Technische Universität Berlin
©  NORDSONNE IDENTITY

Willkommen! Informationen zum Wintersemester 2020/2021

Die Technische Universität Berlin bereitet sich intensiv auf das Wintersemester 2020/2021 vor. Die Vorlesungszeit beginnt am 2. November 2020.

Kommen Sie nach Berlin. Kommen Sie an die TU Berlin! Wir freuen uns auf Sie alle, auf unsere zahlreichen Erstsemester und unsere Student*innen.

Unsere Dozent*innen erstellen ihre Lehre, die Seminare und Vorlesungen, soweit es geht digital. Wir sind aber auch daran interessiert, dass Praxisformate vor Ort auf dem Campus stattfinden. Dazu zählen kleine Seminare, Praktika, Prüfungen, Exkursionen und ähnliches.

Mit dieser Vorgehensweise bleiben wir flexibel und können schnell auf eine mögliche Verschärfung der Pandemieregelung im Herbst oder Winter reagieren.

Wir erarbeiten momentan Angebote, um unsere neuen Student*innen begrüßen und sehr gut beraten zu können. Wir möchten, dass Sie die TU Berlin vor Ort, Ihre Kommiliton*innen und Dozent*innen kennenlernen. Wir werden Sie rechtzeitig über die Termine und Formate der Begrüßungsveranstaltung informieren.

Auf dieser Seite finden Sie die wichtigsten Informationen zum Wintersemester 2020/2021. Diese wird Laufend ergänzt. Schauen Sie vorbei!

Videostatement der TU-Vizepräsident*innen

Angela Ittel © Tobias Rosenberg

Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich das Video ansehen, werden Informationen darüber an Youtube/Google übermittelt. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Google Privacy .

Fünf Gründe für ein Studium an der Technischen Universität Berlin

© TU Berlin

Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich das Video ansehen, werden Informationen darüber an Youtube/Google übermittelt. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Google Privacy .

Wintersemester 2020/2021: Die wichtigsten Fragen und Antworten im Überblick

Wie wird das Wintersemester 2020/2021 an der TU Berlin konkret ablaufen?

Wird es ein vollständiges Lehrangebot im Wintersemester geben?

Die TU Berlin hat einen hohen Anspruch an die Qualität ihrer Lehre. Es gilt, die Lehrqualität auch unter erschwerten Rahmenbedingen aufrecht zu erhalten. Wir streben daher ein möglichst vollständiges Lehrangebot an und wollen die Nutzung von Bibliotheken, Lernräumen, Poolräumen und ggf. Foyers für studentisches Lernen grundsätzlich ermöglichen.

Wie werden Vorlesungen stattfinden – digital oder vor Ort auf dem Campus?

Vorlesungen werden an der TU Berlin wie im Sommersemester 2020 digital stattfinden, bevorzugt in der asynchronen Variante. Dabei werden Lehrvideos aufgezeichnet und auf der TU-Lernplattform ISIS zum Download bereitgestellt. Ergänzend zu den Lehrvideos sollten Q&A-Sitzungen, Übungen, Tutorien und Sprechstunden synchron als Videokonferenzen stattfinden.

Es ist für den Lernerfolg unbedingt wichtig, mit synchronen Formaten den Dialog mit den Student*innen kontinuierlich aufrecht zu erhalten und sich vom Lernfortschritt zu überzeugen.

Können Seminare vor Ort durchgeführt werden?

Lehrende können auf Antrag kleine Veranstaltungen (z.B. Seminare mit bis zu 15 Teilnehmer*innen) auch in Präsenzform durchführen, wenn geeignete Räumlichkeiten zur Verfügung stehen und zwingende Gründe für die Präsenz vorgebracht werden können.

Maximale Belegungskapazitäten unter Hygienebedingungen für die in Frage kommenden Räume werden von InnoCampus in Zusammenarbeit mit SDU und Abt. IV festgelegt. Es soll bereits hier darauf hingewiesen werden, dass aufgrund der Hygienereglungen vermutlich nur sehr wenige Räume dafür zur Verfügung stehen können.

Finden Laborkurse, Werkstattübungen und Exkursionen statt?

