Personalrat der TU (PersRat)

Newsdetails

Übersicht

    Personalversammlung vom 19.07.2023: Abteilungsleiter Günter Karl beantwortet Fragen zur Abteilung II - Personal und Recht

    Personelle Situation:

    Der Großteil der Stellen ist besetzt. Der Umstrukturierungsprozess dauert an, zZ. werden die Teamleitungsstellen besetzt.

    Lange Dauer der Antragsbearbeitung:

    Die Prozesse müssen verschlankt werden. Im Herbst ist diesbezüglich eine Strategietagung zwischen Hochschulleitung und Personalrat angedacht.

    Aktueller Stand des Reorganisationsprozesses der Abteilung II.

    Die Entwicklung und Umsetzung des Prozesses läuft seit 2 Jahren mit der Unterstützung der externen Firma meHRsalz GmbH. Personalgewinnungsinstrumente sind nötig.

    Stand der Digitalisierung:

    Eine Priorisierung der angedachten Digitalisierungsprojekte wird entwickelt. Die digitale Personalakte und die digitale Einstellung ist in Arbeit. Die Abstimmungsprozesse sind langwierig da alle Fakultäten andere Abläufe hat. Realistisch ist die Umsetzung eines Dokumentenmanagements bis 2024.

    2. Änderungstarifvertrag:

    Einstellungen und Weiterbeschäftigungen wurden prioritär behandelt. Es sind noch nicht alle Fällte zum 2. Änderungstarifvertrag bearbeitet. Betroffene sollen bitte erneut anfragen. Innerhalb der Fristen wird nachgezahlt, wenn die Beschäftigten die Uni bereits verlassen haben.

    Problematik im Bereich Stellenausschreibung Stud. Hilfskräfte und Tutoren:

    Es gab am 2.12.2022 einen gemeinsamen Workshop mit dem studentischen Personalrat.
    Die Stellenausschreibung soll künftig über den TU-Stellenticker laufen.

    Frage nach mehr Kommunikation und Transparenz bezüglich Personal:

    Einladung zum World-Café um über das Thema Fachkräftemangel und Personalentwicklung zu sprechen. Es sollte eine Gewinnungs- und Bindungsstrategie entwickelt werden. Eine aktive Rekrutierung sollte die altmodischen Ausschreibungen ersetzen. Es wird daran gedacht ein Personalgewinnungsteam einzusetzen und ein E-Recruiting -System einzuführen.

    Motivation der Beschäftigten:

    Präsidentin Prof. Dr. Rauch: „Wir sitzen im selben Boot“ und sollten das Beste daraus machen.
    Fr. Rauch betont, dass sie die Situation ernst nimmt. Sie weist ferner darauf hin, dass Partizipation ein wertvolles Gut ist, das wir an der TU Berlin, im Gegensatz zu den meisten anderen Hochschulen, leben.

    Lange Dauer der Prozesse/ Änderungswünsche/ Motivation

    Herr Karl: Was kann jede*r im eigenen Bereich voranbringen? Kreativ denken. Verbesserungsvorschläge (Vorschlagswesen soll damit wiederbelebt werden) in der Campussprechstunde der Präsidentin im Café oder in den Sprechstunden der Präsidiumsmitglieder. Themen für den Jahresretreat im kommenden Jahr anmelden. Neue Strukturen und ggf. neue Wege wie Public Private Partnership, Auszubildende frühzeitig an die Uni binden, duale Studien-oder Ausbildungszweige etc. sollen geschaffen werden.

     

    Weitere Informationen zur Personalversammlung

    © Ulrike Künkel

    Herr Günter Karl beantwortet Fragen zur Abteilung Personal und Recht auf der Personalversammlung im Juli 2023