Open Distributed Systems

Forschung

ODS forscht an intelligenten verteilten/dezentralen Informationssystemen in den Bereichen hoch-skalierbares Management dynamischer Daten (Verarbeitung von Datenströmen), verteilte Abfragenverarbeitung, (Informations-) Modellierung, Semantik, Datenrepräsentation und -speicherung, Interoperabilität und Echtzeit-Vernetzung. Dazu werden Methoden für die Bereiche verteilte Systeme, Semantic Web, Linked Data, Datenbanksysteme, Internet of Things und künstliche Intelligenz erforscht, entwickelt, kombiniert und angewendet.

Neben der Entwicklung neuer theoretischer Lösungsansätze spielt die Umsetzung und Validierung dieser Ansätze in konkreten Use Cases durch Implementierungen in Toolkits und Systemen eine zentrale Rolle: Gemäß dem Motto „Software is eating the world“ (Marc Andreessen) baut ODS Software-Systeme in der Tradition des „System Building“ der Internet/Web Community, international führender Universitäten und IT-Hersteller. Diese Kombination aus theoretischer Grundlagenforschung und angewandter Systementwicklung ermöglicht die direkte Rückkopplung von Forschungsfragen und praktischer Evaluierung in einem wechselseitig befruchtenden Prozess, der die Basis unserer Forschungsphilosophie darstellt.

ODS forscht und lehrt in enger Kooperation mit Fraunhofer FOKUS, DCAITI, dem Weizenbaum-Institut und den Objectives 3 und 5 der Berlin University Alliance.