Siedlungswasserwirtschaft

WADKlim

Auswirkung des Klimawandels auf die Wasserverfügbarkeit / Anpassung an Trockenheit und Dürre in Deutschland:

Das Projekt soll die Auswirkungen von Trockenheit und Dürre auf das Wasserdargebot, den Bodenwasserhaushalt (Bodenfeuchte) und die Grundwasserverfügbarkeit untersuchen. Es sollen Wassernutzungskonflikte aufgrund der aktuellen bzw. zukünftigen Entwicklung analysiert und Lösungsansätze und Handlungsempfehlungen entwickelt werden. Folgende Fragen sollen beantwortet werden:

- Was sind aktuelle und zukünftig zu erwartenden Entwicklungen des potenziellen Wasserdargebots, der Bodenfeuchte und der Grundwasserverfügbarkeit? In welchen Regionen liegen zukünftige „Hotspots“ für meteorologischer Trockenheit (Dürre)?

- Welche Wassernutzungskonflikte liegen aktuell in Deutschland vor? Welche Entwicklungen sind zukünftig zu erwarten?

- Was sind geeignete Maßnahmen und Instrumente für den Umgang mit Nutzungskonflikten? Was sind bisherige Erfahrungen mit einzelnen ausgewählten Instrumenten? Was sind Herausforderungen bei der Umsetzung in der Praxis?

- Wie kann eine Kopplung von Instrumenten aussehen? Wie kann eine Entscheidungsfindung und Priorisierung von Nutzungen bei wasserbezogenen Nutzungskonflikten aufgebaut sein? Wie kann auf Erfahrungen anderer Länder aufgebaut werden?

- Welche Rolle kann eine Wiederverwendung von gereinigtem Abwasser für die Bewässerung in Städten spielen? Welche Potenziale gibt es für unterschiedliche Arten von Städten? Welche Gefahren bestehen? Wie kann ein Risikomanagement aussehen?