Technische Universität Berlin
Alle News

Tief in die Zelle geblickt

Den Wissenschaftler*innen der TU Berlin und des EMBL Heidelberg mit Unterstützung aus der Universität Göttingen und dem Max-Planck-Institut für biophysikalische Chemie, Göttingen, ist es jetzt gelungen, das sogenannte Expressom, eine Art molekulare Maschine in Bakterien, die für die Proteinproduktion zuständig ist, erstmals in lebenden Zellen eines Bakteriums zu beobachten.

Das Besondere dabei: Sie konnten sämtliche Schritte – von der DNA (Erbinformation) bis zum fertigen Protein – im Expressom beobachten. Um die Struktur bis ins Detail aufzuklären, kombinierten die Wissenschaftler*innen die sogenannte Crosslinking Massenspektrometrie, bei der Informationen über die Zusammensetzung und relative räumliche Orientierung von Proteinkomplexen gesammelt werden, mit der hochauflösenden Kryo-Elektronentomographie. Die Ergebnisse wurden jetzt in der renommierten Fachzeitschrift Science publiziert.

Weiterführende Informationen

Erfahren Sie mehr in unserer Pressemitteilung vom 5. August 2020.