Technische Universität Berlin
© PantherMedia/Uwe Norkus

Real Estate Management, M. Sc.

Kurzprofil

Der weiterbildende Masterstudiengang Real Estate Management vermittelt Ihnen ein breites Spektrum von Fachkenntnissen, die sich am Lebenszyklus baulich-räumlicher Projekte orientieren - von Standortplanung über Projektentwicklung bis zum Facility Management. Im Studium beschäftigen Sie sich mit vielfältigen Inhalten, wie Management, Ingenieurwissenschaften, Stadtökonomie und -soziologie, Immobilienwirtschaft, Recht und Methoden. In Kooperationen mit Hochschulen und Immobilienunternehmen simulieren Sie im Projektstudium reale Projektentwicklungen oder bearbeiten in Form einer Machbarkeitsstudie die Umsetzbarkeit der Projekte. Durch seine internationalen Kooperationen befähigt Sie der Studiengang, weltweite immobilienwirtschaftliche Marktstrukturen zu kontextualisieren, Handlungspraktiken vielfältiger Akteure einzuschätzen sowie ein berufliches und wissenschaftliches Netzwerk zu entwickeln.

Der Studiengang ist kostenpflichtig, d.h. es werden Studiengebühren erhoben. Nähere Informationen zur aktuellen Höhe der Gebühren finden Sie auf der Webseite des Studiengangs.

AbschlussMaster of Science
Regelstudienzeit 4 Semester
Leistungspunkte90
Studienbeginn Wintersemester
Zulassung zulassungsbeschränkt
Lehrsprache Deutsch

Zugangsvoraussetzungen

Wie jedes Masterstudium an der TU Berlin setzt auch der weiterbildende Masterstudiengang Real Estate Management formal einen ersten berufsqualifizierenden Studienabschluss voraus, zum Beispiel einen Bachelor-, Master-, Magister- oder Diplomabschluss. Zusätzlich dazu sind qualifizierte berufspraktische Erfahrungen von mindestens 2 Jahren in einem dem Studiengang verwandten Bereich gefordert.

Die Unterrichtssprache im Studium ist Deutsch. Wenn Sie sich mit ausländischen Bildungsnachweisen bewerben, müssen Sie daher Deutschkenntnisse auf dem Niveau C1 des Europäischen Referenzrahmen nachweisen können. Da einige Lehrveranstaltungen/Module auf Englisch angeboten werden, sind Englischkenntnisse nützlich. Sie sind aber keine Bedingung für die Aufnahme des Studiums.

Mehr Informationen zu den Zugangs-, Zulassungs- und Auswahlmodalitäten finden Sie in der Zugangs- und Zulassungsordnung des Studiengangs (siehe Link zur Studien- und Prüfungsordnung unter „Studienverlauf“).

Studienverlauf

Der Masterstudiengang umfasst insgesamt 4 Semester, die alternierend zur beruflichen Tätigkeit absolviert werden. In den ersten 3 Semestern finden Vorlesungen, Seminare, Workshops und Übungen jeweils freitags von 14.00 Uhr bis 21.00 Uhr und samstags von 09.30 Uhr bis 17.00 Uhr statt. Dabei werden die Lehrangebote alternierend angeboten.

Das 4. Semester ist für das Verfassen der abschließenden Master-Thesis vorgesehen.

Inhalte & Module

Das Studium ist modular aufgebaut, wobei die einzelnen Module wiederum Lehrveranstaltungen verschiedener Art zu einem bestimmten Themenkomplex bündeln:

Den Kernbereich des Curriculums stellen die Module Management (Modul 1), Ingenieurwissenschaften (Modul 2), Stadtökonomie und -soziologie (Modul 3), Immobilienwirtschaft (Modul 4), Recht (Modul 5) und Techniken & Methoden (Modul 6) dar, deren Integration im Rahmen der Semesterprojekte (Modul 7) geleistet wird.

