I A - Studierendensekretariat

Newsdetails

Alle News
Studierendensekretariat
Studierendensekretariat: Bachelor

BACHELOR: Stand der Immatrikulation zum Wintersemester 2022/2023

Zurzeit findet durch das Team des Studierendensekretariates die genaue Prüfung der zahlreichen Anträge auf Immatrikulation in Bachelorstudiengänge statt.

Die Anträge werden chronologisch nach Eingangsdatum geprüft. Die Verbuchung des Semesterbetrages auf dem Konto der TU Berlin UND der Upload des Antrages auf Immatrikulation im TUB-Account (tuPORT) ergeben das Eingangsdatum, nach dem die Immatrikulationsvorgänge geprüft werden.

  • Für Bewerbende mit deutschen Bildungsnachweisen werden aktuell die Immatrikulationsvorgänge für Bachelorstudiengänge mit dem Eingangsdatum 09. September 2022 geprüft.
  • Für Bewerbende mit ausländischen Bildungsnachweisen werden aktuell die Immatrikulationsvorgänge für Bachelorstudiengänge oder die Aufnahme in das Studienkolleg/Propädeutikum mit dem Eingangsdatum 27. September 2022 geprüft.
  • Für Bewerbende für ein Austauschstudium werden aktuell die Immatrikulationsvorgänge für Bachelorstudiengänge mit dem Eingangsdatum 27. September 2022 geprüft.

Die Prüfung der Anträge des oben genannten Eingangsdatums wird mehrere Werktage in Anspruch nehmen, da das Antragsaufkommen innerhalb dieses Eingangsdatums sehr hoch ist!

Sollten bei der erstmaligen Prüfung Ihrer beantragten Immatrikulation Mängel an den fristgerecht hochgeladenen Pflichtdokumenten festgestellt werden, erhalten Sie einmalig eine E-Mail mit der Information sich über den TUB-Account (tuPORT) über den bestehenden Mangel zu informieren. Sie haben dann innerhalb einer gewährten Nachreichfrist die Möglichkeit zum Upload fehlender bzw. fehlerhafter Pflichtdokumente bzw. die Pflichtmeldung (elektronische Meldung der Krankenkasse) zu veranlassen.

ACHTUNG: Sie sind verpflichtet, sich regelmäßig in den TUB-Account (tuPORT) einzuloggen und sich über fehlende bzw. fehlerhafte Pflichtdokumente und Pflichtmeldungen zu informieren.

Aufgrund des sehr hohen Antragsaufkommens kommt es zu längeren Bearbeitungszeiten. Wir bitten von individuellen Nachfragen zum Bearbeitungsstand abzusehen, um die Bearbeitungszeit nicht zusätzlich zu verlängern.