alle E-Mails zur Verfügung, die ab dem 30. April 2021 eingegangen sind und seitdem zwischengespeichert wurden.

Der Exchange-Server der TU Berlin ist weiterhin aufgrund des IT-Angriffs auf die TU Berlin abgeschaltet, sodass derzeit kein Zugriff auf E-Mails vor dem 30. April 2021 möglich ist. Sobald diese E-Mails wieder zugänglich sind, wird die TU Berlin Sie entsprechend informieren.

FAQ Temporäre E-Mail

Wie kann kommuniziert werden?

Für den Austausch zwischen TU-Mitgliedern stehen weiterhin einige Dienste zur Verfügung, beispielsweise E-Mail oder Webex Teams. Für die Kommunikation mit Externen kann auf einen temporären E-Mail-Dienst zurückgegriffen werden. Einige zentrale Services ISIS und Moses stehen weiter zur Verfügung, auch eine Authentifizierung mit dem TU-Account ist zumeist möglich.

Telefon

Die Telefonanlage funktioniert weiterhin. Die Hotlines vom Studierendensekretariat (Studieninfoservice) und der ZECM sind jedoch aufgrund der Auswirkungen des Angriffs vorübergehend nicht zu erreichen. 

E-Mail

Von der Zentraleinrichtung Campusmanagement der TU Berlin wurde ein temporärer E-Mail-Dienst eingerichtet, über den auf die persönlichen TU-Postfächer und die TU-Teammailboxen zugegriffen werden kann. Empfang und Versand von neuen E-Mails über die bestehenden E-Mailadressen der TU-Mitglieder sind somit wieder möglich. Im temporären Postfach stehen alle E-Mails zur Verfügung, die ab dem 30. April 2021 eingegangen sind und seitdem zwischengespeichert wurden.

Der Exchange-Server der TU Berlin ist weiterhin aufgrund des IT-Angriffs auf die TU Berlin abgeschaltet, sodass derzeit kein Zugriff auf E-Mails vor dem 30. April 2021 möglich ist. Sobald diese E-Mails wieder zugänglich sind, wird die TU Berlin Sie entsprechend informieren. FAQ Temporäre E-Mail

Chat

  • Studierende können den TU-Kanal auf Matrix nutzen. Die Chat-Funktion in ISIS ist auch eine Option.
  • Für die dienstliche Kommunikation können TU-Angehörige Webex Teams einsetzen.
  • Bitte vermeiden Sie die Nutzung von Messengern und sozialen Medien zum dienstlichen Austausch, da dafür zumeist private Telefonnummern oder Profile genutzt werden. Außerdem sind die Daten und Metadaten bei diesen Diensten nicht ausreichend geschützt und werden zudem außerhalb des Geltungsbereiches der DSGVO verarbeitet.

Videokonferenzen

  • Zoom ist weiterhin nutzbar. Für Lehrveranstaltungen können die Zugangsdaten weiterhin über ISIS kommuniziert werden.
  • Webex Meetings kann weiterhin genutzt werden. Über das Webfrontend tu-berlin.webex.com können Videokonferenzen geplant und Teilnehmer*innen eingeladen werden. Die angesetzten Termine können in Webex Meetings und Teams eingesehen und gestartet werden.

 

Was passiert, wenn ich durch den IT-Ausfall arbeitsunfähig bin?

Soweit Beschäftigte ihre Arbeit aufgrund des Ausfalls der IT-Services nicht erbringen können, sind sie unter Fortzahlung des Entgelts von der Dienstleitungspflicht bis auf Weiteres freigestellt. Alle Vorgesetzten werden gebeten, die Kommunikation mit den Teammitgliedern bspw. über WebEx-Teams zu organisieren und sich darüber auszutauschen sowie intern abzustimmen.

Werden meine Daten wieder vollständig auf allen TU-Plattformen abrufbar sein? Können diese wiederhergestellt werden oder muss ich mit Verlust meiner Daten rechnen?

Von allen zentralen, von der Zentraleinrichtung Campusmanagement erbrachten Dienste existieren Datensicherungen. An der Wiederherstellung der Datenbestände wird gearbeitet. Auch dies befindet sich noch in Klärung. Wir halten Sie auf dem Laufenden.

Kann mein privater Rechner betroffen sein? Was kann/muss ich selbst tun?

