Technische Universität Berlin
© Philipp Arnoldt

Stadt- und Regionalplanung, B. Sc.

Kurzprofil

Der Entwicklungen in Gesellschaft, Wirtschaft und Umwelt verursachen einen ständigen Wandel in Strukturen und Formen der Verstädterung. Stadt- und Regionalplaner müssen diesen Prozess erfassen, analysieren und durch gezieltes Einwirken nachhaltig steuern. Auf diese Aufgabe bereitet Sie das Bachelorstudium Stadt- und Regionalplanung vor, indem es Inhalte aus verschiedenen Disziplinen verbindet. Sie profitieren von einer Kombination gestalterischer, ingenieurwissenschaftlicher, soziologischer, ökonomischer, ökologischer, rechtlicher, kultureller und historischer Aspekte, die in enger Vernetzung mit anderen TU-Instituten gelehrt werden.

AbschlussBachelor of Science
Regelstudienzeit 6 Semester
Leistungspunkte180
Studienbeginn Wintersemester
Zulassung zulassungsbeschränkt
Lehrsprache Deutsch

Zugangsvoraussetzungen

Wie jedes Bachelorstudium an der TU Berlin setzt auch der Bachelorstudiengang Stadt- und Regionalplanung formal eine sogenannte Hochschulzugangsberechtigung voraus. In der Regel ist dies das Abitur. Aber auch ohne schulische Hochschulzugangsberechtigung können Sie an der TU Berlin studieren, wenn Sie bestimmte berufliche Qualifikationen vorweisen können.

Im Bachelorstudiengang Stadt- und Regionalplanung ist die Unterrichtssprache Deutsch. Wenn Sie sich mit ausländischen Bildungsnachweisen bewerben, müssen Sie daher als sprachliche Zugangsvoraussetzung Deutschkenntnisse auf einem bestimmten Niveau nachweisen.

Studienverlauf

Der Bachelorstudiengang Stadt- und Regionalplanung versteht sich als Projektstudiengang mit einem hohen Anteil inter- und transdisziplinärer Lehre in Form von Studienprojekten.

Im Pflichtbereich des Studiengangs müssen Sie Module im Umfang von 144 Leistungspunkten (LP) inkl. Praktikum und Bachelorarbeit absolvieren, und zwar in den Bereichen Studienprojekte, Grundlagen der Stadt- und Regionalplanung, Grundlagen des Städtebaus und der Bauleitplanung sowie Grundlagen der Nachhaltigkeit in der Stadt- und Regionalplanung.

Im Profilbereich Stadt- und Regionalplanung (Wahlpflichtbereich) sind Module im Umfang von 24 LP aus den drei Fächergruppen Methoden und Techniken in der Stadt- und Regionalplanung, Vertiefung Soziologie sowie Vertiefung Planungswissenschaften zu belegen. Der Wahlbereich umfasst Module im Umfang von 12 LP.

Die Ziele und die Ausgestaltung des Studiums sowie die Anforderungen und Durchführung der Prüfungen regelt die Studien- und Prüfungsordnung.  

Für den Studiengang gibt es einen exemplarischen Studienverlaufsplan, der den empfohlenen Ablauf des Studiums innerhalb der Regelstudienzeit von 6 Semestern darstellt. Sie finden ihn als Anlage in der Studien- und Prüfungsordnung. Für Studienbewerber*innen gilt immer die neueste Fassung dieser Ordnung.

Zur Studien- und Prüfungsordnung

Inhalte & Module

Das Bachelorstudium ist modular aufgebaut. Ein Modul bündelt Studieninhalte zu einem bestimmten Thema. Innerhalb eines Moduls werden häufig verschiedene Studien- und Lehrformen angeboten, zum Beispiel Vorlesungen, Übungen, Seminare, Praxisprojekte. In jedem Modul sind eine festgelegte Anzahl von Leistungspunkten und bestimmte Studien- und Prüfungsleistungen zu erbringen.

