Quality and Usability

Einführung in die Medieninformatik

Integrierte Veranstaltung
(Möller; 4 SWS/6 LP)
LV-Nummer: 0434 L 920
Sprache: Deutsch

Kontakt: Robert Spang & Thilo Michael

Inhalte

Grundbegriffe; Medien; Modalitäten; Kodes; Audio; gesprochene/geschriebene Sprache; Bilder; Video; Grafik; Haptik; Multimedia und Multimodalität; Gestaltungsprozesse; Standards.

Lernergebnisse

Die Studierenden haben

  • ein Verständnis des Themenfeldes Medieninformatik als interdisziplinäres Forschungs- und Entwicklungsfeld für die Informations- und Kommunikationstechnologien
  • Grundkenntnisse der Medien und Modalitäten sowie ihrer praktischen Umsetzung zur zwischenmenschlichen Kommunikation und zur Mensch-Maschine-Interaktion
  • Kenntnisse der Gestaltungsprozesse von Mediensystemen
  • Fähigkeiten in der praktischen Umsetzung der o.a. Kenntnisse zur Gestaltung beispielhafter Systeme
  • Kompetenzen in der Darstellung des Erlernten gegenüber anderen.

Anforderungen

In der Übung wird mit Python programmiert. Alle nötigen Kenntnisse werden in den ersten Übungen zusammengefasst vorgestellt; Vorkenntnisse erleichtern die Übung, sind aber nicht Voraussetzung. Wer sich dennoch etwas vorbereiten möchte kann sich mit Grundlagen der Python-Programmierung geschäftigen und insbesondere sicherstellen, dass dies auf dem eigenen System möglich ist.

Zielgruppe

Nicht spezifiziert, der Kurs richtet sich insbesondere an Erstsemester der Medieninformatik sowie Medientechnik.

Aktuelles Semester