Die Gefahr ist nach aktuellem Stand nicht höher als gewöhnlich. Es gelten die üblichen Vorsichtsmaßnahmen, wie beispielsweise zeitnahe Updates der Betriebssysteme und Software, der Einsatz eines Virenscanners sowie weiterer Maßnahmen. Hierzu können Sie sich auf den Webseiten des Bundesinstituts für Sicherheit in der Informationstechnik informieren.

Wo finde ich Informationen?

Der IT-Notfallstab der TU Berlin berichtet kontinuierlich über Änderungen. Wir bitten alle Beschäftigten und Student*innen der TU Berlin dringend darum, sich morgens, mittags und abends über diese Webseite zu informieren.

An wen können sich Pressevertreter*innen wenden?

Für Pressevertreter*innen: Journalist*innen senden bei Presseanfragen bitte eine E-Mail an pressestelle(at)tu-berlin.de oder SMS an: +49 (0)172 314 6639.

FAQ - Studienorganisation

Ist der Studieninfoservice momentan erreichbar?

Leider nein. Sobald dieser wieder erreichbar ist, wird über die Webseite und die sozialen Medien informiert.

Ist die Allgemeine Studienberatung und die Psychologische Beratung momentan erreichbar?

Die Online-Sprechstunde der Allgemeinen Studienberatung in dieser Woche ist erreichbar.

Die Psychologische Beratung ist für neue Anfragen aktuell nicht erreichbar, bereits vereinbarte Termine können weitestgehend stattfinden und eventuelle Rückfragen über Webex Teams geklärt werden. An einer schnellen Lösung wird gearbeitet. Sie können sich alternativ an die Psychologische Beratung des Studierendenwerks wenden. In akuten Krisen wenden Sie sich bitte an den Berliner Krisendienst.

Ist das Referat Studierendenmobilität und Internationale Studierende momentan erreichbar?

Das Referat Studierendenmobilität und Internationale Studierende ist über alternative E-Mail-Adressen erreichbar. Die E-Mail-Adressen sind im ISIS-Kurs "International Week 2021" einsehbar, telefonisch ist das Referat wie gewohnt erreichbar.

Gibt es ein Dokument, das bescheinigt, dass momentan wichtige Studienbescheide durch den Ausfall von IT-Services nicht erstellt werden können?

Ja, für Services des Studierendensekretariats (z.B. Studierendenausweise, vorläufige Fahrtberechtigungen, Studienbescheinigungen, BAföG-Bescheinigungen oder Bescheinigungen für die Rentenversicherung) und des Referats Prüfungen (Noten-, Abschluss- oder Unbedenklichkeitsbescheinigungen, Abschlussdokumente wie Zeugnisse, Urkunden, Diploma Supplements, Beglaubigungen) liegt eine Bestätigung vor, dass momentan die Ausstellung von Dokumenten nicht möglich ist. Bitte laden Sie die Bestätigung an dieser Stelle herunter und legen Sie diese den entsprechenden Stellen vor.

Was bedeutet der Vorfall für Studienbewerber*innen für das Wintersemester 2021/2022?

Die Bewerbungsportale für Direktbewerbende stehen aktuell nicht zur Verfügung. Da die Bewerbungsfrist für die internationalen Masterstudiengänge bereits am 15. Mai 2021 endet, wird die Frist bis zum 15. Juni 2021 verlängert. Sollte die Störung länger andauern, werden weitere Anpassungen der Bewerbungsfristen vorbehalten.

Bewerbungen über uni-assist e.V. sind weiterhin uneingeschränkt möglich. Die Bewerbungsfrist für die internationalen Masterstudiengänge wird auch für externe Bewerbende auf den 15. Juni 2021 verlängert.

Können momentan neue Studierendenausweise beantragt oder ausgestellt werden?

Die Kartenausgabestelle ist weder per E-Mail erreichbar, noch besteht momentan Zugriff auf die Systeme. Es können demzufolge auch keine neuen Studierendenausweise oder Ersatzkarten gedruckt werden.

Inwieweit sind Immatrikulation und Rückmeldung betroffen und was bedeutet es, dass tuPORT nicht erreichbar ist?

Immatrikulation: Es können demzufolge keine Unterlagen zur Immatrikulation hochgeladen und auch keine Immatrikulationen durchgeführt werden. Immatrikulationsfristen werden zunächst um eine Woche verlängert.

