Straßenplanung und Straßenbetrieb

Deutscher Nachhaltigkeitspreis: Forschung

Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis wurde in diesem Jahr zum zwölften Mal vergeben und es haben sich über 800 Personen, Projekte und Unternehmen beworben. Er zeichnet vorbildliche Nachhaltigkeitsleistungen in Forschung, Kommunen und Wirtschaft aus. Der diesjährige Schwerpunkt im Bereich Forschung liegt in dem Themenfeld urbane Mobilität. Er wurde in diesem Jahr zum achten Mal zusammen mit dem Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) vergeben. Es werden Forschungsprojekte von Forschungseinrichtungen, Hochschulen und Unternehmen berücksichtigt, die anwendungsnahe Lösungen für den Verkehr der Zukunft entwickeln. Ein Expertenteam bewertet die eingehenden Skizzen und präsentiert insgesamt drei Finalisten. In diesem Jahr wurden die Projekte PROJEKT ELEVATE - VORHER WISSEN, OB DER AUFZUG GEHT., REALLABOR GO KARLSRUHE - EIN FORSCHUNGSPROJEKT FÜR UND MIT ZU FUSS GEHENDEN und AUTONV_OPR AUTONOMER ÖFFENTLICHER NAHVERKEHR IM LÄNDLICHEN RAUM nominiert. Diese drei Projekte wurden anschließend in der 3sat-Wissenschaftssendung „nano“ vorgestellt und zur Abstimmung freigegeben. Das Online-Voting hat das Projekt PROJEKT ELEVATE - VORHER WISSEN, OB DER AUFZUG GEHT. als Sieger hervorgebracht. Am 22. November 2019 fand die Siegerehrung im Rahmen einer Gala mit mehr als 1.000 Gästen in Düsseldorf statt.