Praxisformate wie Laborkurse, Werkstattübungen, Exkursionen etc., die sich einer Digitalisierung grundsätzlich entziehen, können auf Antrag und mit Vorlage eines Hygienekonzepts in Präsenz durchgeführt werden. Es wird empfohlen, Vorbereitungsvideos für die Student*innen zu produzieren, um die Laborzeit effektiver nutzen zu können. Da sich die Praxisformate in mehreren Studiengängen aufgrund der reduzierten Personenzahlen als Engpässe erweisen, wird der für Studium zuständige Vizepräsident in den nächsten Wochen Gespräche mit den Fakultäten führen, ob und wie sich die Kapazitäten durch organisatorische Maßnahmen und/oder Investitionen erweitern lassen.

Werden die Abstands- und Hygieneregeln weiterhin gelten und welche Konsequenzen hat das?

Neben der Erfüllung des Bildungsauftrags hat jedoch die Vermeidung von Infektionen höchste Priorität. Solange keine Impfstoffe zur Verfügung stehen und eine hohe Ansteckungsgefahr besteht, müssen die Abstands- und Hygieneregeln weiterhin gültig bleiben. Dies bedeutet auch, dass in den TU-Gebäuden die Maskenpflicht bleibt.

Größere Ansammlungen von Menschen auf dem Campus sowie in den Gebäuden und Räumen sind aufgrund der Hygieneregeln zu vermeiden. Dies gelingt am besten, wenn die Anwesenheit der Student*innen auf dem Campus auf ein notwendiges Minimum reduziert wird. Dabei orientiert sich die TU Berlin an der Corona-Eindämmungsverordnung des Landes Berlin in seiner jeweils aktuellen Fassung. Insofern stehen alle weiter unten in diesem Schreiben aufgezählten intendierten Regelungen unter diesem Vorbehalt.

Die weitere Entwicklung der Pandemie ist schwer vorherzusagen und erfordert daher ein hohes Maß an Flexibilität. Lockerungen der Hygieneregelungen sind genauso möglich wie auch ein erneuter Lock-down.

Wird es einen freien Zutritt zu den Gebäuden geben?

Aktuell geht die TU Berlin davon aus, dass die Gebäude auch im Wintersemester nur kontrolliert zugänglich sein werden und für einen großen Publikumsverkehr geschlossen bleiben.

Kann ich als Student*innen auf dem Campus lernen?

Um Student*innen trotzdem die Nutzung von Lern- und Poolräumen zu ermöglichen, soll ähnlich der Regelung in der Universitätsbibliothek eine Vorausbuchung von Zeitslots für Plätze in den Lern- und Poolräumen eingerichtet werden. Student*innen könnten dann mit einer entsprechenden Buchungsbestätigung Einlass erhalten. Um die Einhaltung der Abstandsregeln zu unterstützen, werden diese Räume mit entsprechenden Hinweisschildern auszustatten und ggf. zugelassene Sitzplätze und Abstände markiert. Konzepte zur regelmäßigen Desinfektion und Lüftung werden erstellt.

Kann ich die Universitätsbibliothek nutzen?

Die Universitätsbibliothek steht für die Ausleihe offen und betreibt ihre Lesesäle in einer entsprechend eingeschränkten Weise.

Wie findet die Begrüßung der Erstsemester statt?

Die zentrale Begrüßung unserer neuen Studierenden und viele andere Begrüßungsformate waren in den vergangenen Jahren immer sehr erfolgreich. Ein Erstsemestertag im Hauptgebäude, wie er im Oktober 2019 mit mehr als 3000 Personen stattgefunden hat, ist jedoch unter Pandemiebedingungen undenkbar. Die TU Berlin erarbeitet ein Konzept, das im Wesentlichen auf digitalen Formaten beruht. Genauere Informationen und die Einladung an die Student*innen, die im Wintersemester ihr Studium beginnen, folgen.

Trotzdem halten wir es für wichtig, den Erstsemestern der Bachelorstudiengänge auch Einführungsveranstaltungen in Präsenz anzubieten. Sie sollen Gelegenheit haben, Kommiliton*innen ihres Studiengangs persönlich kennen zu lernen. Solche Präsenzveranstaltungen, z.B. auch in Form einer Campustour sollten in kleinen Gruppen im Rahmen der einzelnen Studiengänge organisiert werden. Fakultäten, Studiengangsbeauftragte und Fachschaften werden gebeten, dafür entsprechende Konzepte und Hygieneregeln auszuarbeiten. Für diese Einführungsveranstaltungen – digital wie auch in Präsenz – ist der Zeitraum vom 19. bis 30.10.2020 vorgesehen.

