I B - Referat Prüfungen
I B - Referat Prüfungen
Alle News

Informationen zum Freiversuch

Informationen zur Freiversuchsregelung

Das Land Berlin und der Akademische Senat der TU Berlin haben Freiversuchsregelungen für das Sommersemester 2020 und das darauffolgende Wintersemester beschlossen. Diese treten mit der Veröffentlichung im Gesetz- und Verordnungsblatt für das Land Berlin und im Amtlichen Mitteilungsblatt der TU Berlin in Kraft. Die Regelung des Landes Berlin wurde am 8.10.2020 veröffentlicht und ist seit dem 9.10.2020 in Kraft:

Die Regelung lautet: „Prüfungen, die im Sommersemester 2020 und im Wintersemester 2020/2021 abgelegt und nicht bestanden werden, gelten als nicht unternommen.“

Danach werden alle zwischen dem 1.4.2020 und 31.3.2021 absolvierten und nicht bestandenen Prüfungen, unabhängig von der Anzahl der Versuche je Modul mit einem Freiversuch versehen. Bitte beachten Sie, dass 5.0 wegen Täuschung, trotz Anmeldung nicht erschienen oder Fristversäumnis von der Regelung nicht umfasst, d.h. dafür wird kein Freiversuch verbucht.

Das Referat Prüfungen bereitet aktuell die Umsetzung dieser Regelung vor. Es wird nicht erforderlich sein, einen Antrag zu stellen, dass Noten gestrichen werden.

Sollten Sie eine Prüfung im ersten oder im zweiten Wiederholungsversuch im Sommersemester 2020 nicht bestanden haben, wird die Wiederholungsfrist neu auf den 30.9.2021 festgelegt. Für nicht bestandene Prüfungen im ersten Prüfungsversuch laufen keine Fristen.

Bitte beachten Sie, dass dies händische, zeitaufwändige Buchungen erfordert, die erst organisiert werden muss und daher nicht zeitnah vollständig umgesetzt werden kann. Wir werden Sie an dieser Stelle auf dem Laufenden halten, auch was die noch laufenden Prüfungen zur Anwendung der Freiversuchsregelung in Sonderfällen betrifft. Bitte informieren Sie sich hier regelmäßig und prüfen Sie Ihr QISPOS-Konto bzw. die Studierenden der Physik und Historischen Urbanistik ihr SAP-Konto.

Wir bitten Sie dringend, von Nachfragen abzusehen. Vielen Dank!