Technologie und Nachhaltigkeit

News

Alle News

Lifestyle-LCA: Entwicklung eines generischen und leichter zugänglichen Ansatzes zur Bewertung der Umweltauswirkungen von Menschen

Lifestyle-LCA: Entwicklung eines generischen und leichter zugänglichen Ansatzes zur Bewertung der Umweltauswirkungen von Menschen

Frühere Ökobilanzstudien von Menschen (Life-LCA) lieferten Einblicke in die Umweltauswirkungen bestimmter Individuen. Aufgrund der Primärdatenerhebung waren diese Studien ressourcen- und zeitintensiv. Mit „Lifestyle-LCA“ wird ein generischer und leichter zugänglicher Ansatz zur Bewertung der Umweltauswirkungen von Menschen vorgestellt. Die Methodik besteht aus (1) der Entwicklung des konzeptionellen Rahmens, (2) seiner Anwendung in einer ersten Fallstudie, (3) der Verfeinerung und Validierung des Ansatzes auf Grundlage der Ergebnisse der Fallstudie und letztlich einer praktischen Anleitung zur Anwendung (4). Regionalität, Einkommen und Lebensabschnitt sind als wesentliche Einflussfaktoren auf den Lebensstil einer Person definiert. Eine Fallstudie, die auf dem deutschen Durchschnittsverbraucher basiert, zeigt eine Bandbreite von 4 bis 14 t CO2-eq. pro Jahr für die definierten Lebensstile. Zwei vorgestellte Anwendungspfade ermöglichen es den Nutzern, den für sie am besten geeigneten Ansatz zu wählen, je nach verfügbaren Ressourcen, Zeit, Ziel und Umfang.
 

Publikation: Lifestyle-LCA: Challenges and Perspectives

 

Weiterführende Informationen und Publikationen zum Thema Life-LCA: