Technische Universität Berlin

Semesterticket

Was ist das Semesterticket?

Seit dem Sommersemester 2019 hat die TU Berlin auf den neuen Studierendenausweis (Campuskarte) und damit auch auf eine neue Art des Semestertickets umgestellt. Die alten Ausweise sind seit dem 01.04.2019 nicht mehr gültig.

Die neue Plastikkarte hat ein integriertes Semesterticket - ein E-Ticket. Dabei handelt es sich um die sogenannte "fahrcard" des Verkehrsverbunds Berlin-Brandenburg (VBB). Das Semesterticket ist Ihr Fahrausweis für den öffentlichen Personennahverkehr in Berlin (Tarifzonen A, B und C). Es gilt ein Semester lang, allerdings nur nach gelungener Einschreibung bzw. Rückmeldung (in der App "Immatrikulation und Rückmeldung" in tuPORT können Sie sehen, ob Sie bereits erfolgreich immatrikuliert oder zurückgemeldet wurden)

Für unsere neuen Studierenden gilt: Nach erfolgter Einschreibung können Sie über Ihren TUB-Account (tuPORT) ein Foto hochladen und damit die Erstellung des Studierendenausweises starten. Dieser wird Ihnen innerhalb Deutschlands per Post zugeschickt. Das integrierte Semesterticket ist darauf bereits freigeschaltet, gilt jedoch erst ab dem ersten Tag des Semesters, NICHT vorher.

Bei einer erfolgten rechtzeitigen Rückmeldung wird das Semesterticket für das entsprechende Semester erneut auf Ihrem Studierendenausweis freigeschaltet.

Sollten Sie sich vom Semesterticket befreien oder exmatrikulieren lassen, so wird das Semesterticket automatisch zum entsprechenden Datum deaktiviert. Eine automatische Deaktivierung des Semestertickets bzw. des Studierendenausweises erfolgt auch bei Verlust des Studierendenausweises, sobald ein neuer Ausweis beantragt und erstellt worden ist.

Sobald eine Exmatrikulation durchgeführt wurde, ist die Fahrberechtigung ungültig. Sie ist mit diesem Studierendenausweis nicht mehr aktivierbar und Sie sind ab sofort ohne gültige Fahrberechtigung unterwegs. Bei einer Fahrkartenkontrolle müssen Sie ein erhöhtes Beförderungsentgelt zahlen.

Die Gültigkeit als Studierendenausweis (z.B. für Ermäßigungen bei Kultureinrichtungen) kann entweder über einen sich auf der Karte befindlichen QR-Code ausgelesen werden oder ist durch eine aktuelle Studienbescheinigung (wird empfohlen) nachzuweisen.

Befreiung vom Semesterticket

Die Befreiung vom Semesterticket beantragen Sie in der App "Antrag stellen" in tuPORT.
Das gilt jedoch nur für die folgenden 4 Antragsgründe:

  • Studiengang
    (nur weiterbildender Master oder Promotion an der TU Berlin)
  • Urlaubssemester
    (Bitte beantragen Sie die Befreiung vom Semesterticket erst, nachdem Sie das Urlaubssemester in tuPORT beantragt haben und es genehmigt wurde.)
  • Teilzeitstudium
    (Bitte beantragen Sie die Befreiung vom Semesterticket erst, nachdem Sie das Teilzeitstudium in tuPORT beantragt haben und es genehmigt wurde.)
  • Schwerbehinderung
    (Sie verfügen über einen Schwerbehindertenausweis, der Sie zur kostenlosen Nutzung des öffentlichen Personennahverkehrs berechtigt. Die Befreiung wird für die Dauer der Gültigkeit des Schwerbehindertenausweises eingetragen und das Semesterticket wird entsprechend deaktiviert.)

Aus anderen besonderen Gründen können Sie sich mit diesem Antrag auf Befreiung von der Beitragspflicht zum Semesterticket direkt beim Semesterticketbüro (AStA) befreien lassen. Die Gründe können Sie dem Antrag entnehmen.


Antragsfrist:

Der Antrag auf Befreiung ist grundsätzlich bis zur Rückmeldefrist für das entsprechende Semester zu stellen. Wenn Sie sich erst an der TU Berlin immatrikulieren, dann stellen Sie diesen Antrag bitte zur Immatrikulation.

Pro Semester ist nur ein Antrag auf Befreiung vom Semesterticket zu stellen. Bitte stellen Sie den Antrag NICHT parallel beim Studierendensekretariat und beim Semesterticketbüro.


Rücknahme der Befreiung vom Semesterticket:

Wenn Sie im laufenden Semester die Befreiung vom Semesterticket rückgängig machen möchten, können Sie uns das per E-Mail mitteilen. Aber Achtung: Sie müssen das Semesterticket in voller Höhe (nach-)bezahlen. Zusätzlich müssen Sie einen neuen Studierendenausweis beantragen. Die Neuausstellung des Studierendenausweises ist kostenpflichtig und notwendig, weil das Semesterticket (E-Ticket) innerhalb dieses Semesters auf Ihrem Studierendenausweis nicht mehr reaktiviert werden kann.

Wenn Sie einen Antrag auf Befreiung beim Semesterticketbüro (AStA) gestellt haben, dem stattgegeben wurde, müssen Sie das Semesterticketbüro kontaktieren und Ihren Antrag dort zurückziehen. Die Bestätigung über die Rücknahme der Semesterticketbefreiung senden Sie uns dann bitte auch per E-Mail zu.

Den vollständigen Semesterticketbetrag überweisen Sie bitte auf das Konto der TU Berlin. Den Verwendungszweck und die Bankverbindung der TU Berlin finden Sie in der App „Zahlungsübersicht“ in Ihrem tuPORT. Eine Überweisung ist natürlich nicht mehr erforderlich, wenn Sie den vollständigen Semesterticketbetrag bereits zur Rückmeldung gezahlt und dafür über tuPORT noch keine Erstattung beantragt haben.

Sobald der vollständige Semesterticketbetrag auf dem Konto der TU Berlin eingegangen ist und wir von Ihnen gegebenenfalls die Bestätigung des Semesterticketbüros per E-Mail erhalten haben, warten Sie bitte auf unsere Bestätigung, bevor Sie den neuen Studierendenausweis in Ihrem tuPORT beantragen. Nähere Informationen zur Neuausstellung des Studierendenausweises finden Sie hier.

Erstattung im Rahmen der Spätimmatrikulation

Wenn Sie erfolgreich, jedoch verspätet an der TU Berlin eingeschrieben wurden, haben Sie unter Umständen ein Recht auf anteilige Erstattung Ihres Semestertickets. Ob Sie einen Anspruch auf eine Erstattung haben, können Sie in der App „Zahlungsübersicht“ in tuPORT einsehen. Falls ja, beantragen Sie dort bitte die Erstattung.

Bitte stellen Sie KEINEN Antrag auf Befreiung vom Semesterticket auf Grund von Spätimmatrikulation!

Bitte beachten Sie, dass nur volle Monate erstattet werden können.

Erstattung im Rahmen der Exmatrikulation

Informationen zur Erstattung nach einer Exmatrikulation finden Sie hier.

Antrag auf Zuschuss zum Semesterticket

Sie können beim AStA einen Antrag auf Zuschuss zum Semesterticket stellen, wenn Sie nachweisen können, dass Ihnen eine besondere Härte das Aufbringen des Semesterticket-Beitrages erheblich erschwert.

Studieninfoservice

+49 30 314 29999

Einrichtung Studierendensekretariat
  • Marker  Campus Center
  • Marker  Semesterticketbüro