Technische Universität Berlin
© TU Berlin/PR/Ulrich Dahl

MINTgruen Orientierungsstudium, OS.

Kurzprofil

Sie sind vielseitig interessiert und begabt. Sie können sich für Mathematik genauso begeistern wie für Informatik oder die naturwissenschaftlichen Fächer Chemie und Physik. Auch haben Sie ein Faible für Technik. Sie tüfteln, basteln und schrauben gern. Was also studieren? Oder wäre eine Berufsausbildung nach dem Abitur nicht doch erst einmal der bessere Weg? Wenn Sie vor diesen Fragen stehen und sich nicht entscheiden können, dann kann das Orientierungsstudium MINTgrün Ihnen dabei helfen, eine Entscheidung zu fällen - für oder gegen ein Studium und für den passenden Studiengang. MINTgrün bietet Ihnen zwei Semester lang die Möglichkeit, das Bachelor-Fächerspektrum an der Technischen Universität Berlin kennenzulernen - von den MINT-Fächern (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) bis zu den Geistes-, Planungs- und Wirtschaftswissenschaften. Etwa 70 Module stehen zur Auswahl. Professor*innen stellen ihre Studiengänge vor und informieren über mögliche Berufsfelder. In Projektlaboren machen Sie sich mit dem wissenschaftlichen Arbeiten vertraut. Daneben werden ganz auf Ihre individuellen Bedürfnisse zugeschnittene Beratungen angeboten.

Während der zwei Semester können Prüfungen abgelegt werden, die bei einem weiteren Studium anerkannt werden. Sie haben die Möglichkeit, ein Erfolgszertifikat zu erreichen.

AbschlussOrientierungsstudium
Regelstudienzeit 2 Semester
Leistungspunkte60
Studienbeginn Wintersemester
Zulassung zulassungsfrei
Lehrsprache Deutsch

Zugangsvoraussetzungen

Das Orientierungsstudium MINTgrün an der TU Berlin setzt eine Hochschulzugangsberechtigung voraus. In der Regel ist dies das Abitur oder eine fachgebundene Hochschulreife für Physik. Aber auch ohne schulische Hochschulzugangsberechtigung können Sie an der Technischen Universität Berlin am Orientierungsstudium MINTgrün teilnehmen, wenn Sie bestimmte berufliche Qualifikationen vorweisen. Studieninteressierte mit beruflicher Qualifikation nach § 11 des Berliner Hochschulgesetzes müssen sich direkt an der Technischen Universität Berlin für das 1. Fachsemester im Bachelorstudiengang Physik bewerben.

Studieninteressierte mit ausländischen Bildungsabschlüssen müssen sich grundsätzlich über uni-assist bewerben. Uni-assist prüft internationale Studienbewerbungen für 180 Hochschulen in Deutschland. Studieninteressierte mit ausländischen Bildungsabschlüssen benötigen vor der Immatrikulation eine Zulassung. Die Bewerbung erfolgt für das 1. Fachsemester im Bachelorstudiengang Physik. Nach einer erfolgreichen, frist- und formgerechten Bewerbung kann eine Zulassung ausgesprochen werden. Erst nach Erhalt eines Zulassungsbescheides ist eine Immatrikulation möglich.

Im Orientierungsstudium MINTgrün ist die Unterrichtssprache Deutsch. Wenn Sie sich mit ausländischen Bildungsabschlüssen bewerben, müssen Sie daher als sprachliche Zugangsvoraussetzung Deutschkenntnisse auf einem bestimmten Niveau nachweisen. Da die Fachliteratur zum Teil englischsprachig ist, sind gute Englischkenntnisse hilfreich. Sie sind aber keine Bedingung für den Zugang zum Studium.