Wird es in den Bachelorstudiengängen Präsenzveranstaltungen geben?

Für die Erstsemester soll es in den Bachelorstudiengängen auch über das gesamte Wintersemester hinweg eine Pflichtveranstaltung pro Studiengang in Präsenz geben. Bei kleinen Studiengängen (<=40 Immatrikulationen) kann die Veranstaltung in einem hinreichend großen Hörsaal stattfinden mit einer ähnlichen Belegung wie bei Klausuren. Bei größeren Studiengängen (>=40 Immatrikulationen) können z.B. die Übungen zu einer asynchronen Vorlesung mit entsprechend reduzierten Gruppengrößen im Hörsaal oder Seminarraum durchgeführt werden. Zusätzliche Mittel für Tutor*innenstellen können bereitgestellt werden.

Die Studiengangsbeauftragten sind gebeten, diese für den Präsenzbetrieb vorgesehenen Erstsemesterveranstaltungen festzulegen. Für die Bachelorstudiengänge, die auch im Sommersemester Student*innen aufgenommen haben, besteht analog die Möglichkeit, eine Pflichtveranstaltung des zweiten Fachsemesters in Präsenz abzuhalten.

Was bietet die TU Berlin internationalen Erstsemestern, die nicht nach Berlin reisen können?

Für internationale Student*innen, die nicht vor Ort sein können, soll mindestens ein Übungstermin als Videokonferenz angeboten werden. Bei den kleinen Studiengängen sollte dafür die Präsenzveranstaltung aufgezeichnet und zum Download bereitgestellt (oder live übertragen) werden. Des Weiteren ist zu überlegen, ob eine Art Mentoring der Erstsemester durch Student*innen höherer Semester organisiert werden kann, um die Vernetzung der neuen Student*innen zu fördern. Auch hierfür sollen Konzepte und Hygieneregeln entwickelt werden.

Was muss beim Thema Prüfungen beachtet werden?

Die grundsätzlichen Möglichkeiten für Prüfungen (mündlich/schriftlich, Online/Präsenz) sind auch im Wintersemester gemäß den bekannten Richtlinien gegeben. Zur Durchführung von Online-Klausuren erwarten wir bezüglich der datenschutz- und prüfungsrechtlichen Rahmenbedingungen noch entsprechende Regelungen des Landes. Für die Klausurplanung wird InnoCampus zu gegebener Zeit auf die Fachgebiete zukommen.

Zurzeit sind keine Corona-spezifischen Sonderregelungen für das Studium im Wintersemester vorgesehen. Der Berliner Senat behält sich vor, erneut eine Erhöhung der individuellen Regelstudienzeit per Verordnung vorzunehmen, wenn die Studienbedingungen dies erfordern. Wir können aufgrund der verzögerten Behandlung im Akademischen Senat nicht davon ausgehen, dass zum Wintersemester die aktualisierte Allgemeine Studien- und Prüfungsordnung in Kraft sein wird.

Eingeschränkte Studienbedingungen, Änderungen von Prüfungsterminen und -formen haben Auswirkungen auf die Prüfungsvorbereitung. Die inhaltliche und organisatorische Gestaltung von Prüfungen sollte im Wintersemester frühzeitig und so verlässlich wie möglich erfolgen. Studierende sollten Prüfungen, Prüfungsorganisation und Leistungsbewertungen als fair wahrnehmen.

Wie finden die Studienberatungen statt?

Allgemeine Studienberatung, fachspezifische Studienberatung sowie psychologische Beratung finden bis auf Weiteres nur in elektronischer Form (E-Mail, Telefon, Videokonferenz) statt. Die Wiederöffnung des Campus Centers sowie die persönliche Vorsprache beim Referat Prüfungen hängen von den allgemeinen Regeln der Belegung der Diensträume ab.

Für Dozent*innen: Welche Werkzeuge und Unterstützung für Online-Lehre gibt es?

Das Online-Lehre-Team der ZEWK wird auch für das Wintersemester Webinare und individuelle Beratung anbieten. Darüber hinaus werden die Handreichungen überarbeitet und neue Handreichungen speziell für die neuen Student*innen erarbeitet. Netiquette zur Online-Lehre (Code of Conduct) stehen zur Verfügung. Geräte für die Aufzeichnung von Lehrveranstaltungen (Tablets, Mikrophone, Kameras) sowie Softwarelizenzen dafür werden bei Bedarf zentral beschafft und zur Verfügung gestellt. Lehrende, die solche Geräte leihweise erhalten haben und sie für die Vorbereitung des Wintersemesters nicht benötigen, werden gebeten, sie bei der Ausleihstelle (InnoCampus, ZEWK) zurückzugeben. Zusätzlicher Bedarf an Speicher-, Server- und Bandbreitenkapazität wird abgeschätzt und ggf. beschafft. Leih-Notebooks und Internet-Zugangsboxen für bedürftige Studierende werden in geringem Umfang weiterhin bereitgehalten. Mit WebEx Teams und der Integration von OnlyOffice in die tubcloud stehen weitere Werkzeuge für die Arbeit in Gruppen zur Verfügung. Der Einsatz weiterer geeigneter Online-Tools für Gruppenarbeit unter den Studierenden (Matrix-Server) wird gerade vorbereitet.

Wo finde ich die aktuellen Informationen, wie die TU Berlin auf die Pandemieentwicklung reagiert?

Die TU Berlin informiert über alle Schritte und Änderungen im Zusammenhang mit der Pandemieentwicklung: https://www.tu.berlin/go4955/

Wer ist dafür verantwortlich?

Der Präsident der TU Berlin hat im Februar 2020 einen Krisenstab einberufen, in dem viele Personen mit unterschiedlichen Aufgaben zusammenarbeiten. Auch Student*innen sind vertreten: www.tu.berlin/go5099/

Welche Hygieneregelungen hat die TU Berlin?

An der TU Berlin gelten bestimmte Hygieneregeln, die alle Mittglieder der Universität auf dem Campus einhalten müssen: https://www.tu.berlin/go6240/

Der für Studium und Lehre zuständige Vizepräsident der TU Berlin informiert spezielle zu Änderungen für Dozent*innen und Student*innen: https://www.tu.berlin/go6224/

Information zur Studienberatung

Wer unterstützt mich beim Studienstart und während meines Studiums an der TU Berlin?

Ein Studium setzt ein hohes Maß an Eigenverantwortung voraus. In der Regel gibt es keine vorgefertigten Stundenpläne, sondern Studienverlaufspläne, die empfehlenden Charakter haben. D.h., Sie entscheiden selbst, welche Kurse Sie wann belegen. Das bedeutet auch, dass Sie viele Gestaltungsspielräume haben. Damit Sie dabei nicht den Überblick verlieren, bietet Ihnen die TU Berlin umfangreiche Unterstützung an: Die AllgemeineStudienberatung hilft bei grundsätzlichen Fragen, die Ihr Studium betreffen, und bei der Studienfachberatung können Sie sich Informationen zu allen spezifischen Fragen zu Ihrem Studiengang einholen. Für Erstsemester-Studierende werden darüber hinaus regelmäßig zum Semesterstart Einführungsveranstaltungen angeboten. Welche das sein werden und ob sie vor Ort und/oder digital stattfinden werden, darüber informieren wir noch.

Ich bin unsicher, für welchen Studiengang ich mich bewerben soll. Was kann ich tun?

Sollte Ihnen die Wahl eines Studiengangs schwerfallen, wenden Sie sich am besten an das Team der AllgemeinenStudienberatung. Im Beratungsgespräch klären die freundlichen Kolleg*innen mit Ihnen Ihre Fragen und Unsicherheiten. Außerdem gibt es an der TU Berlin die Möglichkeit, sich für das MINTgrün Orientierungsstudium zu entscheiden. Hier haben Sie ein Jahr Zeit mittels eines eigenen Kursplans herauszufinden, ob Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften oder Technik für Sie das Richtige ist.

Mehr Informationen dazu finden Sie hier: http://www.mintgruen.tu-berlin.de/startseite/

Ich habe einen Studienplatz an der TU Berlin bekommen, kann aber in diesem Semester das Studium nicht beginnen. Kann ich meinen Studienplatz für das nächste Semester „reservieren“?

An der TU Berlin ist es nicht möglich, einen Studienantritt auf das nächste Semester zu verschieben. Wenn Sie Fragen zur Einschreibung haben, wenden Sie sich bitte an die Allgemeine Studienberatung.

