School of Education - SETUB
© Phillip Arnoldt
Quereinstiegsmaster Lehramt

Ingenieur*in sein - Lehrer*in werden

Die viersemestrigen Quereinstiegsmasterstudiengänge ("Q-Master") mit dem Abschluss Master of Education richten sich an Absolvent*innen ingenieurwissenschaftlicher Studiengänge wie beispielsweise Elektrotechnik, Technische Informatik, Bauingenieurwesen, Maschinenbau u.ä. und qualifizieren diese für das Lehramt an beruflichen Schulen und den direkten Einstieg in den Vorbereitungsdienst.

Fächerkombinationen

Bewerbungsverfahren

Eine Immatrikulation in das erste Fachsemester ist zu jedem Wintersemester möglich. Bewerbungsfrist ist jeweils der 31. August. Informationen zum Bewerbungsverfahren erhalten Sie beim Servicebereich Master des Studierendensekretariats.

Bitte nehmen Sie möglichst vor Ihrer Bewerbung Kontakt zu uns an der SETUB auf. Wenn Sie uns Ihre Leistungsübersichten zu Ihren bisherigen Studienzeiten zusenden, erhalten Sie vorab eine Rückmeldung zu Ihren Zugangsmöglichkeiten zum Lehramtsstudium.

Studienfinanzierung

Für den Wechsel ins Lehramtsstudium bietet die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie ein Stipendium an, das Q-Masterstudierende unterstützt.

Fragen? Individuelle Beratung für Interessierte

Jana Huck

Referent_in für Studium und Lehre

huck@tu-berlin.de

+49 30 314-24435

Einrichtung School of Education Technische Universität Berlin (SETUB)

Informationen zu den Q-Masterstudiengängen mit dem Zweitfach Mathematik

Studienstruktur

Es sind Leistungen im Gesamtumfang von 120 Leistungspunkten zu absolvieren; davon 105 LP in Modulen und 15 LP in der Masterarbeit.

Die 105 LP setzen sich aus folgenden Fachanteilen zusammen:

  • Erziehungswissenschaft und Sprachbildung: 33 LP
  • Fachdidaktik Kernfach (Bautechnik, Elektrotechnik, Informationstechnik oder Metalltechnik): 24 LP
  • Fachdidaktik Zweitfach Mathematik: 23 LP
  • Fachwissenschaft Zweitfach Mathematik: 25 LP

Die Lerninhalte der Module sowie Angaben zu den Prüfungen usw. finden Sie in den Modulbeschreibungen des jeweiligen Studiengangs: https://moseskonto.tu-berlin.de/moses/modultransfersystem/studiengaenge/index.html.

Zugangsvoraussetzungen

Neben den allgemeinen Zugangsvoraussetzungen gemäß § 10 bis 13 BerlHG ist ein erster berufsqualifizierender Hochschulabschluss mit mindestens 180 Leistungspunkten vorzuweisen. Mindestens 120 Leistungspunkte müssen den fachwissenschaftlichen Inhalten des Fachprofils der jeweiligen beruflichen Fachrichtung Bautechnik, Elektrotechnik, Informationstechnik oder Metalltechnik entsprechen (s. Zugangsordnung).

Eingangsqualifikation

Für den Q-Master sind Kenntnisse der Fachwissenschaft des Zweitfachs Mathematik im Umfang von 20 LP erforderlich. Deren fachliche Beurteilung orientiert sich an den Modulen „Analysis I und Lineare Algebra für Ingenieurwissenschaften“ sowie „Analysis II für Ingenieurwissenschaften“ der TU Berlin. Sofern diese Kenntnisse bei Studienbeginn noch nicht vorliegen, besteht die Möglichkeit, sie während des Masterstudiums bis zur Anmeldung der Masterarbeit zu erwerben.

Betriebspraktikum

Bis zur Anmeldung der Masterarbeit ist ein Betriebspraktikum im Umfang von 26 Wochen nachzuweisen. Die Anerkennung einer einschlägigen abgeschlossenen Berufsausbildung ist möglich. Weitere Hinweise zum Betriebspraktikum für die beruflichen Fachrichtungen sowie Ihren Anerkennungsmöglichkeiten erhalten Sie in den Richtlinien zum Betriebspraktikum.

Wie ist das Q-Masterstudium an der TU Berlin?

Titel des Videos und ein Foto einer Studierenden © privat

Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich das Video ansehen, werden Informationen darüber an Youtube/Google übermittelt. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Google Privacy.

Erklärvideo zu den Inhalten und Voraussetzungen des Q-Masters

Portraits von Studierenden © Theodor_Sakatis

Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich das Video ansehen, werden Informationen darüber an Youtube/Google übermittelt. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Google Privacy.

Studiengangsbeauftragter:

Informationen zum Q-Masterstudiengang Elektrotechnik/Informationstechnik

Studienstruktur

Es sind Leistungen im Gesamtumfang von 120 Leistungspunkten zu absolvieren; davon 105 LP in Modulen und 15 LP in der Masterarbeit.

Die 120 LP setzen sich aus folgenden Fachanteilen zusammen:

  • Erziehungswissenschaft, Sprachbildung, Fachdidaktik Kernfach und Zweitfach: 88 LP
  • Fachwissenschaft Zweitfach Informationstechnik: 12 LP
  • Masterarbeit und Wahlbereich: 20 LP

Die Lerninhalte der Module sowie Angaben zu den Prüfungen usw. finden Sie in den Modulbeschreibungen des jeweiligen Studiengangs: https://moseskonto.tu-berlin.de/moses/modultransfersystem/studiengaenge/index.html.

Zugangsvoraussetzungen

Neben den allgemeinen Zugangsvoraussetzungen gemäß § 10 bis 13 BerlHG ist ein erster berufsqualifizierender Hochschulabschluss der Elektrotechnik oder eines fachlich nahestehenden Studiengangs mit mindestens 180 Leistungspunkten vorzuweisen.

Eingangsqualifikation

Für den Q-Master sind Kenntnisse der Fachwissenschaft des Zweitfachs Informationstechnik im Umfang von 48 LP erforderlich. Deren fachliche Beurteilung orientiert sich an der Modulliste Eingangsqualifikation (S. 303 f.) der Studien- und Prüfungsordnung des Studiengangs. Sofern diese Kenntnisse bei Studienbeginn noch nicht vorliegen, besteht die Möglichkeit, sie während des Masterstudiums zu erwerben.

Betriebspraktikum

Bis zur Anmeldung der Masterarbeit ist ein Betriebspraktikum im Umfang von 26 Wochen nachzuweisen. Die Anerkennung einer einschlägigen abgeschlossenen Berufsausbildung ist möglich. Weitere Hinweise zum Betriebspraktikum für die beruflichen Fachrichtungen sowie Ihren Anerkennungsmöglichkeiten erhalten Sie in den Richtlinien zum Betriebspraktikum.

Renés Weg zum Q-Master

Portraits von Studierenden © Theodor_Sakatis

Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich das Video ansehen, werden Informationen darüber an Youtube/Google übermittelt. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Google Privacy.