Rückmeldung: Aktuell können keine Anträge auf „Bitte um Kulanz“ gestellt werden (Rücknahme der Exmatrikulation). Die Frist wird auf den 22. Mai 2021 verlängert.

Beurlaubung: Aktuell können keine Anträge auf Beurlaubung gestellt werden. Die Frist wird auf den 17. Mai 2021 verlängert.

Für ALLE Fristen gilt: Sollte die Störung länger andauern, informieren wir über mögliche weitere Fristverlängerungen.

Wie läuft die Kommunikation zwischen Studierenden und Lehrenden?

Ab sofort darf für die Echtzeitkommunikation Matrix@innoCampus von allen Mitarbeiter*innen der TU Berlin genutzt werden. Bisher war die Nutzung nur für Studierende zugelassen, nun haben auch Lehrende Zugriff. Es können darüber auch Dokumente bis zu einer Größe von 20 MB ausgetauscht werden. Außerdem können TU-Externe eingeladen werden. Matrix kann für die schnelle Kommunikation zwischen Studierenden und Lehrenden sowie untereinander genutzt werden, die Integration von Matrix in ISIS wird geprüft. Für alle Lehrveranstaltungen wird empfohlen, einen ISIS-Kurs anzubieten.

Hat der Vorfall Auswirkungen auf meine studentische Krankenversicherung?

Alle Einschreibungen zum Sommersemester 2021 wurden an die gesetzlichen Krankenkassen gemeldet. Da aktuell kein Zugriff auf die Studierendendatenbank besteht, kann jedoch keine Auskunft an die gesetzlichen Krankenkassen über einzelne Studierende erteilt werden. Bei etwaigen Anfragen werden die Krankenkassen über die aktuelle Situation an der TU Berlin informiert.

Wie funktioniert die Kommunikation über ISIS-Kurse. Müssen Studierende jetzt regelmäßig alle ISIS-Kurse anschauen und prüfen, ob es neue Einträge im Forum gibt?

Bis ISIS wieder E-Mails verschicken kann, werden Sie vorerst via Systemnachrichten auf ISIS (Glockensymbol oben rechts neben dem eigenen Namen) über neue Forenbeiträge informiert.

Da die tubCloud momentan nicht funktioniert: Werden alternative Wege empfohlen, um Dokumente zu bearbeiten und/oder Dateien auszutauschen?

Für Files bis zu 20 MB wird der Matrix-Chatserver empfohlen. Für größere Files kann der Dienst GigaMove genutzt werden.

FAQ - Prüfungen

Ist das Prüfungsamt momentan erreichbar?

Das Referat Prüfungen ist derzeit leider weder telefonisch noch per E-Mail erreichbar. Es gibt keinen Zugriff auf POS, QISPOS oder SAP, d.h. es können keine Services (Prüfungsan- /Prüfungsabmeldungen, Abschlussdokumente, Auskünfte, usw.) angeboten werden. Es wird an dieser Stelle informiert, wenn das Prüfungsamt wieder erreichbar oder arbeitsfähig ist.

Was passiert mit laufenden (insbesondere ablaufenden) Anmeldefristen für Prüfungen (z.B. Portfolioprüfungen)?

Anmeldefristen für Portfolioprüfungen laufen aktuell bis 31. Mai 2021. Wenn absehbar ist, wie lange das Referat Prüfungen nicht erreichbar bzw. arbeitsfähig ist/war, werden die Fristen angemessen verlängert.

Prüfungen sollen temporär über zwei verschiedene Wege angemeldet werden können:

  • Für Anmeldungen zu aktuell stattfindenden Prüfungen wird empfohlen, über ISIS die Prüfenden/Fachgebiete direkt zu kontaktieren und ein Anmeldeformular mitzusenden. Auf der Webseite des Referats Prüfungen stehen Anmeldeformulare zum Download zur Verfügung, die ausgefüllt und unterzeichnet an die Prüfenden/Fachgebiete über die Plattformen geschickt werden können. Es ist davon auszugehen, dass Prüfende/Fachgebiete aufgrund der fehlenden Nachweismöglichkeit für die Anmeldung dazu auffordern, die Dokumente zu senden.
  • Ein anderer Weg kann eine Prüfungsanmeldung über Moses sein.

