Mechanik, insbesondere Strukturmechanik und Strukturberechnung

Kinematik und Dynamik

  • SoSe 2024 - Modul wird angeboten durch FG für Kontinuumsmechanik und Materialtheorie (Prof. Wolfgang Müller)
  • Modulbeschreibung

 

Lernergebnisse

Folgende Fähigkeiten sollen bei den Studierenden der Technischen Mechanik herausgebildet werden: Basiswissens in Technischer Mechanik, welches den Besuch weiterführender Lehrveranstaltungen im Bachelor- und Masterstudium erleichtert und fördert. Das im Grundstudium zu vermittelnde Basiswissen in Technischer Mechanik soll die Berufsfähigkeit sichern, um Aus- und Weiterbildung während des gesamten Berufsleben zu ermöglichen. Die Fertigkeiten der Studierenden sollen sich aber nicht nur auf das theoretische Durchdringen von Problemen der Mechanik beschränken, sondern es wird auch die Fähigkeit zum Durchrechnen und Lösen konkreter und praxisnaher Ingenieurprobleme gefördert. Die Fähigkeit eigene Ergebnisse zu überprüfen und die Anwendungsgrenzen der verwendeten Modelle klar zu erkennen ist als Basis für die fachliche Zuverlässigkeit der auszubildenden Ingenieure zu erreichen. Hierzu muss ein tieferes Verständnis des notwendigen Basisstoffes der Mechanik erreicht werden. Die Studierenden werden in die Grundlagen der Modellbildung eingeführt. Das Basiswissen in Technischer Mechanik ermöglicht den Studierenden Analogien zu komplexen technischen Konstruktionen und zu anderen Fachgebieten zu erkennen und dieses Wissen auch dort anzuwenden.

Lehrinhalte

Stabilität (Knicken). Grundlagen der Kinematik, Trägheitskräfte und -momente, Arbeit, Leistung, Energie, Impuls, Drehimpuls; Schwerpunktsatz und Drallsatz, elastische und nichtelastische Stöße. Gleitreibung. Die Bewegung des starren Körpers (Winkelgeschwindigkeit, Momentanpol, Trägheitstensor, Grundbegriffe der Kreiseltheorie (Eulersche Gleichungen)) . Theorie der Schwingungen (freie und erzwungene Schwingungen, Dämpfung, Resonanz) . Schwingungen von Systemen mit zwei und mehr Freiheitsgraden.