Das Orientierungsstudium MINTgrün möchte Orientierung geben und Ihnen dabei helfen herauszufinden, ob Sie und was Sie studieren möchten. Der Zusatz „grün“ weist darauf hin, dass das Thema nachhaltige Entwicklung für das Orientierungsstudium von zentraler Bedeutung ist. Deshalb sollten Sie Interesse am Thema Nachhaltigkeit haben. Wenn Sie sich für ein Studium entscheiden, ist es wichtig, hinreichend Initiative und Fähigkeit zur Selbstorganisation mitzubringen, da das Studium an der Universität ein hohes Maß an Eigenverantwortung und Selbständigkeit erfordert.

Weitere Informationen zu Immatrikulation, Zulassung und Bewerbung.

Studienverlauf

Zu Beginn des Orientierungsstudiums findet eine freiwillige Kennenlernfahrt statt.

Das Orientierungsstudium MINTgrün besteht aus einem Pflichtbereich, einem Wahlpflichtbereich und einem Wahlbereich.

Der Pflichtbereich besteht aus den Modulen:

  • Wissenschaftsfenster und
  • Orientierungsmodul.

Der Wahlpflichtbereich setzt sich zusammen aus den drei Teilbereichen:

  • Module aus dem MINT-Bereich (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik),
  • MINTgrün-Labore,
  • Module aus dem Bereich der Reflexion.

Im Wahlbereich können beliebige Lehrveranstaltungen aller Universitäten und Hochschulen Deutschlands besucht werden.

Um das Erfolgszertifikat zu bekommen, müssen Sie zwei Semester des Orientierungsstudiums studiert, die Module „Wissenschaftsfenster“ und „Orientierungsmodul“ erfolgreich absolviert und mindestens ein Modul aus jedem der drei Wahlpflichtbereiche erfolgreich abgeschlossen haben.

Bei der Planung Ihres Studiums hilft Ihnen der sogenannte Studienverlaufsplan. Dieser zeigt, in welchem Semester welches Modul des Studiengangs besucht werden sollte, um das Orientierungsstudium in den zwei Semestern abzuschließen. Dieser Plan ist jedoch nicht verpflichtend, sondern vielmehr als eine Orientierungshilfe gedacht. Den Studienverlaufsplan finden Sie auf der Homepage und in der Studien- und Prüfungsordnung. Für Studienbewerber*innen gilt immer die aktuellste Fassung dieser Ordnung.

Zur Studien- und Prüfungsordnung

Inhalte & Module

Das Modul „Wissenschaftsfenster“ ist eine Ringvorlesung, in der vor allem Professor*innen ihre Studiengänge präsentieren, über ihren Berufsalltag informieren und aktuelle Forschungsfragen vorstellen. Im „Orientierungsmodul“ erhalten Sie Beratung rund um Ihre Studienwahlentscheidung, diskutieren den Aufbau von Studiengängen und unterschiedliche Bildungswege. Sie erhalten in beiden Modulen eine Perspektive für Ihren eigenen Bildungsweg und können eine fundierte Studienwahlentscheidung treffen.

In den MINT-Fächern (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) entscheiden Sie sich zwischen nahezu 50 Grundlagenmodulen aus den Studiengängen der Technischen Universität Berlin. In der Mathematik sind es zum Beispiel die Module Analysis I und Lineare Algebra für Ingenieurwissenschaften oder Computerorientierte Mathematik, in der Informatik stehen unter anderem Einführung in die Informatik oder Digitale Systeme zur Auswahl, in den Naturwissenschaften sind es Module wie Experimentalphysik oder Physik für Chemiker*innen und Lebensmittelchemiker*innen und im Bereich Technik können Module wie Konstruktion oder Mechanik besucht werden.

Alle Module aus den MINT-Fächern.

Die MINTgrün-Labore, die zur Verfügung stehen, sind unter anderen:

  • Artefakte der Technik- und Wissenschaftsgeschichte
  • Kreativität und Technik
  • Mathematisch-naturwissenschaftliches Labor - Mathesis
  • Physik im Alltag
  • Projektlabor Chemie
  • Robotik-Labor
  • Mechatronisches Labor
  • Science Fiction Filmlabor
  • Strömungstechnisches Projekt
  • Umwelt-Labor
  • WiSPr - Wirtschaftsnahes Strömungstechnisches Projektlabor. Wie Wissenschaft Wissen schafft. Verantwortlich handeln in Technik- und Naturwissenschaften

Diese MINTgrün-Labore wurden speziell für das Orientierungsstudium entwickelt.

