Technische Universität Berlin

Auf MINT gebracht: Das MINTgrün-Orientierungsstudium an der Technischen Universität Berlin

Was bewegt Studieninteressierte zu einem Orientierungsstudium in den Fächern Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT)? Im Januar 2019 haben fünf Studierende der Technischen Universität Berlin (TU Berlin) erzählt, warum Sie ein Orientierungsstudium aufgegriffen haben, was ihre Beweggründe waren und wie sich diese Orientierungshilfe auf ihren Studienwunsch ausgewirkt hat. Ein Jahr später der Vergleich: Die fünf Studierenden haben das Orientierungsstudium abgeschlossen und studieren in einem regulären Fach an der TU Berlin. In der Retrospektive blicken sie auf das MINTgrün-Orientierungsstudium zurück.

Grundlegende Informationen:

Franziska, Leon, Sandra, Eva und Frithjof über das MINTgrün-Orientierungsstudium

Franziska Weißbach © Oana Popa-Costea

Die TU Berlin ist „meine“ Hochschule

Chemieingenieurwesen oder Informatik? Franziska Weißbach wählte nach dem Orientierungsstudium aus ihren beiden Wunschfächern Chemieingenieurwesen. Einige Leistungspunkte konnte sie dafür „mitnehmen“.

Leon Hecht © Oana Popa-Costea

Ein MINT-Studium war klar für mich

Leon Hecht schwankte lange Zeit zwischen den Fächern Ingenieurwissenschaften und Informatik. Nach zwei Semestern MINTgrün-Orientierungsstudium hat er sich für das Fach Computational Engineering Science entschieden.

Franziska Weißbach © Oana Popa-Costea

MINTgrün ist wie eine große Familie

Sandra Basche studiert nach einem Jahr MINTgrün-Orientierungsstudium Wirtschaftsingenieurwesen. Sie engagiert sich als „Studi-Mentorin" und ist nach wenigen Semestern für ein Auslandssemester nach Schweden gegangen.

MINTgrün Eva Müller © Oana Popa-Costea

Reinschnuppern in „das Studieren“

Für Mathematik konnte sich Eva Müller bereits seit der Schule begeistern. Aber wollte sie auch wirklich ein reines Mathematikstudium aufnehmen? MINTgrün hat ihr durch vielfältige Orientierungsangebote bei der Entscheidung geholfen.

Frithjof Rickmer Feldtmann © Oana Popa-Costea

MINTgrün bietet viele Möglichkeiten

Mathe und Physik waren in der Schule die Lieblingsfächer von Frithjof Rickmer Feldtmann. Nach dem MINTgrün-Orientierungsstudium studiert er nun das Fach Naturwissenschaften in der Informationsgesellschaft (NidI).