Technische Universität Berlin
© Pixabay

Energy Management, M. BA.

Kurzprofil

Im internationalen Masterstudiengang Energy Management werden Sie umfassend qualifiziert für die Managementpraxis im Energiesektor. Das weiterbildende Masterprogramm vermittelt Ihnen technische, rechtliche, volks- und betriebswirtschaftliche sowie unternehmerische Kenntnisse, Fähigkeiten und Kompetenzen aus dem Energiebereich. Sie erwerben beispielsweise Wissen zu den technischen Grundlagen von Energieentstehung, -verteilung und -verwendung und den ökonomischen, ökologischen und gesellschaftlichen Zusammenhängen, in die diese eingebettet sind. Sie werden gleichermaßen vertraut gemacht mit den rechtlichen Rahmenbedingungen, insbesondere in den Bereichen Wettbewerbs- und Regulierungsrecht, sowie mit Planung, Durchführung und Controlling von integrativen Managementaufgaben. Überfachliche Schlüsselqualifikationen, wie Kompetenzen im Einsatz neuer Medien und Informationstechnologien und interkulturelle Dialog- und Diskussionskompetenzen sind ebenfalls Teil des Studiums.

Der weiterbildende Masterstudiengang ist kostenpflichtig, d.h. es werden Studiengebühren erhoben. Nähere Informationen zur Höhe der Gebühren finden Sie auf der Webseite des Studiengangs.

AbschlussMaster of Business Administration
Regelstudienzeit 3 Semester
Leistungspunkte90
Studienbeginn Wintersemester
Zulassung zulassungsbeschränkt
Lehrsprache Englisch

Zugangsvoraussetzungen

Die formalen Zugangsvoraussetzungen für den Studiengang sind ein erster berufsqualifizierender Hochschulabschluss und eine daran anschließende qualifizierte berufspraktische Erfahrung von in der Regel nicht unter einem Jahr.

Da erfahrungsgemäß mehr Bewerbungen eingehen als Studienplätze angeboten werden (30 pro Jahr), wird ein Auswahlverfahren durchgeführt. Die Auswahlkriterien sind:

  • die Gesamtnote des vorangegangenen Studiengangs,
  • falls vorhanden (nicht obligatorisch für die Bewerbung): Testergebnis des Graduate Management Admission Test (GMAT), Graduate Record Examination (GRE) oder eine Ersatzbewertung,
  • die fachspezifische Eignung (Studienfach/-fächer) des vorangegangenen Studiums,
  • Nachweise jeder an den berufsqualifizierenden Studienabschluss anschließenden berufspraktischen Erfahrung mit einer Dauer von mindestens sechs Monaten,
  • das Niveau der nachgewiesenen Englischkenntnisse,
  • Motivationen und Gründe der Bewerbung für den Masterstudiengang und Gesamteindruck der eingereichten Bewerbungsunterlagen.

Da die Lehr- und Unterrichtssprache im Studium Englisch ist, müssen Sie als sprachliche Zugangsvoraussetzungen Englischkenntnisse nachweisen.

Studienverlauf

Der Masterstudiengang Energy Management umfasst regulär 3 Semester (Regelstudienzeit) und beginnt jeweils zum Wintersemester. Für das Vollzeitstudium sind insgesamt 90 Leistungspunkte (LP) zu erbringen, davon 72 LP in Modulen und 18 LP in der Masterarbeit.

Studien- und Prüfungsordnung:

Inhalte & Module

Der Masterstudiengang umfasst die folgenden Module:

1.   Pflichtmodule

  • Technische Grundlagen (9 LP)
  • Ökonomische Grundlagen (6 LP)
  • Betriebswirtschaftliche Grundlagen (9 LP)
  • Rechtliche Grundlagen (6 LP)
  • Management (12 LP)
  • Investition (6 LP)
  • Energienetze (6 LP)
  • Regulierung (6 LP)
  • Masterarbeit (18 LP)

2.   Wahlpflichtmodule

  • Spezielles Management: Effizienzmanagement A (6 LP)
  • Spezielles Management: Innovationsmanagement A (6 LP)
  • Spezielles Management: Effizienzmanagement B (6 LP)
  • Spezielles Management: Innovationsmanagement B (6 LP)
Zur Moduldatenbank

Praktika

Ein Pflichtpraktikum ist im Masterstudiengang nicht vorgesehen. Durch die Vielzahl an Exkursionen zu Institutionen und Unternehmen des Energiesektors während des Studiums sowie die in der beruflichen Praxis und Ausbildung erfahrenen und vernetzten Dozent*innen haben die Studierenden die Möglichkeit, Kontakte zu Firmen herzustellen, die Praktika anbieten und diese eigenständig zu absolvieren (vorzugsweise für die vorlesungsfreie Zeit).

Auslandsaufenthalt

Optional können Sie während des Studiums eigenständig einen studienbezogenen Auslandsaufenthalt organisieren. Der Studiengang ist so aufgebaut, dass hierfür im Vollzeit- und Teilzeitstudium im 2. und vorzugsweise 3. Semester Mobilitätsfenster bestehen. Die Gestaltung des Auslandsaufenthalts kann nach individueller Beratung abgestimmt werden.

Erworbene Kompetenzen

Das Studium vermittelt Ihnen das notwendige ingenieur- und betriebswissenschaftliche, volkswirtschaftliche sowie juristische Wissen für ein ganzheitliches Verständnis der Managementpraxis im Energiebereich. Als Absolvent*in des Studiengangs verfügen Sie über Fachkenntnisse der technischen Grundlagen von Energieentstehung, -verteilung und -verwendung, der ökonomischen, ökologischen und gesellschaftlichen Zusammenhänge sowie der rechtlichen Rahmenbedingungen. Sie sind vertraut mit integrativen Managementaufgaben im Bereich Organisation, Planung, Durchführung und Controlling sowie mit Grundlagen der Buchführung und der Bilanzierung. Sie kennen sich aus mit Leadership, Investitionsplanung, Marketing, Öffentlichkeitsarbeit, Finanzierung und Innovationsmanagement und verfügen über interpersonelle und interkulturelle Dialog- und Diskussionskompetenzen sowie die Fähigkeit, neue Medien und Informationstechnologien selbstständig einzusetzen. Außerdem vermittelt Ihnen das Studium Wissen und Kontakt zu führenden Unternehmen, Regulierungsbehörden und Forschungsinstituten im Energiesektor sowie Wissen zu Management und Nutzung Ihrer sozialen und beruflichen Netzwerke.

Perspektiven nach dem Studium

Unternehmen im Energiesektor haben einen hohen Bedarf an qualifizierten, in einem breiten Feld ausgebildeten Expert*innen mit integrativen Management- und Führungskompetenzen sowie sektorenspezifischem Fachwissen. Absolvent*innen eröffnen sich sehr gute berufliche Perspektiven, insbesondere in Führungspositionen in der Energiewirtschaft sowie in gehobenen allgemeinen Managementpositionen. Typische Arbeitgeber sind beispielsweise Beratungsunternehmen, Energieversorger, -dienstleister, und -technologieunternehmen, energieintensive gewerbliche Unternehmen, Regulierungsbehörden, Verbraucher- und Umweltschutzvereinigungen, spezialisierte Investmentunternehmen sowie der Mobilitäts- und Transportsektor.

Weitere Informationen & Downloads

Orientierung und Studienentscheidung: Allgemeine Studienberatung

Allgemeine Fragen: Studieninfoservice

Fragen zum Studiengang: Webseite des Studiengangs