Technische Universität Berlin

Stufe 3: Universitätsbetrieb unter Pandemiebedingungen

Übersicht der Maßnahmen an der TU Berlin

Die Stufe 3 des Universitätsbetriebs unter Pandemiebedingungen zeichnet sich durch erhebliche Einschränkungen des Präsenzbetriebes aus.

Gebäude

Der Zugang zu Gebäuden der TU Berlin ist nur noch mit individueller Zugangsberechtigung für systemrelevantes Personal sowie für Sonderfälle und zu definierende Einzelfälle möglich. Hierüber entscheidet der Leiter des Krisenstabs.

Verwaltung

Die Verwaltung arbeitet überwiegend im Homeoffice. Verwaltungsarbeit in den Dienstgebäuden der TU Berlin findet nur statt, wenn die jeweilige Tätigkeit systemrelevant ist und nicht im Homeoffice umsetzbar ist. Es wird zu Einschränkungen des Service der Verwaltung kommen, über welche zu gegebener Zeit informiert wird.

Zur Mehrfachbelegung von Büros wird in den Hygieneregeln der TU Berlin ausgeführt. Diese Regeln sind bindend.

Forschung und Berufung

Forschungsbetrieb in Präsenz ist nur für Covid-19-bezogene Forschung auf der Grundlage eines Hygieneplans möglich. Forschungsanlagen sind in den sicheren Zustand herunterzufahren und gegebenenfalls "remote" zu betreuen.

Berufungskommissionen sollen künftig ausschließlich virtuell tagen; eine entsprechende Rechtsgrundlage befindet sich derzeit in Erarbeitung.

 

Dienstliche Meetings und Gremiensitzungen

Dienstliche Meetings, Gremiensitzungen, Workshops, Fortbildungen usw. finden ausschließlich virtuell statt. Über Ausnahmen kann der Krisenstab entscheiden.

Studium / Lehre

Es findet keine Präsenzlehre statt. Zu Präsenzprüfungen wird zu gegebener Zeit entschieden.

Exkursionen finden nicht mehr statt. Im Studienkolleg findet keine Präsenzlehre statt. Für geförderte Studienaufenthalte erfolgen keine neuen Bewilligungen.

Internationale Student*innen / Gastwissenschaftler*innen

Incoming-Austauschstudierenden und Gastwissenschaftler*innen wird mit Nachdruck empfohlen, ihren Aufenthalt in Berlin nicht anzutreten. Bereits in Berlin befindliche Gastwissenschaftler*innen und incoming-Austauschstudierende bleiben nach eigenem Ermessen in Berlin.

Dienstreisen

Dienstreisen finden nicht mehr statt. Bereits genehmigte Dienstreisen sind abzusagen. Die Stornierungskosten übernimmt die TU Berlin.

Bibliotheken, PC-Pools und Lernräume

In den Bibliotheken ist keine Nutzung der Arbeitsplätze mehr möglich. Die Ausleihe von Freihandbestand und Magazinbeständen sind nur nach vorheriger Onlinebestellung möglich.

PC-Pools und Lernräume sind geschlossen.

Postzustellungen

Die Post wird normal verteilt. Pakete werden in die Poststelle des Gebäudes Z umgeleitet. In der Poststelle eingetroffene Pakete werden über den Kurierfahrer der TU Berlin an die Empfänger*innen in der Universität bis ins Büro zugestellt. Ist wiederholt niemand im betreffenden Bereich anzutreffen und auch telefonisch zur Übergabekoordinierung nicht zu erreichen, wird das Paket in der Poststelle eingelagert und die*der Empfänger*in muss es selbst abholen. Lieferungen von Chemikalien oder beispielsweise schweren Geräten können nicht umgeleitet werden. Hierzu sind die jeweiligen Pforten zu informieren.

Events

Wissenschaftliche Veranstaltungen und Events finden nicht statt.

Hochschulsport

Der Hochschulsport bietet keine Präsenzangebote an und stellt gegebenenfalls auf Onlinenangebote um.

Studierendenwerk / gastronomische Einrichtungen

Das Studierendenwerk entscheidet zur Öffnung beziehungsweise Schließung von Mensen und Cafés in eigener Zuständigkeit. Die übrigen gastronomischen Angebote in den Gebäuden der TU Berlin sind geschlossen.