Ausführliche Beschreibungen der einzelnen Module des Studiengangs finden Sie im sogenannten Modulkatalog. Die Beschreibungen geben Aufschluss über Inhalte, Lernziele, Teilnahmevoraussetzungen, Arbeitsaufwand, Prüfungsform und vieles mehr.

Die Modulliste orientiert sich an der Studien- und Prüfungsordnung.

Zur Moduldatenbank

Praktika

Ein Praktikum ist kein obligatorischer Bestandteil des Studiums.

Auslandsaufenthalt

Während des Masterstudiums ist die Teilnahme an einem 1-wöchigen Aufenthalt in New York (USA) im Rahmen des International Real Estate Workshops obligatorisch. Sie können darüber hinaus fakultativ 4 Tage im Rahmen des ASRE-Workshops in Amsterdam (Amsterdam School of Real Estate in den Niederlanden) verbringen.

Ebenso fakultativ ist eine Exkursion nach Zürich, die die Besichtigung des einmaligen Forschungshubs NEST (Empa) sowie der Züricher Neubauquartiere unter Blickwinkel des Lehrfachs Urban Psychology beinhaltet.

Erworbene Kompetenzen

Mit Abschluss des Masterstudiengangs Real Estate Management besitzen Sie ein breites theoretisches und anwendungsorientiertes Fachwissen einschließlich regionaler und länderspezifischer Kenntnisse und analytischer Methoden. Auf dieser Grundlage können Sie immobilienwirtschaftliche Zusammenhänge und komplexe Projektentwicklungen insgesamt wie auch als Verschränkung einzelner disziplinärer Bereiche beschreiben, analysieren und erklären sowie Schnittstellen zwischen verschiedenen Bereichen herausarbeiten. Sie sind in der Lage, Prozesse des Planens, Bauens, Finanzierens und Betreibens von Immobilien in gesellschaftliche Zusammenhänge einzuordnen und sowohl limitierende Bedingungen als auch Innovationspotenziale ausfindig zu machen und in Beziehung zu setzen. Als Absolvent*in sind Sie vertraut mit einem nachhaltigkeitsorientierten Umgang mit Themen der Immobilienwirtschaft. Außerdem verfügen Sie über vielfältige forschungspraktische Fähigkeiten und Kenntnisse und können somit zur kontinuierlichen Entwicklung und Erweiterung eines Forschungsfundus im Bereich der Standort- und Projektentwicklung und des Immobilienmanagements aktiv beitragen.

Perspektiven nach dem Studium

Der Masterstudiengang qualifiziert Sie für berufliche Tätigkeiten und Führungsaufgaben, unter anderem in den folgenden Bereichen:

  • Standort- und Projektentwicklung,
  • Architektur- und Planungsbüros (HOAI-Leistungsphasen I bis IX),
  • als selbständige/r Berater*in und in Consulting-Unternehmen in den Bereichen Real Estate-, Portfolio- und Asset-Management,
  • in der Unternehmensberatung und im Immobilienmanagement größerer Unternehmen (Corporate Real Estate Management),
  • in der öffentlichen Verwaltung im Bereich Stadtentwicklung, -planung und -wirtschaft, Liegenschaftsverwaltung sowie Wirtschaftsförderung,
  • bei Banken und anderen Finanzdienstleistern, Anlageberatern, Fondsgesellschaften,
  • im Immobilienvertrieb,
  • für Jurist*innen auch im Bereich Rechtsberatung,
  • in der Forschung in den Feldern Stadt- und Regionalentwicklung sowie Immobilienwirtschaft.

Weitere Informationen & Downloads

Orientierung und Studienentscheidung: Allgemeine Studienberatung

Fragen zum Studiengang: Studienfachberatung 

Allgemeine Fragen: Studieninfoservice

Anerkennung von Leistungen: Prüfungsausschuss

Fachspezifische Beratungs- und Anlaufstellen

Webseite des Studiengangs