Fakultät VI - Planen Bauen Umwelt
Fakultät VI - Planen Bauen Umwelt

Evaluationskriterien für die Professur Historische Bauforschung und Baudenkmalpflege, insbesondere Bauforschung antiker Konstruktionen

Die im Folgenden unter I. benannten Evaluationskriterien sind für jede Tenure-Track-Professur an der TU Berlin unmittelbar verbindlich (§ 3 Abs. 2 der Tenure-Track-Ordnung der TU Berlin).

Der im Folgenden unter II. benannte Vorschlag für ergänzende Evaluationskriterien berücksichtigt die Fächerkultur und die Ausrichtung der Professur (§ 3 Abs. 3 und 4 der Tenure-Track-Ordnung der TU Berlin). Diese Kriterien werden im Rahmen der Berufungsverhandlung personenbezogen angepasst (§ 3 Abs. 6 der Tenure-Track-Ordnung der TU Berlin).

I. Hochschulweit bindende Kriterien

Forschung

  • Originalität und/oder wissenschaftliche Breite und/oder Tiefe der erbrachten Arbeiten
  • Publikationen mit substantiellem Eigenbeitrag in begutachteten Zeitschriften und/oder Monographien sowie in Sammelwerken, die in wissenschaftlich anerkannten Verlagen (auch elektronisch) herausgegeben wurden.
  • Beitrag (z.B. Vortrag, Konferenzbeitrag) auf Konferenzen
  • Wissenschaftliches Entwicklungspotential im internationalen Vergleich
  • eingeworbene Drittmittel

Lehre

  • Konzeption und Durchführung von Lehrveranstaltungen unterschiedlicher Art und auf unterschiedlichen Qualifikationsniveaus
  • Qualität der Lehrtätigkeit (z.B. anhand einer Bewertung bei Lehrevaluationsberichten)
  • Betreuung von Abschlussarbeiten

 Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses

  • Angemessene Betreuung der Qualifizierung der ihnen zugewiesenen wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
  • Betreuung mindestens einer oder eines Promovierenden
  • Erstellung von Gutachten in Promotionsverfahren

Mitwirkung an der Akademischen Selbstverwaltung

Innerhalb der Technischen Universität Berlin

  • Beteiligung an Kommissionen bzw. Gremien oder Wahrnehmung von Ämtern und/oder Funktionen

Außerhalb der Technischen Universität Berlin

  • Beteiligung an Kommissionen oder Gremien
  • Erstellung von Gutachten

Unterstützung des Wissentransfers

  • Beiträge zur Wissenschaftskommunikation

Sprachkompetenz

  • Erwerb von ggf. fehlender Sprachkompetenz der deutschen Sprache (nachzuweisen durch ein qualifiziertes Zertifikat eines anerkannten Sprachprüfungsinstituts)

II. Vorschlag für ergänzende Kriterien

Forschung

  • In Umsetzung des hochschulweiten Kriteriums „eingeworbene Drittmittel“:
    • Beantragung von Drittmitteln für ein Projekt, das gemeinsam mit Partner*innen außerhalb der TU Berlin initiiert wird, oder ein Teilprojekt, das in eine Verbundforschung eingebunden ist
    • Einwerbung von Drittmitteln für Forschung innerhalb und außerhalb des Themenbereiches der archäologischen Bauforschung
  • Im Rahmen des hochschulweiten Kriteriums „Publikationen mit substantiellem Eigenbeitrag in begutachteten Zeitschriften und/oder Monographien sowie in Sammelwerken, die in wissenschaftlich anerkannten Verlagen (auch elektronisch) herausgegeben wurden“: Publikationen auch außerhalb des Themenbereiches der archäologischen Bauforschung
  • In Umsetzung des hochschulweiten Kriteriums „Beitrag (z. B. Vortrag, Konferenzbeitrag) auf Konferenzen“: aktive Beiträge in wissenschaftlichen Veranstaltungen innerhalb und außerhalb des Themenbereiches der archäologischen Bauforschung

Lehre

  • Im Rahmen des hochschulweiten Kriteriums „Konzeption und Durchführung von Lehrveranstaltungen unterschiedlicher Art und auf unterschiedlichen Qualifikationsniveaus“: Lehre unter anderem im jährlich wechselnden Projekt nach § 3 Abs. 4 der Studien- und Prüfungsordnung für den Masterstudiengang „Historische Bauforschung und Denkmalpflege“ vom 18.01.2017 (bzw. der entsprechenden Norm einer etwaigen Nachfolgeordnung) und in einer studiengangsübergreifenden Lehrveranstaltung

Mitwirkung an der Akademischen Selbstverwaltung

  • Aktive Unterstützung der Internationalisierungsstrategie der Technischen Universität Berlin durch:
    • Einladung von Gastwissenschaftler*innen oder
    • aktive Mitwirkung an einer internationalen Summerschool oder einem internationalen Workshop oder
    • im Falle der Bewilligung von Drittmitteln für das Trainingsprogramm „Post Conflict Recovery of Cultural Heritage“, Ausbildungsprogramm in Jordanien und im Libanon für junge Expert*innen aus verschiedenen Regionen des Vorderen Orients, aktive Mitwirkung in diesem Programm

Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses

  • Aktive Mitwirkung an einem Doktorand*innenkolloquium

Sprachkompetenz

  • Ggf. Erwerb fehlender Sprachkompetenz der englischen Sprache (nachzuweisen durch ein qualifiziertes Zertifikat eines anerkannten Sprachprüfungsinstituts)