Technische Universität Berlin
Alle News

Prof. Dr. Ottmar Edenhofer ausgezeichnet

Professor Dr. Ottmar Edenhofer, einer der weltweit einflussreichsten Pioniere der Ökonomie des Klimawandels, ist Preisträger des diesjährigen Umweltpreises der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU). Der TU-Professor für die Ökonomie des Klimawandels ist Direktor des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung (PIK) und des Mercator Research Institute on Global Commons and Climate Change (MCC) in Berlin.

In seiner Forschung beschäftigt sich Ottmar Edenhofer mit wirtschaftspolitischen Lösungen mit Bezug auf globale Gemeingüter. Als Mitglied des Weltklimarats (IPCC) und Mitverfasser verschiedener IPCC-Berichte sowie Berater der deutschen Bundesregierung konnte er Teile des deutschen Klimapakets sowie internationale Klimaverhandlungen wie das UN-Klimaabkommen von Paris maßgeblich beeinflussen. Dabei rückte insbesondere sein Vorschlag, einen Preis für den Ausstoß von Kohlendioxid (CO2) als steuernde Maßnahme für mehr Klimaschutz einzuführen, in den Fokus.

„Ich freue mich sehr über diese Auszeichnung für Ottmar Edenhofer und gratuliere ihm herzlich. Mit seinem Einsatz auf der Suche nach gerechten und ökonomisch sinnvollen Lösungen für die Herausforderungen des Klimawandels bringt er nicht nur wichtige Forschungsergebnisse in den wissenschaftlichen Diskurs ein, sondern setzt immer wieder auch bedeutende Impulse in der nationalen und internationalen Klimapolitik. Wir sind sehr froh, jemanden wie ihn an der TU Berlin zu haben“, sagt Prof. Dr. Christian Thomsen, Präsident der TU Berlin.

Mit Blick auf die weiteren Entwicklungen in puncto Klimaforschung ergänzt er: „In Sachen Klima muss gehandelt werden, und die TU Berlin mit ihren vielen Fachgebieten im Forschungsspektrum ‚Klima‘ ist prädestiniert dafür. Sie muss sich aber Gehör verschaffen, insbesondere bei der Politik. So arbeiten wir derzeit, zusammen mit dem PIK-Potsdam und Ottmar Edenhofer sowie mit anderen wissenschaftlichen Einrichtungen in Berlin und Brandenburg, intensiv an der Etablierung eines neuen Forschungszentrums zum Klimawandel.“

Der mit 250.000 Euro dotierte Preis wird voraussichtlich am 25. Oktober 2020 in Hannover durch Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier an Ottmar Edenhofer übergeben.

Weiterführende Informationen

Pressemitteilung der Deutschen Bundesstiftung Umwelt vom 2. September 2020

Prof. Dr. Ottmar Edenhofer © Christian Kielmann

Prof. Dr. Ottmar Edenhofer, Pionier der Ökonomie des Klimawandels