Bioanalytik
© TU Berlin

Das Rappsilber Laboratory untersucht Struktur, Interaktionen und Funktion von Proteinen in natürlicher Umgebung.

Verborgene Biologie entschlüsseln

Forschende haben die molekularen Grundlagen des Lebens in atomarer Auflösung mit großem Erfolg im Reagenzglas untersucht. Dies schränkt jedoch die Untersuchungsmöglichkeiten ein, so dass die Funktion vieler Proteine (molekulare Maschinen) unbekannt bleibt. Wir entwickeln und nutzen Chemie, Bioanalytik und Datenwissenschaften, um biologische Prozesse in ganzen Zellen zu untersuchen. Wir konnten den strukturellen Nexus von Transkription und Translation in Mycoplasma pneumonia und die regulatorischen Schichten von ansonsten gut untersuchten Komplexen wie der Pyruvatdehydrogenase in Bacillus subtilis aufdecken. Unsere technologischen Entwicklungen erstrecken sich über mehr als zwei Jahrzehnte und umfassen das Design einer sorgfältigen Fehlerkontrolle (FDR) und die Kombination experimenteller Daten mit KI-gesteuerter Proteinstrukturmodellierung (AlphaFold).
www.rappsilberlab.org

Erforschung neuer Therapien

Wir kommen von der Katalyse her zur Behandlung von Krankheiten, indem wir unser Verständnis der bioorthogonalen Chemie nutzen, um inaktive Reagenzien in aktive Medikamente umzuwandeln, und zwar an der gewünschten Stelle im menschlichen Körper. Als erste Errungenschaft haben wir mit einem peptidbasierten Katalysator gleichzeitig zwei verschiedene Medikamente erzeugt, die im Labor kultivierte Krebszellen synergistisch abtöten.

Studierende fördern

Das Fachgebiet für Bioanalytik entwickelt innovative Lehrkonzepte. Wir bauen dabei auf die Erfahrungen und Anforderungen der Studierenden, die wir in einem erweiterten Feedbackprozess z.B. mit Kurz-Evaluationen und Fokusgruppeninterviews ermitteln. Basierend auf diesem Feedback entwickeln wir unsere Lehrveranstaltungen jedes Semester iterativ weiter, wobei wir Anregungen der Studierenden, eigene Ideen und auch globale Entwicklungen in der ingenieurwissenschaftlichen Lehre aufgreifen und erproben.

Unser "Team Lehre" arbeitet dabei auch an verschiedenen Projekten, die über unser Fachgebiet hinauswirken. Hier wird zum Beispiel untersucht, wie die Digitalisierung der Lehre den Übergang von frontaler Lehre zu studierendenzentriertem Lernen unterstützen kann und wie weitere virtuelle und Blended-Learning Konzepte implementiert werden können. In einem weiteren Lehrprojekt arbeitet das Fachgebiet an der Verbesserung der Lehr- und Lernerfahrung mit ISIS/Moodle durch die Entwicklung lernzentrierter Templates.

Einstein-Professor Juri Rappsilber stellt sich vor:

Prof. Juri Rappsilber

Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich das Video ansehen, werden Informationen darüber an YouTube/Google übermittelt. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Google Privacy.

LAB NEWS