Wissensdynamik und Nachhaltigkeit in den Technikwissenschaften

Kurzbeschreibung

Im Forschungsprojekt "Praxismodul für partizipative Technikgestaltung" (BePart!) geht es um die Entwicklung, Testung und Etablierung eines neuen Praxismoduls zu partizipativer Technikgestaltung im Rahmen des Berliner Ethik Zertifikats.

Offen für Studierende aller Fachrichtungen, werden Methoden der partizipativen Technikgestaltung und integrierten Technikfolgenabschätzung vermittelt um Fähigkeiten der kreativen Lösungssuche im inter- sowie transdisziplinären und kollaborativen Arbeiten zu stärken. In Kleingruppen erarbeiten sich die Studierenden das nötige methodische Grundlagenwissen, das es braucht, um Prozesse der Technologieentwicklung gemeinsam mit unterschiedlichen Stakeholdern um ethische Reflexionen zu erweitern. In Projektgruppen trainieren die Studierenden die praktische Anwendung dieser Methoden anschließend anhand aktueller Themen der Technikgestaltung mit betroffenen Personen, Gruppen oder Organisationen.  

Über drei Semester hinweg wird das Modul durch die Erprobung von Lehr-Lern-Konzepten iterativ verbessert. Das projektbegleitende Monitoring und die Wirksamkeitsprüfung lassen Rückschlüsse zu Lehrqualität und Lernerfolgen zu. Am Ende steht ein Repositorium aus Best Practice-Beispielen sowie Maßnahmen zur Verbreitung und Verankerung des Moduls in technischen Studiengängen.

Eckdaten

BearbeitungTim Hildebrandt, Ina Peters, Yannick Oster
Laufzeit2022-2024
FörderträgerStiftung Innovation in der Hochschullehre, Programm "Freiraum 2022"