Energieversorgungsnetze und Integration Erneuerbarer Energien (SENSE)

Aktuelles

Jim Reilly zu Besuch im Smart Grid Labor

Am 20. September 2022 hat Jim Reilly, ein anerkannter Experte im Bereich "Microgrids", das SENSE Smart Grid Labor besucht. Jim Reilly arbeitet in den USA als Berater und stellte aktuelle Erkenntnisse zu Schnellladesäulen und deren Management vor.

Rolf-Niedermeier-Preis für Anna Czerwinska

Anna Czerwinska hat für ihre Masterarbeit mit dem Titel "Steady-State Security Assessment of Integrated High Voltage AC and Multi-Terminal DC Power Transmission Grids With a High Share of Renewable Energy Sources" von der Fakultät IV der TU Berlin den Rolf-Niedermeier Preis erhalten. Mit dem Preis werden jedes Jahr 6 Absolvent*innen für ihren herausragenen Studienabschluss ausgezeichnet. Die Preisverleihung fand im Rahmen der "Bestenehrung 2022" am 17. Juni 2022 im Audimax der TU Berlin statt.

Impulsvortrag von Jan F. Heinekamp bei der "SmartKid? – SmartGrid!"-Alumni-Akademie

Im Rahmen des bundesweiten Wettbewerbs „Smart Kid? Smart Grid!“ traten Schülerinnen und Schüler von jährlich 20 Schulen mit ihren Geschäftsideen aus dem Bereich intelligenter Stromnetze gegeneinander an. Zum Abschluss der dreijährigen Veranstaltungsreihe, organisiert von der Deutschen Gesellschaft e.V. und gefördert von der E.ON Stiftung, wurde eine Alumni-Akademie durchgeführt, zu welcher die Gewinnerinnen und Gewinner von insgesamt drei Wettbewerbsrunden nach Berlin eingeladen wurden. Jan F. Heinekamp hat in diesem Rahmen Forschungsergebnisse aus der ersten abgeschlossenen Phase des Forschungsprojektes Mobility2Grid zum Thema "Elektromobilität im Virtuellen Kraftwerk – Mehr Flexibilität für das Smart Grid!" an die Teilnehmerinnen und Teilnehmer vermittelt. Der Vortrag fand am 10. September 2022 statt.

Mobility2Grid-Arbeitspaket "Netzintegration": Kickoff-Treffen im SENSE-Lab

In der kürzlich angelaufenen zweiten Forschungsphase des Forschungsprojektes Mobility2Grid koordiniert das Fachgebiet SENSE das Arbeitspaket "Netzintegration" als eines von insgesamt acht Arbeitspaketen. Das Ziel des Arbeitspaketes ist die Identifikation benötigter und verfügbarer Informationssysteme für ökonomisch und ökologisch effiziente Akteursbeziehungen zur Netz- und Marktintegration elektromobiler Speicher- und Ladetechnologien. Besondere Schwerpunkte dabei sind (i) Optimierte Energiebeschaffung und Marktpartizipation, (ii) Betrieb und Steuerung von Micro Smart Grids und (iii) Schnittstellensysteme und intelligente Vernetzung. Zum Kickoff-Treffen am 3. Mai 2022 kamen die beteiligten Projektpartnerinnen und Projektpartner aus Wissenschaft und Wirtschaft in das SENSE-Lab an die TU Berlin. Neben der Besprechung wichtiger strategischer und inhaltlicher Punkte durfte eine Führung durch das Labor nicht fehlen.