Weitere wählbare Labore sind:

  • Chemie-Labore
  • Anfängerpraktika Physik
  • Energie-Seminar
  • Projektwerkstätten

Alle Informationen zu den MINT-Laboren.

Die Module für den Bereich Reflexion, die angeboten werden, sind unter anderem „Wissenschaftliches Arbeiten, Schreiben und Präsentieren“ sowie „Wissenschaftsgeschichte oder „Technikgeschichte“ und „Blue Engineers“.

Alle Module aus dem Bereich Reflexion.

Im Wahlbereich steht Ihnen die gesamte Hochschullandschaft Deutschlands offen. Sie können Lehrveranstaltungen besuchen von A wie Archäologie bis Z wie Zytologie.

Der Umfang eines Moduls wird in Leistungspunkten (LP) angegeben, mit denen der zeitliche Aufwand gemessen wird, der von den Studierenden zum erfolgreichen Abschluss des Moduls erwartet wird. Ein Leistungspunkt entspricht 30 Zeitstunden, ein Modul erstreckt sich höchstens über zwei Semester. Zum erfolgreichen Abschluss eines Moduls gehört in der Regel eine bestandene Prüfung.

Eine aktuelle Übersicht aller Module in Form einer Modulliste finden Sie im sogenannten Modultransfersystem (MTS) der Technischen Universität Berlin. Der Modulliste können Sie entnehmen, welche Module für Ihren Studiengang verpflichtend und welche frei wählbar sind. Zudem geben ausführliche Modulbeschreibungen Aufschluss über Inhalte, Lernziele, Teilnahmevoraussetzungen, Arbeitsaufwand, Prüfungsform und vieles mehr. Für Fragen rund um ein konkretes Modul können sich Studierende an sogenannte Modulverantwortliche wenden.

Zur Moduldatenbank

Praktika

Ein Berufspraktikum ist während des Orientierungsstudiums nicht vorgesehen.

Auslandsaufenthalt

Ein Auslandsaufenthalt während des Orientierungsstudiums ist nicht vorgesehen.

Erworbene Kompetenzen

Ziel des Orientierungsstudiums MINTgrün ist, dass Sie Klarheit darüber gewinnen, ob Sie studieren möchten oder nicht. Und wenn ja, welcher Studiengang Ihren Neigungen, Begabungen und Fähigkeiten entspricht. Sie sammeln reale Studienerfahrungen, wissen, was es bedeutet zu studieren, und erwerben Fähigkeiten hinsichtlich des wissenschaftlichen Arbeitens. Das Orientierungsstudium MINTgrün minimiert das Risiko, ein Studium abzubrechen, da Sie in den zwei Semestern Zeit und Muße haben, eine durchdachte Entscheidung zu fällen.

Perspektiven nach dem Studium

Sie können während des Orientierungsstudiums in einen anderen Studiengang wechseln.

Nach erfolgreichem Abschluss des Orientierungsstudiums MINTgrün erhalten Sie eine Teilnahmebescheinigung und bei Erfüllung der Kriterien ein Erfolgszertifikat. Wenn Sie weiter studieren möchten, müssen Sie sich für den neuen Studiengang erneut immatrikulieren oder bei zulassungsbeschränkten Fächern (Numerus clausus) neu bewerben.


Weitere Informationen & Downloads

Orientierung und Studienentscheidung: Allgemeine Studienberatung

Allgemeine Fragen: Studieninfoservice

Fragen zum Orientierungsstudium: Webseite des Studiengangs

Hier finden Sie den aktuellen Flyer

Fünfteilige Dokumentation zum Orientierungsstudium MINTgrün von ARD alpha-Campus

Weiterführende Links