Studium, Prüfungen und Nebenjob belasten mich sehr. Was kann ich tun?

Das Studium in Deutschland ist sehr individuell gestaltbar und setzt viel Eigenverantwortung voraus. Zudem kommen anstrengende Prüfungsphasen und manchmal finanzielle Sorgen hinzu. Bevor Ihnen alles „über den Kopf zu wachsen“ droht, bietet die TU Berlin Ihnen zwei Anlaufstellen: die Psychologische Beratung oder die Allgemeine Studienberatung. Die Psychologische Beratung unterstützt Sie sowohl in studienbedingten Krisensituationen als auch bei persönlichen Konflikten. Das Beratungsangebot der Psychologischen Beratung ist kostenlos und unterliegt der Schweigepflicht. Die Allgemeine Studienberatung unterstützt Sie ebenfalls in einem informellen, vertraulichen Gespräch bei allen Fragen rund um Ihr Studium und gibt Werkzeuge zur selbstständigen Orientierung an die Hand.

Wie viel kostet das Studium an der TU Berlin?

Die TU Berlin erhebt keine Studiengebühren. Studierende müssen jedes Semester einen Semesterbeitrag zahlen (momentan ca. 308 Euro). Dieser Beitrag beinhaltet das Semesterticket, ein Fahrausweis für den öffentlichen Berliner Personennahverkehr, der für Studierende ein Semester lang gilt.

Vergibt die TU Berlin Stipendien?

Nein, an der TU Berlin gibt es keine universitären Stipendien. Allerdings haben Studierende die Möglichkeit, sich auf eine Vielzahl anderer Stipendien, wie zum Beispiel auf das Deutschlandstipendium, zu bewerben. Einen Überblick über das Stipendienangebot finden Sie hier: https://www.studienberatung.tu-berlin.de/?133627

Wie finde ich ein Zimmer in Berlin oder gibt es Studentenwohnheime auf dem Campus?

Der Studierendenwerk Berlin betreibt mehrere moderne Wohnheime in der ganzen Stadt Berlin, die eine günstige Alternative zum privaten Wohnungsmarkt darstellen. Informationen über die Voraussetzungen und Kosten finden Sie online.

Informationen für ausländische Studierende

Ich komme aus dem Ausland und möchte ein Studium an der TU Berlin aufnehmen oder fortsetzen. Wer unterstützt mich bei meiner Bewerbung?

Die Teams vom Servicebereich Bachelor International  und vom Servicebereich Master helfen Ihnen bei Fragen zu Ihren Bewerbungsunterlagen gern weiter. Für Sprachnachweise bei Bewerbungen für einen Masterstudiengang wenden Sie sich direkt an den jeweiligen Prüfungsausschuss. Das Team Internationales hilft Ihnen gern bei Ihren Fragen zum Start in ein erfolgreiches Studium an der TU Berlin weiter: https://www.international.tu-berlin.de/?177390

Welche Sprachzertifikate werden an der TU Berlin akzeptiert? Kann ich einen vorbereitenden Sprachkurs an der Universität besuchen?

In den meisten angebotenen Studiengängen an der TU Berlin ist die Lehrsprache Deutsch. Es gibt aber auch eine Vielzahl englischsprachiger Studiengänge. Für ein Fachstudium an der TU Berlin sind Deutschkenntnisse auf DSH II-Level erforderlich. Eine Liste mit den an der TU Berlin anerkannten Sprachnachweisen finden Sie hier. Verfügen Sie bereits über Deutschkenntnisse auf B2-Level, können Sie sich für das TU-Propädeutikum (Sprachkurs für sechs Monate) bewerben. Informationen über die Anforderung und Nachweise von englischen und anderen Sprachkenntnissen bieten wir online an.

Bis wann kann ich mich für ein Studium an der TU Berlin bewerben und wie?

Die Bewerbungs- und Immatrikulationsfristen für Bachelor- und Masterstudiengänge sowie für Studienkolleg/Propädeutikum zum Wintersemester 2020/2021 finden Sie hier: https://www.tu.berlin/go167/

Wenn Sie Ihren ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss nicht an der TU Berlin erworben haben, müssen Sie sich über das Online-Portal von uni-assist bewerben. Uni-assist führt eine Vorprüfung Ihrer Unterlagen nach Vorgaben der TU Berlin durch. Danach wird Ihrer Bewerbung an die TU Berlin weitergeleitet. Mehr Informationen dazu unter: https://www.tu.berlin/go2990/

Was passiert, wenn ich meine Bewerbungsunterlagen (z. B. Sprachzertifikate) nicht rechtzeitig einreichen kann: Gibt es eine Möglichkeit, Unterlagen nachzureichen?