In beiden Fällen sind Sie verbindlich angemeldet, sofern Sie die ggf. vorgesehenen Voraussetzungen (Leistungsnachweise oder bei Teilnehmendenbegrenzung ein Platz) erfüllen. Treten Sie bitte in Kontakt zu Ihrem Lehrenden und besprechen Sie den passenden Weg.

Das Prüfungsamt bittet Sie ungeachtet dessen, zu gegebener Zeit in QISPOS Anmeldungen nachzutragen, da auf diese Weise die Notenverbuchung erleichtert wird.

Studierende können mit Zustimmung der Prüfenden/Modulverantwortlichen an Prüfungen teilnehmen, auch wenn sie nicht angemeldet sind. Dies gilt unter folgenden Bedingungen:

  • die ggf. erforderlichen fachlichen Voraussetzungen liegen vor oder es wird von den Prüfenden darauf verzichtet.
  • die Anmeldefrist fiel/fällt auf den 30. April 2021 oder darauf folgende Tage
  • die kapazitären Möglichkeiten sind gegeben

Die*der Prüfer*in ist umgehend, mindestens aber einen Tag vor der Prüfung, über ISIS zu informieren, wenn die Prüfung nicht abgelegt werden kann.

In begründeten Einzelfällen gilt ein Nichterscheinen als Abmeldung.

Was geschieht, wenn ich eine Prüfung antrete?

Wenn Sie an Prüfungen teilnehmen, dann ist das erzielte Ergebnis bindend. Bestandene Prüfungen können nicht wiederholt werden.

Ist es möglich, Abschlussarbeiten abzugeben oder anzumelden?

Für Abschlussarbeiten gilt aktuell eine Fristhemmung bis 31. Mai 2021. Abgaben sind postalisch möglich. Wenn absehbar ist, wie lange das Referat Prüfungen nicht erreichbar bzw. arbeitsfähig ist/war, werden die Fristen angemessen verlängert. Die TU-interne Weiterleitung von Abschlussarbeiten an die Gutachter*innen zur Korrektur kann aktuell nicht sichergestellt werden, da keine Anschreiben erstellt oder Fristen für die Begutachtung festgelegt werden können. Es wird daher zu Verzögerungen bei der Bewertung kommen.

Was passiert mit Anträgen an den Prüfungsausschuss?

Für bereits gestellte Anträge an Prüfungsausschüsse gilt ebenfalls: Wenn absehbar ist, wie lange die Prüfungsausschüsse nicht erreichbar, bzw. arbeitsfähig, sind, werden die Fristen angemessen verlängert.

Können momentan Abschlussdokumente ausgestellt werden?

Das Referat Prüfungen wird Abschlussdokumente (Zeugnis, Urkunde sowie Diploma Supplement auf Deutsch und Englisch), die bereits vollständig sind, versenden, sofern die Anschriften der Studierenden vorliegen.

FAQ - Fakultäten

Wo finde ich aktuelle Informationen aus den Fakultäten?

Aktuelle Informationen aus den Fakultäten finden Sie auf folgenden Seiten:

Weitere Fakultätsseiten werden folgen.

FAQ - Finanzen

Welche Services stellt die Finanzbuchhaltung aktuell zur Verfügung?

Die Finanzbuchhaltung (FIBU) stellt auch in der aktuellen Situation eine Rechnungsüberweisung sicher. Jedoch sind die nachfolgenden Punkte zu beachten:

  • Es werden nur Rechnungen zur Aufrechterhaltung eines Notbetriebs bearbeitet. Bestellungen dürfen nur noch für die Aufrechterhaltung des Notbetriebs der TU Berlin erfolgen.
  • In den nächsten Tagen werden die in der FIBU bis Freitag, 30. April 2021 eingegangenen Rechnungen nach Priorität händisch überwiesen. Die Priorität ergibt sich aus der Betragshöhe, Skontoverlust, bereits angemahnt.
  • Neue Rechnungen können nur überwiesen werden, wenn sie die FIBU in Papierform erreichen.
  • Wenn keine Auszahlungsanordnung zur Verfügung steht, dürfen in der aktuellen Situation die zur Bearbeitung nötigen Informationen und Unterschriften deutlich erkenn- und lesbar auf der Rechnung direkt erfolgen. Das ist die Kontierung, bestehend aus Fonds und Kostenstelle oder PSP-Element und dem Sachkonto und die zwei Unterschriften für die Sachliche Richtigkeit / Rechnerische Richtigkeit sowie die der Anordnung. Mit den Unterschriften muss deutlich werden, wofür sie erfolgen (Sachliche Richtigkeit, Anordnung). Neben der Unterschrift muss der Name in Klarschrift erfolgen.
    • Beispiel: Kontierung: Fonds 01002, Kostenstelle 32551700, Sachkonto 61530000
      oder PSP-Element 1-1234567-01-EF, Sachkonto 61530000
      Sachliche Richtigkeit: Meyer Unterschrift Datum
      Rechnerische Richtigkeit: Meyer Unterschrift Datum
      Anordnung: Schulze Unterschrift Datum
  • Eine Bearbeitung von Rechnungen ohne Kontierung ist nicht möglich. Es muss mindestens der Fonds und die Kostenstelle oder ein PSP-Element für die Kontierung angegeben sein.


