[pane] - Soziale, ökonomische und ökologische Effekte von partizipativer, nachhaltiger Lebensmittelerzeugung (PNL)

Forschungsprojekt [pane]

Das Ziel des [pane]-Projektes ist es, die sozialen, ökonomischen und ökologischen Effekte solidarischer Landwirtschaft in strukturschwachen, ländlichen Regionen zu erforschen. Im [pane]-Team gehen wir davon aus, dass gemeinschaftlich getragene regionale Landwirtschaft viele positive Effekte auf Mitglieder, Landwirt*innen, Gemeinden und die Umwelt hat. Bisher steht die Untersuchung dieser Effekte vor allem in strukturschwachen, ländlichen Regionen aber noch aus. Daher begleiten wir 15 Initiativen Solidarischer Landwirtschaft (SoLawi) in Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen.

Mit Hilfe von Bürgerinnen und Bürgern werden ökologische Messungen auf den Flächen der SoLawi-Höfe durchgeführt (Citizen Science). Dies umfasst die Untersuchung von Bodenqualitätsparametern und Vogelpopulationen als Indikatoren für Bodengesundheit wie auch Biodiversität. Zudem werden die Perspektiven der SoLawi-Landwirt*innen und -Mitglieder, von Gemeindevertreter*innen sowie der Bevölkerung strukturschwacher Regionen sozialwissenschaftlich untersucht. Im Ergebnis möchten wir Gelingensfaktoren für gemeinschaftlich getragene Landwirtschaft herausarbeiten, eine überregionale Strategie zur Stärkung positiver Effekte von gemeinschaftlich getragener Landwirtschaft entwickeln und politische Handlungsempfehlungen für nachhaltige Regionalentwicklung formulieren.