Nein, alle Unterlagen müssen pünktlich bis zum Ende der Bewerbungsfrist vorliegen – aber: die Bewerbungsfristen wurden verlängert. Für Bewerber*innen mit ausländschen Bildungsnachweisen gilt für zulassungsbeschränkte Bachelor-Studiengänge (mit NC) eine Frist bis zum 20. August 2020. Für zulassungsbeschränkte Master-Studiengänge (mit NC) gilt eine Bewerbungsfrist bis zum 31. Juli 2020. Aktuelle Informationen finden Sie hier: https://www.tu.berlin/studierendensekretariat/aktuelles/

Bekomme ich momentan ein Visum für ein Studium in Deutschland? Was passiert, wenn sich mein Visum verzögert und ich zum Start des Wintersemesters nicht vor Ort sein kann?

Es gibt momentan Einreisebeschränkungen in die EU. Aktuelle Informationen finden Sie dazu auf den Webseiten der deutschen diplomatischen Vertretungen in Ihrer Heimat/Region. Sie können auch mit dem TU-Team „Betreuung für internationale Studierende über aufenthaltsrechtliche Fragen sprechen. Erhalten Sie Ihr Visum nicht rechtzeitig, entbindet Sie das nicht von der Teilnahme an Lehrveranstaltungen. Sie können an den meisten Lehrveranstaltungen digital teilnehmen.

Informationen zum Coronavirus

Ist die TU Berlin momentan wegen Corona geschlossen? In welchem Format findet das Wintersemester 2020/2021 statt?

Das Studium im Sommersemester 2020 findet wegen der Covid19-Pandemie an der TU Berlin digital statt. Das Wintersemester 2020/2021 wird als „Hybrid-Semester“ geplant. Studierende werden an den meisten Lehrveranstaltungen von zu Hause aus (auch außerhalb Deutschlands) digital teilnehmen können und manche Veranstaltungen werden an der TU stattfinden, wie Praktika oder manche Prüfungen. Wir werden diese Angaben in der nächsten Zeit präzisieren und entsprechend der Entwicklung der Corona-Pandemie anpassen. Aktuelle offizielle Informationen von der TU Berlin werden hier veröffentlicht.

Ich kann meine Zertifikate momentan wegen der Corona-Krise nicht beglaubigen lassen. Kann ich mich auch ohne beglaubigte Dokumente bewerben?

Ja, das ist möglich. Für das Wintersemester 2020/2021 ist eine digitale Bewerbung über das Bewerbungsportal von uni-assist ausreichend. Über Aktuelles und spezifische Fragen zu Bewerbung und Zulassung informiert Sie das Studierendensekretariat: https://www.tu.berlin/go6262/

Ich kann vermutlich nicht nach Deutschland einreisen. Kann ich trotzdem ein Studium an der TU Berlin beginnen?

Da die meisten Lehrveranstaltungen online stattfinden, ist ein Studium aus der Ferne grundsätzlich möglich. Einschränkungen gibt es bei Labor- und Praxiskursen sowie bei Prüfungen, die dann in einem späteren Semester nachgeholt werden müssen.

Was benötige ich, um an der digitalen Lehre teilnehmen zu können?

Um an der digitalen Lehre teilzunehmen, benötigen Sie einen Laptop oder einen Rechner und eine Internetverbindung. Hinweise und Tipps finden Sie hier: https://www.campusmanagement.tu-berlin.de/zielgruppen/studierende/

Wie soll ich mein Studium von Zuhause gestalten?

Abgesehen von der technischen Ausstattung entstehen mit der aktuellen Situation für Sie viele neue Fragen und Herausforderungen. Von „Rechner-Hygiene“ über die digitale Gestaltung von Gruppenarbeit bis hin zu teconhnischen Tools haben die Teams der Allgemeinen Studienberatung und der Psychologischen Beratung viele Tipps für die Studienorganisation zu Hause für Sie zusammengestellt: https://www.studienberatung.tu-berlin.de/?213047