Technische Universität Berlin
Alle News

„Unser Lebensstil muss auf den Prüfstand“

Der Aufruf „Für eine klima- und naturverträgliche, sozial gerechte Lebens- und Wirtschaftsweise“ liest sich als ein „Nicht weiter so!“. Die Initiator*innen, darunter Dr. Stefan Heiland, Professor für Landschaftsplanung und Landschaftsentwicklung an der TU Berlin, gehen mit der westlichen Lebens- und Wirtschaftsweise hart ins Gericht. Sie beruhe auf einem immensen Energie- und Ressourcenverbrauch und habe bislang nur einem Teil der Menschheit, vor allem im globalen Norden, qualifizierte Arbeit, Wohlstand, Bildung und Gesundheitsfürsorge gebracht.

Die 191 Erstunterzeichner*innen und die rund 1.500 Unterstützer*innen fordern deshalb eine drastische Reduzierung des Energie- und Rohstoffverbrauchs und sind der Meinung, dass ohne eine Änderung des westlichen Lebensstils wirksamer Klimaschutz und der Erhalt der biologischen Vielfalt nicht möglich sein werden. Am 31. August 2020 übergaben Stefan Heiland und Danny Püschel vom Naturschutzbund (NABU) den Aufruf an die Bundestagsabgeordnete Sylvia Kotting-Uhl, Vorsitzende des Ausschusses für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit des Deutschen Bundestags.

Weiterführende Informationen

Erfahren Sie mehr über die Grenzen von Technologien, verdrängte gesellschaftliche Widersprüche und einen Jugendtraum im Interview mit Prof. Dr. Stefan Heiland.