Eine aktuelle Übersicht aller Module des Studiengangs in Form einer Modulliste finden Sie im sogenannten Modultransfersystem (MTS), der zentralen Moduldatenbank der TU Berlin. Im MTS erhalten Sie einen Überblick, welche Module für Sie verpflichtend sind und welche frei gewählt werden können. Darüber hinaus geben Ihnen ausführliche Modulbeschreibungen Aufschluss über Inhalte, Lernziele, Teilnahmevoraussetzungen, Arbeitsaufwand, Prüfungsform etc. Die Modulliste orientiert sich an der Studien- und Prüfungsordnung. Für Studienbewerber*innen gilt immer die aktuelle Fassung dieser Ordnung. 

Zur Moduldatenbank

Praktika

Das Bachelorstudium ist modular aufgebaut. Ein Modul bündelt Studieninhalte zu einem bestimmten Thema. Innerhalb eines Moduls werden häufig verschiedene Studien- und Lehrformen angeboten, zum Beispiel Vorlesungen, Übungen, Seminare, Praxisprojekte. In jedem Modul sind eine festgelegte Anzahl von Leistungspunkten und bestimmte Studien- und Prüfungsleistungen zu erbringen.

Eine aktuelle Übersicht aller Module des Studiengangs in Form einer Modulliste finden Sie im sogenannten Modultransfersystem (MTS), der zentralen Moduldatenbank der TU Berlin. Im MTS erhalten Sie einen Überblick, welche Module für Sie verpflichtend sind und welche frei gewählt werden können. Darüber hinaus geben Ihnen ausführliche Modulbeschreibungen Aufschluss über Inhalte, Lernziele, Teilnahmevoraussetzungen, Arbeitsaufwand, Prüfungsform etc. Die Modulliste orientiert sich an der Studien- und Prüfungsordnung. Für Studienbewerber*innen gilt immer die aktuelle Fassung dieser Ordnung. 

Auslandsaufenthalt

Teile des Studiums können Sie in der Regel auch im Ausland absolvieren, entweder über Auslandssemester oder über Praktika. Allgemeine Informationen zum Thema Auslandsaufenthalt erhalten Sie beim International Officeder TU Berlin (Studium im Ausland) sowie beim Career Service (Praktikum im Ausland).

Erworbene Kompetenzen

Vor dem Hintergrund einer inter- und transdisziplinären Planungspraxis zielt das Bachelorstudium auf eine integrierte Sicht von Stadt- und Regionalplanung. Mit Abschluss des Studiums sind in der Lage, Bestandssituationen und Probleme auf unterschiedlichen Maßstabsebenen zu erfassen und zu analysieren. Es können wissenschaftliche, politische, kulturelle und ethische Gesichtspunkte bis hin zur Entwicklung von lösungsorientierten Konzepten vorbereiten und unter Berücksichtigung einschlägiger planungsfachlicher und rechtlicher Anforderungen strukturieren und moderieren - allein und im Team.

Perspektiven nach dem Studium

Das Bachelorstudium befähigt Sie zur Berufsausübung in den Arbeitsfeldern der Stadt- und Regionalplanung. Sie werden vorbereitet auf Tätigkeiten in der öffentlichen Verwaltung, in der Forschung, bei Trägergesellschaften, in Planungsbüros sowie sonstigen fachbezogenen Institutionen und Einrichtungen. Darüber hinaus bildet das Studium die Grundlage für einen konsekutiven Masterstudiengang im Bereich der Stadt- und Regionalplanung, Stadtplanung, Raumplanung oder Urbanistik.

Weitere Informationen & Downloads

Orientierung und Studienentscheidung: Allgemeine Studienberatung

Fragen zum Studiengang: Studienfachberatung 

Allgemeine Fragen: Studieninfo-Service

Bewerbung und Immatrikulation: Studierendensekretariat - Servicebereich Bachelor

Anerkennung von Leistungen: Prüfungsausschuss

Fachspezifische Beratungs- und Anlaufstellen