ENUnfortunately the webpage is not available in the language you have selected.
School of Education - SETUB

Ablauf des Berufsfelderschließenden Praktikums

WintersemesterSeminar "Vorbereitung auf das Berufsfelderschließende Praktikum" des Moduls Pädagogisches Handeln II (Lehramt für ISS oder Lehramt für Berufliche Schulen)
PraktikumsanmeldungBis 15. November Anmeldung zum Praktikum beim Praktikumsbüro (Bewerbung auf einen Schulplatz auf dem Anmeldeformular oder eigene Schulsuche)
SchulplatzBis 25. November Zuteilung der Schulplätze durch das Praktikumsbüro. Bis 15. Dezember Einreichen der Schulplatzbescheinigung beim Praktikumsbüro
PraktikumBeginn des Jahres: Kontaktaufnahme mit der Schule. Ende Februar bis Anfang April Praktikum über 6 Wochen
SommersemesterSeminar "Nachbereitung des Berufsfelderschließenden Praktikums". Mitte August Abgabe des Praktikumsberichts (= Modulabschlussprüfung)

Ziele des Berufsfelderschließenden Praktikums

Im Berufsfelderschließenden Praktikum (BPR) lernen Sie das Praxisfeld Schule durch Hospitationen und Teilnahme an außerunterrichtlichen Tätigkeiten aus überfachlicher Perspektive kennen. Sie beobachten, beschreiben und reflektieren ausgewählte Situationen aus dem Unterricht und dem Schulleben. Durch einen eigenen angeleiteten Unterrichtsversuch nehmen Sie die Perspektive von Lehrer*innen auf den Lernprozess der Schüler*innen ein. Sie setzen sich zudem mit den Aufgaben einer Lehrkraft sowie mit pädagogisch-didaktischen Fragen auseinander und reflektieren auf diese Weise die Anforderungen an die Lehrer*innenrolle, um Ihre Berufswahlentscheidung und Zweitfachwahl zu überprüfen (vgl. Praktikumsordnung).

Informationen zur Durchführung

  • Das Praktikum findet grundsätzlich als Blockpraktikum in der vorlesungsfreien Zeit des Wintersemesters statt (Mitte Februar bis Ende März). Es wird i.d.R. nach dem 1. oder 3. Fachsemester absolviert.

  • Insgesamt umfast das Praktikum 90 Zeitstunden. Die schulische Präsenzzeit beträgt 75 Zeitstunden, die gleichmäßig auf die sechs Wochen verteilt werden sollen. Mindestens 60 Zeitstunden müssen im Unterricht verbracht werden (Hospitation, systematische Beobachtungen) sowie 15 Zeitstunden im außerunterrichtlichen Bereich (Konferenzen, AGs, Pausenaufsichten, Elternabende etc.). In weiteren 15 Zeitstunden erfolgt die Vor- und Nachbereitung der Praktikumsaufgaben:

    • In der Praktikumszeit erproben Sie sich in eigenem Unterricht unter Anleitung im Umfang von insgesamt 90 Minuten, die Sie selbstständig planen, durchführen und mit den Mentor*innen reflektieren.

    • Gemäß der Anleitung im Vorbereitungsseminar führen Sie im Praktikum ein Beobachtungsprojekt durch, das Sie gemäß Anleitung im Nachbereitungsseminar im Praktikumsbericht dokumentieren.