Technische Universität Berlin
© Ulrich Dahl

Fakultät II – Mathematik und Naturwissenschaften

Zur Fakultät II – Mathematik und Naturwissenschaften gehören die Fächer Mathematik, Physik und Chemie. Die Fakultät II betreibt sowohl Grundlagenforschung als auch anwendungsgetriebene Forschung, ist mit zahlreichen außeruniversitären Forschungseinrichtungen vernetzt und bietet eine Vielzahl an grundlegenden und spezialisierten Studiengängen an.

zur aktuellen Website der Fakultät

Sie interessieren sich für ein mathematisch-naturwissenschaftliches Studium?

Dann informieren Sie sich im Folgenden über das Studienangebot der Fakultät II:

Institut für Mathematik

  • Mathematik (Bachelor)
  • Technomathematik (Bachelor)
  • Wirtschaftsmathematik (Bachelor)
  • Mathematik (Master)
  • Technomathematik (Master)
  • Wirtschaftsmathematik (Master)
  • Scientific Computing (Master)

Physikalische Institute

  • Physik (Bachelor)
  • Physik (Master)

Institut für Chemie

  • Chemie (Bachelor)
  • Chemieingenieurwesen (Bachelor)
  • Biologische Chemie (Master)
  • Chemie (Master)
  • Chemieingenieurwesen (Master)

Übergreifende Studiengänge

  • MINTGrün (Zertifikatsstudiengang in der Studieneingangsphase)
  • Naturwissenschaften in der Informationsgesellschaft (Bachelor)
  • Polymer Science (Master)

Sie möchten mit uns persönlich Kontakt aufnehmen und für sich herausfinden, ob ein mathematisch-naturwissenschaftliches Studium an der Fakultät II das Richtige für Sie ist? Die Allgemeine Studienberatung der TU Berlin sowie die Studienfachberatungen der Mathematik, der Physik und der Chemie und freuen sich auf Sie! 

Darüber hinaus spielt die Fakultät II mit ihrem Service-Angebot der Fächer Mathematik, Physik und Chemie für Studierende anderer Fakultäten an der TU Berlin eine zentrale Rolle, insbesondere für ingenieur- und wirtschaftswissenschaftliche Studiengänge.

Unsere Lehr- und Forschungseinheiten

Institut für Mathematik

Die Mathematik an der TU Berlin hat einen starken Fokus auf Anwendungen, unter anderem in den Ingenieurwissenschaften, und ist damit seit vielen Jahren maßgebender Partner in Forschungsverbünden wie dem Forschungszentrum MATHEON, dem im Jahre 2019 neu gestarteten DFG-Exzellenzclusters MATH+, dem Sonderforschungsbereich/Transregio 109 Diskretisierung in Geometrie und Dynamik und den DFG-Graduiertenkollegs Stochastische Analysis in Interaktion sowie Differentialgleichungs- und Daten-basierte Modelle in den Lebenswissenschaften und der Fluiddynamik (DAEDALUS). Die Berlin Mathematical School (BMS) wird als Graduiertenschule im Rahmen von MATH+ weiterentwickelt. Außerdem bestehen Kooperationen mit dem Weierstraß-Institut für Angewandte Analysis und Stochastik (WIAS) sowie dem Zuse-Institut Berlin (ZIB).

Physikalische Institute

Die Schwerpunkte anwendungsbezogener Forschung werden in der Physik vertreten durch das Institut für Optik und Atomare Physik, das Institut für Festkörperphysik und das Institut für Theoretische Physik. Teil der Physik ist ebenso das Zentrum für Astronomie und Astrophysik (ZAA). Hervorzuheben sind die Forschungsarbeiten am Sonderforschungsbereich 910 Kontrolle selbstorganisierender nichtlinearer Systeme: Theoretische Methoden und Anwendungskonzepte. In der Grundlagenforschung ist zudem die enge Kooperation der Physik mit außeruniversitären Forschungseinrichtungen im Berliner Raum eine Stärke.

Institut für Chemie

In der Chemie bilden traditionell die Technische Chemie sowie die materialwissenschaftliche Chemie die angewandte Komponente der Forschung und fungieren als Bindeglied zu den Ingenieurwissenschaften. Darüber hinaus stehen die homogene und die heterogene sowie die biologische Katalyse bereits seit Jahren im Zentrum eines etablierten Exzellenzclusters UniSysCat, der von einer starken molekularen Synthese und Theorie flankiert wird. Das DFG-Graduiertenkolleg Bioaktive Peptide - Innovative Aspekte zur Synthese und Biosynthese bildet einen weiteren Baustein der anwendungsorientierten Forschung. Auch das Institut für Chemie pflegt eine Reihe von Kooperationen mit außeruniversitären Partnern aus dem Forschungsumfeld in Berlin und Brandenburg.

Zahlen und Fakten

  • etwa 4.300 Studierende in eigenen Studiengängen
  • etwa 120 abgeschlossene Promotionen jährlich
  • 80 Professor*innen
  • etwa 550 wissenschaftliche Mitarbeiter*innen 
  • etwa 200 nichtwissenschaftliche Mitarbeiter*innen
  • etwa 150 studentische Beschäftigte

Dekanat

  • Prof. Dr. Etienne Emmrich (Dekan, auch zuständig für Internationalisierung und wissenschaftlichen Nachwuchs)
  • Prof. Dr. Martin Oestreich (Prodekan für Forschung)
  • Prof. Dr. Andreas Knorr (Prodekan für Studium und Lehre)

Fakultätsservicecenter

Standort

Kontakt

Fakultät II - Mathematik und Naturwissenschaften

+49(0)30 314-23759

Sekretariat Sekr. BEL 1
Adresse Marchstr. 6
10587 Berlin