Technische Universität Berlin
Alle News

Zukunftsweisende Architektur für Start-ups aus der Grünen Chemie

In dem Architekturwettbewerb für den Entwurf der Chemical Invention Factory (CIF) „John-Warner-Center for Start-ups in Green Chemistry“ wurden zwei erste Preise und ein dritter Preis vergeben. Mit dem ersten Preis wurden die Entwürfe der Büros SEHW Architektur aus Berlin und SWAP Architekten aus Wien prämiert. Den dritten Preis erhielt das Büro Erchinger Wurfbaum Architekten aus Berlin. Im anschließenden Verhandlungsverfahren wird bis Ende Oktober 2020 entschieden, welcher Preisträger den Zuschlag für die weitere Planung des Projekts erhält.

Planungsbeginn soll im November 2020 sein. Auf 2.095 Quadratmetern Grundstücksfläche wird ein Laborgebäude entstehen, das Gründungsteams im Bereich der Grünen Chemie zwölf Laboreinheiten für einen Zeitraum von jeweils zwei Jahren zur Verfügung stellt. Die Gesamtbaukosten belaufen sich auf rund 11 Millionen Euro. Mit diesem Projekt will die TU Berlin die Forschung und Entwicklung in diesem Bereich vorantreiben sowie Kooperationen verschiedener Gründungsteams untereinander als auch mit Partner*innen aus der Lehre und der Wirtschaft ermöglichen.

Weiterführende Informationen

Erfahren Sie mehr.