Die Erreichbarkeit der Mitarbeiter*innen der Abt. Finanzen ist per Telefon gegeben.
Von Nachfragen bei der FIBU, ob eine Rechnung bearbeitet wurde, bitten wir jedoch Abstand zu nehmen.

 

FAQ - Forschung

Wie sind die Mitarbeiter*innen der Forschungsabteilung zu erreichen?

Die Mitarbeiter*innen der Forschungsabteilung (Abteilung V) sind grundsätzlich telefonisch erreichbar. In dringenden Fällen bitten wir daher alle TU-Angehörigen sowie Externe um Kontaktaufnahme per Telefon bzw. per Briefpost (Telefax) oder Webex Teams (TU-Angehörige).

Werden Kooperationsverträge entgegengenommen?

Unter Einhaltung der allgemein geltenden Corona-Einschränkungen sind die Mitarbeiter*innen wechselweise vor Ort, um eingehende Post zu bearbeiten. In diesem Rahmen werden auch Verträge zur Prüfung entgegengenommen. Für bereits geprüfte Verträge kann telefonisch ein Termin zur Abholung vereinbart werden.

Werden Fristverlängerungen vereinbart?

Die Forschungsabteilung nimmt für die in nächster Zeit anfallenden Abrechnungsfälle zu den jeweiligen Mittelgeber*innen und externen Partner*innen Kontakt auf und wird um Fristverlängerungen bitten.

 

Wie muss ich bei einer elektronischen Projektanzeige vorgehen?

Bei der absoluten Notwendigkeit von elektronischen Projektanzeigen wenden Sie sich bitte an die jeweiligen Referatsleiter*innen, so dass Einzelfallentscheidungen dazu getroffen werden können.

FAQ - Personal

Ist die Abteilung II Personal und Recht derzeit erreichbar?

Die Mitarbeiter*innen der Abteilung II Personal und Recht sind telefonisch erreichbar.

  • Für den Servicebereich Personal (II T) gilt eine eingeschränkte telefonische Erreichbarkeit täglich in der Zeit von 10 bis 12 Uhr
  • Der Servicebereich Recht (II R) ist telefonisch und per Webex Teams erreichbar. Es wird darauf hingewiesen, dass eine Beratung nur eingeschränkt möglich ist. In dringenden Fällen – insbesondere wenn Sie Post vom Gericht erhalten – bitten wir daher alle Angehörigen der TU Berlin sowie Externe um Kontaktaufnahme per Telefon oder Webex Teams (TU-Angehörige).
  • Das Familienbüro führt weiterhin Beratungen durch. Bitte wenden Sie sich mit Ihren Fragen rund um die Themen Familie, Elternzeit, Notbetreuung und Pflege telefonisch an das Familienbüro. Beratungen finden montags bis freitags von 9 bis 15 Uhr statt.

Werden derzeit Personalvorgänge bearbeitet?

Derzeit ist eine Bearbeitung von neuen Personalvorgängen nicht möglich. Entsprechend wird darum gebeten, von der Übersendung neuer Personalvorgänge bis auf Weiteres abzusehen. Aktuell konzentriert sich der Servicebereich Personal auf die Bearbeitung der bereits vorliegenden Personalvorgänge, sofern dies ohne eine IT-Unterstützung möglich ist. Sobald die IT-Systeme wieder zur Verfügung stehen, können neue Personalvorgänge auf den bekannten Wegen übersendet werden. Bitte sehen Sie aktuell von Sachstandsanfragen via WebEx Teams ab, da aufgrund der technischen Ausstattung dieser Dienst in den Personalteams nicht zur Verfügung steht und darüber hinaus ein Zugriff auf in der Regel notwendige SAP-Daten derzeit nicht gegeben ist.

