ENUnfortunately the webpage is not available in the language you have selected.
Technologie und Nachhaltigkeit

Carbon Footprint & Ökobilanzielle Bewertung der Aufbereitung und Vermarktung gebrauchter IT-Hardware

Die AfB gemeinnützige GmbH versteht sich als Integrationsunternehmen, die unter der Wahrung der Chancengleichheit, behinderten wie auch nicht-behinderten MitarbeiterInnen eine Beschäftigung ermöglicht, in der sie sich im Rahmen ihrer Möglichkeiten weiterentwickeln können. Das sozial-orientierte, gesellschaftliche Interesse und die Verantwortung für Menschen mit Behinderungen sind zum Kern des wirtschaftlichen Handelns der gemeinnützigen GmbH AfB (Arbeit für Menschen mit Behinderungen) geworden. Mithilfe des Projektes soll es der AfB ermöglicht werden, eine zuverlässige Aussage über die positiven Effekte zu erhalten, die sie durch die Aufbereitung und Vermarktung gebrauchter IT Hardware erreichen.

In der Kommunikation zu und mit den Partnerfirmen soll konkret dargestellt werden, welche Auswirkungen aus einer Partnerschaft mit der AfB bei einer Überlassung der Geräte und deren gezielter Aufbereitung, Verkauf bzw. Zerlegung nicht reparabler Geräte in Bezug auf Ressourceneinsparungen und Treibhausgasemissionen (Carbon Footprint) hervorgehen. Dazu wird eine vereinfachte Ökobilanz auf Grundlage generischer Daten für die Produktgruppen Notebook, Desktop-PC und TFT-Monitor durchgeführt.

Es erfolgt eine Darstellung der Ressourceneinsparung durch die Wiederaufbereitung und die Ausarbeitung des ökologischen Vorteils über die gesamte Wertschöpfungskette. Die Ergebnisse werden sowohl zur produktbezogenen Darstellung am Point of Sale als auch zur Verwendung im unternehmerischen Umfeld der AfB aufbereitet.

Kontakt:
Prof. Dr. Matthias Finkbeiner
Raum Z 103
Tel. +49 (0)30 314-24341
matthias.finkbeiner(at)tu-berlin.de