Kann ich meine Bewerbung auf eine Stellenausschreibung an der TU Berlin derzeit einreichen?

In der TU Berlin steht ab 14. Mai 2021 wieder ein E-Mail-Dienst zur Verfügung. Bewerbungen können ab 14. Mai 2021 wieder auf die in der Stellenausschreibungen veröffentlichten Mailadressen versandt werden.

Ist der Personalrat erreichbar?

Der Personalrat der Beschäftigten (PRAB) hatte am Dienstag, dem 27. April 2021 seine letzte Sitzung, in der Personalangelegenheiten beschlossen werden konnten. Seit Freitag 30. April 2021, 7 Uhr war kein Zugriff auf die Daten mehr möglich, somit keine Bearbeitung und keine Beschlüsse. Der Personalrat ist telefonisch und per webex-Teams erreichbar.

Gibt es eine Fristverlängerung für Beteiligungsanträge Personal?

Alle bereits zur Beteiligung eingereichten Vorgänge (Personal u.a.) sind vorläufig mit einer Fristverlängerung bis 12. Mai 2021 versehen worden.

Wie ist der Personalrat der studentischen Beschäftigten erreichbar?

Der Personalrat der studentischen Beschäftigten (PRSB) tagt weiterhin wöchentlich und kann auf seinen Sitzungen Personalangelegenheiten beschließen. Erreichbar ist der PRSB derzeit über folgende Wege:

  • Telefon: mittwochs: Geschäftsstelle von 9 bis 12 Uhr über +49 (0)30 31421724; Gremium von 15 bis 17 Uhr über 0152-56705941 und donnerstags: Geschäftsstelle von 9-12 Uhr über +49 (0)30 31421724; Gremium von 16 bis 18 Uhr über 0152-56705940
  • E-Mail: prsb.tub(at)protonmail.com
  • Messenger: über WebEx Teams "PRSB Infochannel" (Achtung: Erst nach expliziter Zustimmung per E-Mail dürfen Interessierte aufgenommen werden, da alle Teilnehmer*innen der Gruppe für alle in der Gruppe sichtbar sind

Was gibt es bei der Wahl des Personalrates der studentischen Beschäftigten zu beachten?

Die Wahl des Personalrates der studentischen Beschäftigten findet vom 18. bis 20. Mai 2021 statt. Briefwahlunterlagen können per E-Mail unter Nennung von Namen und Adresse über briefwahl.prsb.tub(at)protonmail.com beantragt werden. Die Unterlagen werden dann innerhalb weniger Tage per Post zugesendet. Bitte beachten: Letzter Tag zur Beantragung ist der 14. Mai 2021 bis 10 Uhr.

Können Ausschreibungen für studentische Beschäftigte veröffentlicht/verlängert werden?

Derzeit können keine Ausschreibungen verlängert oder veröffentlicht werden. Sobald dies wieder technisch möglich wird, wird darüber informiert. Beschäftigungsbereiche werden gebeten, derzeit von Anfragen dazu abzusehen.

FAQ - Bau und Gebäude

Kommt es zu Einschränkungen im Bau- und Gebäudebetrieb?

Die Beschäftigten der Abteilung IV Bau- und Dienstemanagement versuchen den laufenden Betrieb der Gebäude aufrechtzuerhalten. Dies ist jedoch aufgrund der fehlenden Kommunikationsmittel und der fehlenden Daten mit erheblichen personellen Ressourcen verbunden. Diese stehen aufgrund der Pandemie nur bedingt zur Verfügung. Aus diesem Grund kann es zu Einschränkungen im Betrieb kommen. Dies bittet die Abteilung IV Bau- und Dienstemanagement zu entschuldigen. Der Sicherheitsdienst ist weiterhin vollumfänglich einsatzbereit und die Logen sind besetzt.

Gibt es die Updates für die Schlüssel?

Ab 17. Mai 2021 ist es wieder möglich, in einem sehr geringen Maß Schließberechtigungen freizugeben. Dies gilt nicht für Personen, die neu eingestellt wurden, sondern ausschließlich für TU-Beschäftigte, die schon einen digitalen Schlüssel besitzen.

Es können derzeit auch nur die schon bestehenden Berechtigungen aktiviert werden. Neue Räume können momentan nicht hinzugefügt werden. Schlüssel, die ein Ablaufdatum besitzen, können somit wieder verlängert werden. Dafür gibt es folgenden Verfahrensweg:

  1. Der*die jeweilige Vorgesetzte/Auftraggeber*in bestätigt schriftlich, dass der*die Mitarbeiter*in noch im Bereich beschäftigt bzw. tätig ist.
     
  2. Die betreffende Person kommt in der Zeit von 08:00 bis 13:00 Uhr persönlich ins TU-Hauptgebäude, Raum 3052, zum Team "Schließanlagen" mit dem zu verlängernden Schlüssel und der Bestätigung des*der Vorgesetzten. Bitte beachten Sie die Corona-Hygienevorschriften.
     
  3. Das Team "Schließanlagen" verlängert die Schließberechtigung bei dauerhaft Beschäftigten um max. 30 Tage, bei Generalschlüsseln um max. 8 Stunden und bei Dienstleister*innen um einen Tag. Alle Dienstleister*innen müssen den ausgegebenen Schlüssel an den Logen täglich abholen und zum Arbeitsende täglich wieder abgeben.
     
  4. Künftig muss die*der TU-Beschäftigte vor Ablauf der dann eingestellten Tage an einem entsprechenden Schlüsselterminal das Update für den Schlüssel eigenständig vornehmen.

Funktioniert die Postverteilung?

Die Postverteilung in den Häusern erfolgt weiterhin wie bisher durch die Hausmeister. Im Hauptgebäude der TU Berlin kann die Post derzeit nicht den Sekretariaten zugestellt werden. Es besteht die Möglichkeit, die Post werktags in der Zeit von 10 bis 13 Uhr im Raum H 068 abzuholen und abzugeben.

Werden Räume und Flächen gereinigt?

Die Reinigung ist nur noch in öffentlich zugänglichen Bereichen möglich, da derzeit kein Zugang für die Reinigungskräfte zu den einzelnen Bereichen besteht. Die Abteilung IV erarbeitet momentan Lösungen.

Funktioniert der Servicebriefkasten?

Der Servicebriefkasten funktioniert derzeit nicht. Es können momentan nur Havarien bearbeitet werden. Die Abteilung IV bittet, von der Anmeldung neuer Bedarfe an Baumaßnahmen/Anpassungen, Projekte usw. derzeit abzusehen, da keine Planungsgrundlagen verfügbar sind.

 

Wen kann ich im Falle einer Havarie kontaktieren?

Bei Havarien und bei dringenden Störungen wenden Sie sich bitte an die Störmeldestelle per Telefon: +49 (0)30 314-76000.

FAQ - Wahlen

Wann finden die Gremienwahlen an der TU Berlin statt?

Der Zentrale Wahlvorstand der TU Berlin hat in seiner Sondersitzung am 12. Mai 2021 Folgendes beschlossen:

  1. die Frist zur Abgabe der Wahlvorschläge für die Gremienwahlen (Akademischer Senat, Erweiterter Akademischer Senat, Kuratorium, Fakultätsräte, Frauenbeiräte, Zentralinstitut SETUB) und die Nachwahlen der Institutsräte, ebenso die Wahl der Nebenberufliche Frauenbeauftragten (NFA) der Zentralen Universitätsverwaltung (ZUV) und die NFA und die stv. NFA der Zentraleinrichtung Campusmanagement wird bis zum 7. Juni 2021 verlängert
  2. die Wahltermine für die an Wahlen werden auf den 13., 14. und 15. Juli 2021 verschoben
  3. der ZWV wird in einer Folgesitzung am 3. Juni 2021 bewerten, ob die ordnungsgemäße Durchführung der Wahl weiter bedroht ist und die Wahl gemäß § 18 a WahlO abgesagt werden muss.

Weiterführende Informationen:

Details entnehmen Sie bitte der News "Gremienwahlen auf Juli 2021 verschoben".

Presse

Journalist*innen können die Stabsstelle Kommunikation, Events und Alumni der TU Berlin bei Presseanfragen unter folgendem Kontakt erreichen.

Stabsstelle Kommunikation, Events und Alumni

Stabsstelle Kommunikation, Events und Alumni

pressestelle@tu-berlin.de

+49 (0)172 314-6639